20.12.08

PAINT UR LIFE!!!!!!


she loves orange bubblegum


pain killah


paint your life!!!






































































meine neuen sets, mein neuer style. so als würde man wände bemalen.

üübrigens...wände bemalen...das kommt auch noch mal dran, so viel ist sicher!!!! weg mit dem grau, ich kann's nicht mehr sehen!!! her mit den farben!!!

19.12.08

surfen und fotos gucken...

mir ist gerade eine nettes forum mit unmengen von harajuku bildern aufgefallen. zahlt sich extrem aus, da mal hinzugucken und sich an den bildern zu erfreuen. ich steh unheimlich auf diese kreativen leutchen...ist immer wieder schön, solche bilder zu sehen.

hoffnungsschimmer

ich kann vermelden, dass sich gerade der erste sonnenstrahl seit wochen blicken lässt. wusste gar nicht, wie sehr ich die sonne brauche. ich neige ja nicht wirklich zur dauerdepression, aber wenn du wochenlang nur grauen himmel siehst und bei eisregen rausmusst, könntest du schon leicht in die moll-skala rutschen. jetzt versteh ich, warum die leute in finnland so mies drauf sind und warum die filme alle so extrem runterziehen (bis auf den anarcho-humor, den man dort einfach entwickeln muss, um nicht völlig durchzuknallen). und warum dort so viele alkis rumhängen und suizid quasi zur tagesordnung gehört. ich hab einfach genug von den weissen verkniffenen gesichtern rundherum und ich fürchte, ich kann meins da gar nicht mal ausschliessen. wahnsinn, wie gut so ein lichtstrahl aus dem himmel tut. mein gemüt wird langsam auch wieder sonniger und ich beginne schon wieder, pläne zu schmeiden, für den frühling...denn den kann man gerade hier und jetzt sehen...es ist lieblich. klingt komisch, aber es ist wirklich einfach nur...lieblich.

yo, was hab ich also vor im frühling? ok, das übliche...das grüne gras küssen und herzen, mit einem güldnen winz-sichelchen das gras trimmen und auf die höchsten bäume klettern um mispeln zu schneiden und mit den buntgescheckten vogeleiern zu liebäugeln...und mehr noch...leben, viel fortfahren, arsch hochkriegen, kochen lernen (jawoll, so richtig mit allem drum und dran)...und dann plane ich noch ne ballonfahrt. ich möcht mit nem heissluftballon fahren. es ist so richtig teuer, hab ich erfahren (an die 200 euro pro person), aber ich wünsche es mir schon so ewig lange. denke mal, solche wünsche sollte man sich erfüllen.

mann, ich freu mich so über diese paar sonnenstrahlen...

18.12.08

warten auf den ersten schnee...um uns abzuhärten....

wunderbar vorweihnachtliches wetter haben wir...aus dem vorausgesagten schneesturm ist nicht viel geworden. grau in grau. keine spur glitzerweiss irgendwo zu sichten. es stürmt. man hat uns schnee versprochen, aber dafür ist es anscheinend ja zu warm. also stürmt es nur. und was an diesem sturm auffällig ist, ist, dass er von allen seiten gleichzeitig stürmt. und er stürmt prinzipiell unter meinen schirm. der dann wieder mal umkippt. wenigstens ist dieser schirm hier noch korrekt und sieht nicht wie ein skelett aus. skelettschirme sind cool, keine frage, sie erinnern an die gestalten von gorey und an tim burton, aber hab mal nen skelettschirm bei einigermassen herbem wetter dabei, dann gewöhnst du dir die romantik schnell ab.

kollegin meinte noch zu mir, dass es immer regnet, wenn sie keinen schirm dabei hat. kauft der frau doch mal einen schirm!!!!!!!!

ich glaub, ich hab alle weihnachtsgeschenke beisammen. hauptsächlich bücher und dvds, was sowieso das beste ist. und gar nix vom weihnachtsmarkt!!!! kenne auch keinen, der mit diesem ethnozeug noch wirklich freude hat. kennt ja jeder schon und hat davon unmengen daheim rumstehen. ich könnte noch basteln!!! aber eigentlich geht's ja darum, freude zu bereiten und mit nem verkorksten strohstern kann ich die leutens nur noch abtörnen...hab ich schon als kind bestens hingekriegt.

war die letzten tage damit beschäftigt, nicht krank zu werden. einige anzeichen waren eindeutig. hammerkopfschmerzen (drei tage lang), ausserdem war mir eiskalt. heute geht's wieder ganz gut, kein kopfweh und warm ist mir auch. denke mal, das war's dieses jahr mit der grippe...aber verschreien darf man's auch wieder nicht.

in japan rennen schon die kleinen kinder bei nem schneesturm nackt rum, zum abhärten, damit sie nachher als erwachsene die stresskultur besser verkraften können. wäre bei uns auch mal zu überlegen. wenn wir alle nackt rumlaufen, bei solchen temperaturen, werden wir noch härter als wir es schon sind, ausserdem gibbet dann immer was zu lachen. aber warten wir am besten auf den ersten schnee. dann legen wir los.

13.12.08

weiterführende lektüre: wie sieht denn ein ei von innen aus???

ergänzende lektüre zum vorigen posting! bevor wir uns an unser experiment wagen, müssen wir uns natürlich über das ei selbst schlau machen. wie ist es nun beschaffen und was genau löst die explosion aus? ich denke ja, es liegt an der darin befindlichen luftkammer. oder aber am dünnflüssigen eiklar, das sich infolge der erhitzung ausdehnt.






http://www.huehner-info.de/infos/eier_aufbau.htm

auf dieser website findet ihr alles, was ihr über eier wissen wollt und müsst.


für mikael: wie bringt man ein ei in der mikrowelle zur explosion?

da heute die rede darauf kam und einige weiterführende erklärungen vonnöten sind:

du brauchst:

1 mikrowelle
1 ei, roh
1 gefäss
1 wasser

du leerst 1 wasser in 1 gefäss. du legst 1 ei in 1 gefäss. vorsichtig...wir wollen ja nicht, dass 1 ei jetzt schon putt geht. du stellst 1 gefäss mit 1 ei in 1 mikrowelle.
dann dehst du 1 mikrowelle voll auf....
bis 1 wasser zu kochen beginnt.
der vorgang dauert nícht allzu lange. sagen wir 3 minütchen.

das ergebnis unserer heutigen versuchsanordnung:
1 ei legt 1 einwandfreie explosion in 1 wasser in 1 gefäss in 1 mikrowelle hin.


1 mika putzt 1 stunde, hehehe.....


glühwein piss off

da kolleginnen den wunsch geäussert haben, mit mir das kommende weihnachtsfest stilgemäss zu feiern, soll heissen mit einem glühweingelage und anschliessender runde über den adventkitschmarkt, muss ich mir hier wieder mal luft machen, auf die gefahr hin, dass mich jetzt alle für ein asoziales kleines arschloch halten, das den netten leutchen, die ja nur ein gutes soziales umfeld für sich und mich schaffen wollen, schon aus prinzip den spass verdirbt. jein, sag ich da mal. nicht aus prinzip. den spass verderben...das immer. oder immer öfter. seit ich mir klar werde, wie viel ekliges zeug ich schon unternommen hab, nur um irgendwo dabeizusein. als mitglied. als dazugehörender. als nicht-aussenseiter. als frau der stunde. denn eingeladen werd ich immer. was mich irre nervt. ich denk ja immer - mann, ignoriert mich endlich mal!!! dann muss ich mir keine so dämlichen ausreden ausdenken wie...ich hab gerade an diesem abend ein date. ist wohl die blödeste ausrede der welt... (bin ja nicht gackt, der ununterbrochen dates hat...wer gackt kennt, der kennt auch sein obskures hobby, nämlich wie wild leute zu daten)

erstmal hasse ich glühwein. vom geruch allein wird mir kotzübel. und ich hasse leute, die sich um die glühweinstände scharen, immer besoffener werden und irre reden schwingen. die dann kurz ins gebüsch kotzen (wenn du glück hast und das zeug nicht auf deinen schuhen landet) und nachher wieder weitersaufen. ich würd ja schon kotzen, wenn ich das zeug rieche. ich bin der mensch, der um punschhütten und glühweinstände einen riesenbogen macht. ausserdem schmeckt das zeug wie heisse pisse mit gewürzen.

wenn dann nachher noch ein adventmärktchen dazukommt, eins von der brutal kitschigen sorte, dann weiss ich nicht so recht, ob ich am abend nach dem heimkommen nicht doch dasitzen werde, im bläulichen fernsehgeflacker, und mit einem messer an meinen pulsadern rumschnitze. am besten bei orgelmusik. ja, orgelmusik wie sie dr. phibes, the one and only, produziert (ihr wisst schon, wenn der sarg von unten rauf fährt). das wär stilgemäss. hab ich schon mal erwähnt, dass ich phibes sehr sehr mag? ....

jedenfalls, vielleicht bin ich doch ein kleines asoziales arschloch. alles weist darauf hin. die erkennungsmerkmale sind eindeutig. und so sage ich frohen gemüts, wie jedes jahr um diese zeit:

GLÜHWEIN PISS OFF!!!!!!!!!!


9.12.08

hypemachine und kollegen

da ich seit einiger zeit ununterbrochen internetradio höre, würd mich mal interessieren, was ihr so hört...wenn ihr den compi anmacht. habt ihr lieblings-internetradios, die ihr euch regelmässig reinzieht? über tipps würd ich mich freuen. musik ist echt meine droge. weiss nicht, was ich auch nur einen tag ohne mukke machen würde - wäre nicht zum aushalten.

ich häng momentan an der hypemachine wie ein vampir. ist ne feine sache - hypemachine durchsucht musikblogs täglich nach neuen einträgen. so bleibt man nett auf dem laufenden...obwohl's machmal schon relativ hip hop lastig werden kann an manchen tagen. man kann aber auch unglaubliches neu entdecken bzw. wiederentdecken. denke mal, auch rares zeug...ist ne nette fundgrube, vor allem, wenn man mal mehr zeit zum stöbern hat. man kann sich auch reinziehen, was die anderen user so favorisieren und gerade hören. kann ich ehrlich empfehlen.

http://hypem.com/


das wandelnde duftbäumchen

also. du wartest lange an der bushaltestelle, aber es stört dich nicht, denn du wartest im wintersonnenschein. die luft ist wunderbar kalt und frisch. dein kopf ist klar, alles im grünen bereich, in anderen worten, du geniesst die winterluft.
du enterst den bus und nimmst in der letzten reihe platz. kaum leute, irgendwie ist es doch recht schön, bus zu fahren. die luft im bus ist wirklich angenehm. feine sache. denkst du.
die bestimmte haltestelle. er entert den bus. er setzt sich direkt vor dich. natürlich, das macht er immer. egal, um welche uhrzeit du den bus nimmst. er wird da sein. und vor dir sitzen. sein haar glänzt fettig im sonnenlicht. es würde auch ohne sonnenlicht fettig glänzen. denn er ist es - jener, der tonnenweise pomade in sein haar matscht. kein gel, sondern pomade. die mit dem süsslichen geruch. dein magen hebt sich.

er hat parfum verwendet! es riecht wie in einem kitschigen alptraum von vorstadt-ethnoladen, nur noch viel schlimmer. dein magen hat inzwischen im hals platz genommen. bevor du zu kotzen beginnst, bindest du dir ein tuch über mund und nase.

deine klamotten stinken noch stunden nachher nach ethnoladen und billiger pomade. und irgendwie gehört das alles schon zu deinem leben. wenn es dir nicht so sauschlecht wäre und keine kotzgefahr bestünde, dann würdest du wie ein irrer lachen.

6.12.08

stencil - empty walls are criminal


das video ist leider gelöscht worden.




5.12.08

pierre magnan: tod in bronze




im kleinen ort manosque in der provence wird wieder gemordet, was das zeug hält. diesmal sind es die mitglieder der gourmetvereinigung „le galet des aures“, die nacheinander umgebracht werden. am tatort riecht es verdächtig nach bittermandel. natürlich weiss jeder, was das bedeutet, doch wie der serienmörder dabei vorgeht, ist ein wahrer leckerbissen für den leser. der kommissar, wie immer als lässiger sonderling beschrieben, hat es diesmal auch recht schwer. in mühevoller kleinarbeit fügt er die einzelteile eines puzzles zusammen, das düsterer nicht sein könnte. die atmosphäre des romans nimmt den leser nach den ersten kapiteln völlig gefangen, der ort manosque, in wunderbar gezeichneten, liebevoll detaillierten bildern beschrieben, scheint zum greifen nah, man vermeint, selbst anwesend zu sein und kann die stimmung fühlen, als wäre man tatsächlich vor ort. die charaktere muten äusserst lebendig an, man merkt, dass der autor viel zeit damit verbringt, menschen zu beobachten, und man muss wohl menschen mögen, ihre kleinen spleens und eigentümlichkeiten, damit man sie dermassen wirklichkeitsgetreu beschreiben kann.
sidoine appollinaire hélios ist ein solcher mensch. ein künstler, wie er im buche steht, ein genialer verrückter, einer, der dinge für die ewigkeit schafft und selbst seltsam ewig anmutet. das haus, in dem hélios lebt, ist eines dieser häuser, die geschichte sind und geschichten erzählen – allein schon wegen hélios und seinem haus sollte man dieses buch lesen. ein morbider kriminalroman, der erst nach den ersten kapiteln seine wahre grösse entfaltet, eine düstere ästhetik, die manchmal auch in gut gelungenen schauergeschichten zu finden ist. beinah dämonisch erscheint die landschaft, bei nacht fremd und schaurig wie auf einem anderen stern, mit einsam gelegenen alten häusern, deren mächtige mauern schon ewig wind und wetter trotzen, aber einen serienmörder nicht davon abalten können, weiterzumorden.
fazit: eigentlich kann ich dieses buch allen uneingeschränkt empfehlen. krimis sind ja so eine sache für sich: dem einen zu grossmutter- oder tantenhaft, dem anderen zu mainstreamig, werden sie selten bis gar nicht zur hand genommen. was manchmal schade ist. pierre magnan schreibt grosse, grandiose kriminalliteratur und bietet darüber hinaus überaus genussreiche einblicke in leben und gepflogenheiten seiner provenzalischen landsleute. der humor kommt dabei nicht zu kurz, denn das kauzige, das sonderliche, scheint in diesem landstrich überaus gut zu gedeien.

3.12.08

stylish oder einfach nur grauenerregend?

mich würd mal eure meinung hierzu interessieren. ich war grad auf polyvore, ein neues set basteln und suchte mal bei den bildern so rum. hab auch einiges gefunden, nur leider nicht das, was ich erwartet hätte, nämlich erwachsene models, oder zumindest jugendliche, die einigermassen wissen, was sie da machen.


die bilder hier haben mich schwer geschockt. zum einen, weil sie eine form der ausbeutung darstellen, die heute stillschweigend toleriert wird, zum anderen, weil das kleine mädchen wohl übelst unterernährt und fast vorm verhungern ist - alles unter dem deckmäntelchen von mode und lifestyle...sowas ist halt stylish, wenn schon degeneriert, dann auch so richtig in die vollen. einige der bilder möcht ich hier nicht mal reinstellen, weil sie hart an der grenze sind. weil sie beim betrachter assoziationen wecken, die abstossender nicht sein könnten - und wer hier sagt, es läge am betrachter, wie er sowas sieht, der kann sie nicht mehr alle haben. es heisst ja so schön, die bilder wären immer unschuldig, und der betrachter sieht etwas darin, was eben nicht gegeben ist - der betrachter wäre irgendwie pervers, aber die verursacher der bilder...die natürlich nie im leben, die sind unschuldig und rein.


die bilder sind die hölle. seht euch mal die augen des mädchens an. und ihren ausgezehrten körper. sie ist superschön hergerichtet und geschminkt, aber der horror ist umso schlimmer dadurch. ich frag mich wirklich, wer sowas gut oder ästhetisch finden kann - und ich frage mich, welche eltern ihre kinder einer solchen tortur aussetzen. was das für eltern sind.

ich hab mal vor jahren im tv eine sendung gesehen, über misswahlen in den usa. nur waren die missen keine ausgewachsenen mädels, sondern kleinkinder, die von ihren müttern dazu gezwungen wurden, mitzumachen. die kleinen waren so kaputt und wollten das alles überhaupt nicht - haben nur die tränen tapfer runtergeschluckt, weil die liebe mom danebenstand und wie ein honigpferd grinste. und weil die liebe mom ihnen daheim wohl eine reingesemmelt hätte, wenn das kleine kid nicht pariert hätte. manchmal hat's ihnen dann doch die tränen rausgedrückt. die gesichter der horrormütter waren dann sehenswert. es war so, als wären die kleinen kinder material, das man zu jedem zweck einsetzen kann, weil man als erwachsener eben stärker ist.

mich würde eure meinung dazu echt interessieren. wie ihr diese photos wahrnehmt. ich stell den link zur website natürlich ebenfalls rein, damit ihr euch die ganze sache mal angucken könnt.

stylish, oder? (....) auf der website seht ihr auch, wie erschreckend dünn die kleine ist. sieht so aus, als wär sie kurz vorm verhungern.
die photoserie heisst bezeichnenderweise "children as dolls"....







2.12.08

gänsehaut und leuchtende augen


langsam stellt sich bei mir doch eine art vorfreude auf weihnachten ein. aber nur dann, wenn ich allein bin, am besten in der natur, oder wie hier auf meinem balkon in der nacht. blick auf nachbars garten. den baum hat er seit einigen jahren illuminiert. sieht aber ganz nett aus, im gegensatz zu den hölleninstallationen, die es hierzulande auch schon gibt. auf jeder hausfassade turnt mindestens ein weihnachtsmann herum, die rentiere nebst schlitten parken im garten, und die bäume verwandeln sich in sonderbare lichtskulpturen. und gebilde gibt es, die die hölle selbst ausgespuckt zu haben scheint - man weiss nicht mal, was das für gestalten sind, die in den gärten abhängen, aber sie sind irgendwie bedrohlich. eine art präweihnachtliches silent hill. illuminierte monster, die mächtig einen auf x-mas machen, von dem sie leider null ahnung haben. ne persiflage. laut und brutal. es wäre schön...ohne diesen irrsinn.

ein wald. tief verschneit. spuren von rehen, hasen, vögeln und anderen waldbewohnern. eine krippe mit heu, aus der sie fressen. alles so still, wenn der schnee fällt. das einzige glitzern stammt von den eiszapfen in der wintersonne und von den sternen in der nacht. ich wünsche mir, einmal weihnachten so zu erleben. so still, dass man sogar den schnee fallen hört und die sterne in der winternacht klirren.

priscilla baby




tja. nun ist es also soweit. die vogelspinne, mit der ich über 10 jahre zusammengewohnt hab, ist gestorben. sie sieht friedlich aus, wie sie so daliegt. am ende war es anders...sie hat fressen und trinken ganz eingestellt und sich auf den tod vorbereitet - so machen das die spinnen und ich denke, auch die echsen (hab ich von anderen terrarianern gehört, die geckos hatten). die tiere haben ne innere uhr und wenn die abgelaufen ist, ist es wirklich ein für allemal vorbei. da kannste gar nix mehr machen. anders als beim menschen, der irgendwie ja immer noch zu reanimieren ist oder künstlich ernährt werden kann. tiere essen gar nichts mehr. und sie verfallen vor deinen augen. sie werden immer kleiner und kleiner und sie können nicht mehr gehen. priscilla war immer auf ihrem schlafplatz. am ende war sie nur noch ein müder fell-ball. ich vermisse sie total. sie war so ne nette persönlichkeit - ja, auch spinnen haben ne persönlichkeit, jede ist anders. und jede ist liebenswert und es wert, kennengelernt zu werden. ok, ich spinn jetzt wieder rum...wollte nur sagen, dass man den tieren gar nix zutraut ausser fressen und sich vermehren, aber so ist es nicht.
ich kann sie nicht aus dem terrarium nehmen. verweigere die realität...ich lasse bei tag das licht an, wie immer. und sie liegt da und sieht friedlich aus. nur sehr, sehr klein. ich liebe diese spinne.

wie geht's nun weiter mit terraristik?...manche lassen es für immer sein. bei m. war es so. er hatte drei spinnen. 2 baumspinnen (avicularia metallica) und eine grosse theraphosa leblondi. alle drei waren männchen und männchen sterben ja immens früh. die haben vielleicht die hälfte der lebenserwartung der weibchen, wenn überhaupt. m. hatte dann mal genug. versteh ich auch, obwohl ich ihn immer dazu animieren will, weiterzumachen. seine terrarien stehen leer herum, es sieht irgendwie traurig aus. er hat sie auch nie weggeräumt. vielleicht kommt er im frühling mit mir mit zum tierhändler. ich werd nämlich weitermachen. irgendwann im nächsten jahr. ich werd zum tierhändler schauen und mir ein, zwei spinnenbabies zulegen, die ich aufziehen werde. wahrscheinlich zwei. wir haben 2 babyterrarien, die leer stehen. also wird es bald wieder nachwuchs geben. kleine vogelspinnen, hoffentlich mädels...natürlich kein ersatz für priscilla, aber darum geht es ja auch nicht. die kann keiner ersetzen. sie werden ganz anders sein. jede für sich. und irgendwie freu ich mich schon total. und kalinka hab ich ja immer noch!*g* die grosse, dicke, schwarze vogelspinne, die gefrässigste spinne aller zeiten!
vielleicht kommt auch m. wieder auf den geschmack - wäre gut, weil gerade er ein totales talent hat, mit diesen tieren umzugehen. sie mögen ihn nämlich echt gern. vertrauen ihm. haben nie das gefühl, dass er ihnen was tun will. mal sehen. ich werd ihn auf jeden fall mitnehmen.

26.11.08

23.11.08

weit unter uns...die lichter der stadt





es war wieder mal so ein abend. eiskalt und trotzdem das gefühl, man müsste raus aus den vier wänden, weil irgendetwas da draussen zu warten schien.


dann sollte man nicht zögern, das gefühl ist schon richtig. man würde etwas verpassen, manches davon wichtig..zu wichtig. auch wenn es draussen kalt ist. wir wollten einfach nur reden, und draussen rumlaufen, obwohl es kalt war. also waren wir dort, wo es wirklich still ist, nämlich am friedhof. der erste schnee ist heute gefallen, hat sich aber nicht gehalten...trotzdem...es war für uns der erste wintertag des jahres. und so passte ein friedhofsspaziergang auch gut dazu.

elisabeth wollte wasteland sehen und so waren wir auch dort, obwohl es schon dunkel war, als wir dort ankamen. ein, zwei schritte hinein ins niemandsland und ich wusste genau, dass es keinen ort gab, der stiller war, auf der ganzen welt. die sterne waren klar wie kristall und der himmel war blau. nachtblauer samt. es war eiskalt. und trotzdem war es nicht unangenehm, es war heimelig. heimkommen. irgendwo weit unter uns lagen die lichter der stadt. wir waren weit oben. bei den grossen alten bäumen. wie in einem anderen universum. die ersten nachtvögel regten sich, die geräusche der natur waren wieder mal so schön. so nötig. wie manches andere. dinge, über die man nie schreiben würde. dinge, die man versteht oder nicht. eine welt, die man versteht oder nicht. heimkommen. und es ist so weit weg von der normalen welt. ich wusste gar nicht, was für eine reise das ist...wie weit, weit man weg muss. das zurückkommen ist nicht wirklich schön. es wurde mit der zeit so kalt, dass wir wegmussten. als wir wieder in der stadt waren, war es wie eine ohrfeige. es war fremd...alien. einfach nur alien *sfz*


an manchen orten ist der himmel näher. und die sterne klarer. und das blau des nachthimmels brennt sich in deine augen. mein herz ist weggeflogen, es sitzt mit den nachtvögeln in dem wipfel eines hohen baumes.


die bäume von wasteland



trees and crosses



virtueller Friedhof



portal


21.11.08

floating on a wave of luv

irgendwie haut hier alles so perfekt hin in der letzen zeit...mucho love for this creature here...big hearts, big emotions...rawr...perfect!! ich treff dauernd leute, die mir ganz einfach so die tränen in die augen kloppen, nur durch ihre art und weise, mit mir umzugehen. irgendwie sehnen wir uns alle danach, aber wir tun alle so immens cool. oder? und irgendwie verrecken wir ganz heftig unter unserem panzer aus eis.
nächte durchquatschen, dinge sagen und tun, von denen wir immer geträumt haben, und manchmal sogar in diesen riesengrossen nachthimmel surfen, und irgendwie waren die sterne nie näher als in diesen nächten.

well, i'm happy. finally.;-)

und wer hier noch sagt, dass es irgendwie komisch wäre, sich einfach auf diese welle zu schmeissen und draufloszusurfen, der soll net reden, sondern es einfach mal versuchen.

18.11.08

die blauschwarze höllenmatte

nun gut, liebe leute, ich erzähle euch die story, obwohl ihr mich dann als einen kompletten idioten ansehen werdet - der ich ja bin...

kleine vorgeschichte: ich hatte im sommer neurodermitis. zum ersten mal im leben, echt eklig, mit vielen offenen wunden, wobei auch die kopfhaut nicht verschont blieb. bin ja davon genesen, mit viel cortison, desinfektion und meditation. letzere beiden könnte man auch streichen, es war das cortison.
jedenfalls - moi stellte in den letzten wochen ja fest, dass moi nicht gerade das auf dem kopf trägt, was moi als annehmbare frisur bezeichnen würde...also war der gang zum friseur doch einigermassen angesagt. ok, aber man kann beim friseur ja auch nur die haare schneiden lassen, man muss sich nicht gleich ne blauschwarze färbung raufknallen lassen. aber ich war so gut in fahrt...ausserdem dachte ich, es würde ja gleich immens jucken oder schmerzen, wenn die farbe einwirkt und tatsächlich für die kopfhaut schädlich ist. hat aber nicht gejuckt. war so wie früher auch - einigermassen unangenehm, aber nicht wirklich auffallend.

nach einigen stunden daheim hatte ich nasse haare...nicht, weil ich wieder haare gewaschen hab, sondern weil die kopfhaut an einigen stellen offen war...die wunden nässten und es juckte total irre. hab ein höllenweekend hinter mir. den ganzen samstag und sonntag hatte ich probs, erst gestern war es wieder einigermassen ok...ich konnte arbeiten gehen und man sah nix von den wunden...sah ganz schön aus, nach friseur eben...blauschwarz...darunter noch immer ne knallrote kopfhaut...paar exzeme...appetitlich....echt übel, das ganze. heute ist es wieder ganz ok und verheilt, abe ich bin noch immer völlig fertig von diesem weekend. hab mich kaum entspannen können.

das einzige, was mich wirklich gefreut hat, war narnia im tv...ich war sogar in der lage, mich völlig wegzubeamen. wunderschöner film und hatte eindeutig ne heilende wirkung auf mich.

ok, aber inzwischen halt ich mich selbst für nen idioten oder jackass in reinkultur. welcher normale mensch mit neurodermitis lässt sich so'nen chemischen matsch auf die birne kloppen? war ja klar, dass es böse enden würde....
ich frag mich nur, wie ich in zukunft zu meinen schwarzen haaren kommen werde. vielleicht gibt es mittel für allergiker/innen...werd mich diesbezüglich mal schlau machen müssen...

12.11.08

reverend beat-man




awesome...feine mukke!!! heftiger typ. *lol* ich geb mir jetzt den rest des tages in voller dröhnung...

die grosse fenster-aktion

und die nächste aufregung folgt auf dem fuss. so wie es sich gehört! zuerst hatten wir ja noch eine kleine, mörderische verstopfung incl. überschwemmung (der see in der küche)...dieses mal kam's gleich noch viel dicker: die grosse fensteraktion!

soll heissen, unser lieber vermieter hat sich dazu entschlossen, genau jetzt - bei diesen doch ziemlich kalten temperaturen - die fenster auswechseln zu lassen! es war recht kühl hier in der wohnung, wir waren alle vermummt trotz des hierzulande herrschenden vermummungsverbots (flachwitz) - und wir harrten der dinge...viel konnten wir eh nicht dagegen ausrichten...eigentlich gar nix...dann und wann schneiten meine eltern rein und brachten verpflegung...die küche war manchmal brechend voll....wir hatten woodstock-atmosphäre oder eine art stranges pfadi-camping laufen, während 2 recht hektische handwerker die alten schönen fenster rausrissen (so gemein! ich liebte diese dinger total) - die fensterbalken wurden auch gleich entfernt (die liebte ich noch mehr - sie hatten grüne patina! so geil! DAMN!!!).

das resultat seht ihr dann unten. die bilder sagen nicht mal andeutungsweise aus, wie hypermodern die fenster aussehen...und wie riesig die teile sind. die alten fenster waren wenigstens unterteilt...das sah ok aus...aber jetzt...ich sach nur im aquarium sitzen...na wenigstens stimmt die aussicht, ich seh ja auf 'n grüppchen alter villen, das ist schon ok. aber es ist so verflucht hell ohne die alten gammligen fensterbalken. ich werd die ewig vermissen bzw. bis ich ausziehe.
und ausserdem sehen die erkerfenster..gelinde gesagt...etwas scheisse aus. eher net so passend... m. sagte klofenster dazu. stimmt schon, irgendwie. man sieht halt schon, dass die fenster nicht sooo teuer waren, und das hätten sie sein müssen...für nen erker...da müsst man halt was springen lassen. wer macht das heute schon?

jetzt stinkt es total eklig - der kleber, mit dem sie die verblendungen um die fenster geklebt haben, stinkt nach verwesender leiche. süsslich und penetrant - lüften hilft nüscht. ich hab einige kerzen angezündet und hoffe, dass die irgendwann den gestank fressen. was fast unmöglich ist - die paar kleinen kerzen gegen einen hohen raum voll leichengestank...und hier soll ich heute nacht pennen. oh man. mir ist eh so blümerant. der magen hängt im hals. und etwas schwindlig ist mir auch schon...
aber: drei tage ausgeharrt ohne zu meckern, amokzulaufen oder zu verzweifeln...gute leistung, denk ich mal...aber es war kalt, leute...schweinekalt war es...oh man...

hier ein paar bilder von der grossen fenster-aktion:








6.11.08

moi ist überspannt, was ja eigentlich der normalzustand ist

yo, was hat das ding von nebenan in der letzten zeit kreativ so getrieben? das fragen sich manche, wenn nicht alle. scherzchen. muss auch mal sein. haha!!
ich war auf myspace!
ich hab inzwischen die überladenste seite auf myspace, das möcht ich hier gleich mal erwähnen, denn ich war bestrebt, zumindest nen teil meiner überladenen persönlichkeit dorten darzustellen...das resultat ist ne seite, die angst einflösst. also wenn ich mich nicht kennen würde, dann tät ich denken, dort lebt ein girlie, das eine art todeskult zelebriert, das ganze vermengt mit visu-elementen und nem abartigen kult der toten puppen und unheimlicher mukke, die ich selbst nicht mehr hören kann...sagen mer mal dark art dazu, weil uns sonst nix passendes einfällt. die mukke...viel silent hill, viel doom und apo, und dazwischen wieder steampunk - das einzige, was ich davon einigermassen vertrage.

mh...denke mal, ich sollte mir die page eher bei nacht reinziehen, dann wirkt sie einfach besser. jetzt ist sonnig und superschönes herbstwetter und ich hab ganz doll lust, "natürlich" zu sein und kein kunstprodukt wie auf myspace. ist ja immer so - man generiert ein bild von sich selbst, das vorn und hinten nicht stimmt. mh...vielleicht ist das blog hier am autentischsten, ich denke schon. hier wird gelabert, wie einem der schnabel wächst und hier fühl ich mich am normalsten, wenn das überhaupt geht. überspannt, würde meine mom wieder sagen und mich mit diesem bestimmten stirnrunzeln ansehen. allerdings war ich seit jeher "überspannt". man könnte es also als normalzustand bezeichnen, was ich hier bringe.
ich feier auf myspace gerade nicht-geburtstag wie alice im wunderland, was ziemlich viel spass bringt. nicht-geburtstag ist cool. wenn nicht gleich das beste. und ziemlich überspannt. alice ist sowieso das überspannteste wesen, das es gibt, mit ausnahme von jeliza-rose aus tideland, die der guten alice das wasser reichen kann. gegen die beiden bin ich ein erbärmlicher anfänger.

3.11.08

neu an der actionfigurenfront




grad mal den neuen closeup posters katalog gewälzt...sind mir doch einige wirklich nette figuren aufgefallen, die zocker und filmfreaks gleichermassen begeistern ... als da wären: die neuen world of warcraft figuren, die wahnsinnig gut aussehen - ich mag vor allem eine serie wirklich gern, nämlich das wow3-viererset von dc direct: undead rogue: skeeve sorrorblade, blood elf paladin: quin'thalan sunfire, human priestess: sister benedron und dranei mage: tamuura.




 


 
ich frag mich nur, warum die human priestess wie ne drow aussieht. aber schön ist sie, für mich die schönste figur des sets.


wunderschön sind auch die neuen nightmare before christmas figuren von jun planning. bin schwer begeistert, vor allem von sally, die echt traumhaft aussieht, mehr wie eine puppe als wie eine actionfigur.

aber ich werd mir was anderes zulegen, nämlich den todesengel aus dem neuen hellboy film the golden army. er ist einfach genial, was logisch ist, da er von mc farlane stammt, was ja immer für detailreichtum und gute verarbeitung bürgt. bin schon seit jahren mc farlane fan, hab aber nie wirklich gesammelt (ich konzentriere mich lieber auf die living dead dolls-sammlung, die inzwischen schon recht nett geworden ist). den todesengel muss ich aber besitzen, das ist ganz klar.


auffallend im katalog ist auch die grosse darth vader figur, die "300 ml angenehm frisch duftendes after shave (parfumnote: ocean)" enthält....:-) ideal für den krieger, der zwischen den schlachten noch was anderes vor hat. ist nur seltsam, dass d.v. nach ocean duften soll. bei dem dachte ich eigentlich an was düsteres, patchoulilastiges. aber man lernt nie aus. hat halt auch ne andere, romantische seite, der gute vader.

alle bilder von: http://www.closeup.de/

2.11.08

vampir dingfest gemacht!

es gibt sie immer noch. sie hängen einfach irgendwo in unseren wohnungen rum und warten bis wir eingeschlafen sind. dann gönnen sie sich ein nettes getränk aus unseren hälsen. aber keine angst. einen davon hab ich dingfest gemacht und aus der wohnung geschmissen. ich hab nicht draufgedroschen. in ein gläschen, postkarte druff und vor dem rausschmiss noch ein foto für die verbrecherkartei gemacht. seht euch mal dieses saugrohr an. aber obercool, wie er so dasitzt. momentan fliegt er in einem recht warmen, netten spätherbstmorgen rum - soll schlimmeres geben. bei uns ist ja noch nicht winter.







30.10.08

living dead madness






zombini kann seine assistentin, die liebliche viv, in der mitte auseinandersägen. ne kleine, blutige säge ist als accessoire dabei. :-) wieder mal eine wirklich nette neuanschaffung, einigermassen alte dolls, dürfen auch nicht oft aus den särgen, sondern sind eher was für die vitrine - die ich mir erst zulegen muss. momentan lagern die puppen eingesargt in einem kasten. wenn ich sie dann alle in der vitrine stehen hab, gibt's wieder ein paar nette bilder.

hier nochmal zombini und die arme viv - so sehen sie im original aus:


29.10.08

ui, wie grausig oder moppen wie sau

vorgeschichte: m. wirft seine wäsche in die waschmaschine. m. schaltet ein und geht in sein zimmer, um am compi weiterzuarbeiten. ich komm 10 min. später in die küche, um kaffee zu kochen. ich bleib wie gelähmt an der tür stehen.
das bild des grauens. anstelle des küchenbodens befand sich nun ein see, der immer grösser wurde. der ursprung des sees war ein loch im badezimmerboden. zur erklärung: das loch war schon immer dort.*g* ein komisches ding, ein teil des ganzen installationssystems - wenn wasser überschüssig ist, drückt es das wasser eben dort raus. idiotisch, aber ok. weiter im text.
die waschmaschine pumpte munter weiterhin schmutzwasser auf den küchenboden raus. und action! ausschalten und moppen wie sau.

rorax rein, ein ganzes fläschchen, und dann über nacht einwirken lassen war das gebot der stunde. wirkt ja immer. aber nee. warum denn auch. die verstopfung war auch nächsten tag noch vorhanden und ich wurde langsam echt gloomy. der hausmeister, ein wirklich fähiger mann, der sich normalerweise um solche dingens kümmert, war gerade in urlaub. und die hausverwaltung hat mir heute morgen mitgeteilt, dass man anstelle des hausmeisters, der das ganze gratis erledigt hätte, eine firma angerufen hat...das würde dann halt kosten. länge mal breite, wie wir alle wissen. man darf ja auch die anfahrtszeit berappen und das geht ganz nett in die vollen.
ich wurde irgendwie zur bestie. heute ist mein freier tag und so dachte ich mir, warum nicht die aufgestauten aggros loswerden und versuchen, das verstopfte rohr im alleingang wieder zu richten. gesagt getan.

den PÖMPEL zur hand und gepömpelt wie sau. und nix passierte. ewig pömpeln und kein erfolg, sowas tut schon weh im herzen. also hab ich mal die küche geputzt. frau hat ja sonst keine anderen aufgaben im leben, ne?!? nach ca. 15 min. kam aus dem waschbecken in der küche ein so gewaltiger rülpser, dass ich fast umgekippt wäre. und ein seifig-saugendes geräusch. balsam! es war ein so schöner moment, dass ich ihn am liebsten mit euch teilen würde. leider geht das nur virtuell, aber könnt ihr euch vorstellen, was in mir vorging??? wahnsinn.

ROHR FREI!!!

cool ist auch die tatsache, dass wir das ganze nicht bezahlen müssen. seit ca. nem jahr ist bei uns im haus nämlich die regel, dass die einzelnen hausparteien verstopfungen selber zahlen müssen. sollte der hausmeister keine zeit haben. denke mal, das ganze hätte mich so viel gekostet wie 3 oder 4 living dead dolls. was der horror schlechthin wäre.
ich bin also der held der stunde. genau so soll es auch sein.

28.10.08

...that every doll must die


meine neueste living dead doll. die legendäre jeepers, club mezco edition, und limitiert. kriegt man in europa nicht, aber connections, baby, connections, hehe...war eh nicht billig *hust*. meine grosse liebe...ja...eine der schönsten, wenn nicht die allerschönste ldd, die jemals gemacht wurde.

27.10.08

goldrausch vs. rauschgold

und kann mir mal einer erklären, wo der viele goldflitter herkommt, der da grad auf dem tisch und der tastatur rumliegt??? ich mein, das möcht ich jetzt wirklich wissen. x-mas ist noch nicht, die deko lagert noch in den schachteln. ausserdem hab ich keine glitterflitterdeko, es sei denn der eine tannenzapfen mit dem vielen gold drauf (der ist SO verdammt cool, ich lieb den, aber ich hab den ja noch nicht aktiviert). es kommt, wie es kommen musste. ich krieche am boden rum und such den methodisch nach gold ab. bin im goldrausch.

...

nichts gefunden. nur auf dem tisch und der tastatur. jede menge flittergold. vielleicht war einer dieser rauschgoldengel kurzfristig mal da und hat sich hier ein päuschen genehmigt und eben dieses gold verstreut. rauschgold wäre dann der richtige ausdruck. rauschgold ist falsches gold. aber es sieht schöner aus als echtes gold. es ist überzeugender. emotioneller. es ist einfach...rauschgold. und ich liebe diesen ausdruck. wenn ich ne band hätte, würde ich sie rauschgold nennen. und im nächsten leben werde ich einer dieser rauschgoldengel, die ihr gold in wohnungen verstreuen, deren bewohner gerade im büro weilen. damit sie, wenn sie heimkommen, sich fragen, woher zum henker dieses güldne glitzern stammt.
aber ich glaub, ich wär dann sowas wie'n rauschgolddrömel.

los tiki phantoms





Video oficial de "Los Tiki Phamtoms" directe al teatre Apolo'.

26.10.08

die grossen träume...

...sind eigentlich ganz kleine. wenn man es genau besieht. aber sie erscheinen gross. unerreichbar (nun ja, fast...). die grossen träume, die eigentlich ganz kleine träume sind, sind heitere träume. viel natur, ein leben im grün, ein winzling von haus, dafür einen grossen garten, daneben ein kleiner bach, der munter vor sich hinmurmelt. ein boot. ja, das musss sein. ein boot ist immer wichtig.
ein kleines, aber grandioses leben wie in dem buch "der wind in den weiden". vielleicht nicht wie der kröterich, so viel geld muss nicht mal sein. lieber geruhsam, besonnen, wie das gartentrio maulwurf, ratte und dachs (die den kröterich ununterbrochen vor sich selbst retten müssen...). ein leben mit viel atmosphäre, gefühl..und versponnen. exzentrisch. exzentrisch ist wichtig! nicht bieder, weiss gott nicht. nicht alles, was klein ist (oder erscheint), muss bieder sein. klein, aber exzentrisch. ein haus, das eigentlich um eine teekanne herumgebaut wurde, ist für mich exzentrisch.

die bauchige teekanne als ruhepol des hauses, als dessen mittelpunkt, der den bewohner jeden tag zum genussvollen verharren einlädt...die besten gedanken kommen beim teetrinken. das ist eine tatsache. exzentische gemütlichkeit, gute geschichten im kreis der freunde, die sich regelmässig einfinden, kleine abenteuer, die manchmal sogar zu grossen abenteuern werden (die man ohne furcht übersteht, um dann zum haus, das um die teekanne herumgebaut wurde, zurückzukehren). auf der bank vor dem haus sitzen und die abendsonne geniessen, vielleicht einige alte landkarten vor sich ausgebreitet, um pläne zu schmieden..für reisen in die nähere umgebung, die dann manchmal zu grösseren reisen werden (die strasse gleitet fort und fort, aber irgendwann ist auch wieder gut und es reicht für dieses mal, man ist gewiss nicht bilbo beutlin, der ein getriebener ist, ein rastloser...der arme beutlin. so lange unglücklich, aber ende gut, alles gut, er hat es an seinem lebensabend ja doch noch geschafft, das glück zu finden).

ein abenteurer ohne übermut, einer der es geniesst, zu planen und sich die zukunft in bunten bildern auszumalen, das ist wohl das beste. einer, der nicht hastig ins blaue aufbricht, sondern sich bei einer tasse tee und in guter gesellschaft bestens darauf vorbereitet...und gute gesellschaft..die muss auch sein.
wer zu viel allein ist, verbittert leicht und vergisst ganz darauf, dass der horizont nicht an der stadtmauer endet..

24.10.08

interessante konversation im büro, gerade vorhin...

kollege 1 erzählt begeistert von einer neuen operationsmethode. ..."die niere kommt dann mal raus und es bleibt keine narbe zurück...super...total stressfrei für den patienten, etc, blah..."

kollege 2, leicht abwesend: "aber die niere ist auch weg."

22.10.08

gibt es leute, die heutzutage echt noch...

...bügeln? das war ja früher immer extrem angesagt bei den damen und manchen herren. wenn ich an m. und seine nächtlichen bügelexzesse denke...stand da am bügelbrett vor dem fernseher im bläulich flackernden licht und bügelte alles, was ihm unter die finger kam. alles. t-shirts und sogar die unterwäsche, fürchte ich. hab einige männer kennengelernt, die zur entspannung hemden bügeln, was ja, laut dad, besonders schwer sein soll. *g* besonders die kragenregion.
jedenfalls, ich hasse bügeln. und ich frage mich, wie viele leute da draussen rumschwirren, die bügeln als hobby betreiben. still und heimlich... oder offen und ehrlich, wie diese extrem-bügler, die in der eiger nordwand hängend oder während eines bungee-sprungs ihre wäsche plätten. extrembügeln hätte aber eindeutig was.
denke mal, ich sollte mir das alles nochmal in ruhe überlegen....

in the end










du musst

deinen alten kumpels öfter schreiben oder zumindest auf ihre emails antworten ihnen endlich die pakete schicken die hier schon ewig in deinem zimmer rumliegen und langsam staub ansetzen deine stories endlich ins reine tippen und sie auf homepage foren und blogs verteilen endlich wieder fotografieren gehen beine enthaaren dringend deinen hotmail und gmx account checken langsam mal überlegen was du allen zu weihnachten schenkst winterklamotten kaufen augenbrauen zupfen den haufen arbeit den du vom büro mitgenommen hast wegarbeiten oder zumindest reduzieren abnehmen weniger rauchen mehr unter die leute gehen dein sparbuch verlängern sonst verfallen die zinsen was schade wäre öfter und länger schlafen mehr wasser trinken kaffeekonsum reduzieren weniger rauchen sagte ich schon kreativer werden mehr geld auf die seite legen viel mehr arbeiten haare waschen endlich den abwasch erledigen erwachsen werden dir das gehirn rausnehmen lassen dir das gehirn rausnehmen lassen das gehirn rausnehmen lassen und es einer gemeinnützigen organisation spenden

nur wer will das schon?

17.10.08

nano-aquarien



als ich heute wieder mal fischfutter einkaufen war, ist mir etwas wirklich nettes aufgefallen, das ich mir später wahrscheinlich zulegen werde. es handelt sich um winzige aquarien, genannt nano-cubes, die es in verschiedenen grössen gibt (mit einer maximalen kantenlänge von 30 cm, was noch immer sehr klein ist). als ich mir die genauer anguckte, dachte ich zuerst, sie wären reine pfanzen-aquarien, aber dann flitzten auf einmal minigarnelen durch's wasser. :-) minigarnelen sind sowieso total nette haustiere, sie sind im gegensatz zu ihren grossen verwandten sehr friedlich, also steht einer grossen garnelen-gemeinde nichts im wege. in diesen nano-cubes kann man auch fische halten. die kleinsten eben, die es gibt (salmler wären nicht schlecht, denke ich). es gehen sich ca. 4 - 6 kleine fische aus, also schon ein minischwarm.
faszinierend sind aber vor allem die garnelen, die man jetzt bei uns auch in einer grossen vielfalt erwerben kann. mir gefallen die bienengarnelen besonders gut.


nano-aquarien sind momentan der absolute renner, so sieht es zumindest aus, wenn man sich mal in den gartencentern und tierhandlungen umsieht. jedem, der sich damit beschäftigt, ist die firma dennerle sicher ein begriff.

hier findet man nützliches zum thema nano-cubes und nano-bepflanzungen. mir gefallen die moose und farne besonders gut. der java-farn ist den meisten aquarianern schon lang bekannt, aber es gibt noch andere, ganz besonders hübsche exemplare, von denen man garantiert noch nie gehört hat. gerade in dieser nanowelt wirken moose und farne besonders gut. wunderschön sind auch die im wasser freischwebenden mooskugeln, die das wasser noch zusätzlich filtern. sie sehen bizarr aus, wie kleine planeten.:-) ich hab mit mooskugeln sehr gute erfahrungen gemacht, es stimmt wirklich, dass sie das wasser genial filtern. wenn sie sich so richtig vollgesaugt haben, nimmt man sie aus dem aquarium heraus, hält sie unter fliessend wasser und drückt sie aus, dann kann man sie wieder einsetzen. kommt unheimlich viel dreck raus. kleine helferlein im aquarium und ein extrem schöner anblick.
die nano-aquaristik fasziniert mich inzwischen wirklich. früher dachte ich immer, ein gutes aquarium müsste gross sein (damit das biotop einigermasswen stabil ist), aber anscheinend sind auch die winzlinge recht stabil. es ist eine märchenwelt, die man sich hier aufbaut und mit ein bisschen know how kann man das hobby richtig gut ausbauen. immer weiter forschen und selbst ein bisschen experimentieren...mit neubepflanzungen und sich vielleicht mal an richtig exotische tierchen wagen...gerade das macht das hobby besonders spannend.
andererseits frage ich mich, ob die garnelen und pflanzen in einem grösseren aquarium nicht doch besser aufgehoben wären. könnte ein gutes projekt sein, wenn man diese nanowelt in einem grosseren rahmen umsetzt.

14.10.08

von zimtläden und leichenbeschauern

2 neue bücher, die ich unbedingt besitzen muss und die auf meinen wunschzettel kommen, entweder für weihnachten, was ja doch noch dauert, oder für zwischendurch...




Bruno Schulz/Doreen Daume - Zimtläden

"Eine der großen Kindheitsgeschichten des 20. Jahrhunderts. Die Zimtläden erzählt von der versunkenen Welt des Schtetls in Galizien: der verschrobene Vater und seine böse Gegenspielerin Adela, verwunschene Gärten und modrige Hauseingänge, überraschend entdeckte Zimmer hinter vernagelten Türen, wo die Tapeten zu leben anfangen, das flirrende Paradies des Sommers, ein Sturm, der das Gerümpel auf dem Speicher in Wallung bringt, Nächte, in denen Schneiderpuppen zum Leben erwachen. Doreen Daume hat eine neue Sprache gefunden für das an Wortschöpfungen und atmosphärischen Bildern reiche polnische Original; mit der Verbindung von Werktreue und Erfindungsgabe hat sie einen Text von hoher Eindringlichkeit geschaffen. Sie wurde dafür mit dem renommierten Zuger Übersetzerstipendium ausgezeichnet. "
(amazon.de)



Colin Cotterill - Dr. Siri und seine Toten
"Dr. Siri Paiboun hatte bislang eigentlich nur mit lebenden Patienten zu tun. Doch nun wird er mit seinen 72 Jahren noch zum einzigen Leichenbeschauer von ganz Laos ernannt - als letzter verbliebener Genosse mit medizinischem Hintergrund. Es bleibt ihm keine Wahl, als sich ohne jedes Fachwissen, aber mit der Unterstützung zweier ebenso unqualifizierter Assistenten, an seinem ersten Fall zu versuchen: Frau Nitnoy, die Gemahlin eines Parteibonzen, ist bei einem Essen des Frauenverbands plötzlich verstorben, und Dr. Siri argwöhnt, dass es dabei nicht mit rechten Dingen zuging. Mit Hilfe eines alten französischen Lehrbuchs, vor allem aber mit viel Witz und Intuition macht er sich daran, die Sache unter die Lupe zu nehmen. Prompt gerät Dr. Siri selbst in Gefahr, doch zum Glück kann er auf zahlreiche Helfer zählen wie seinen alten Freund und Parteigenossen Civilai, die Chemielehrerin Oum und die Sandwichverkäuferin Tante Lah, die Dr. Siri jeden Mittag mit ihren Köstlichkeiten versorgt - und ein Auge auf ihn geworfen hat ..."
(amazon.de)


immer diese scheiss-paraden

spaniens oppositionsführer mariano rajoy ist in verlegenheit.
"ich muss zu dieser scheiss-militärparade", flüsterte er bei einer veranstaltung.
die mikrofone waren eingeschaltet.

(oberösterr. nachrichten)

12.10.08

jörg haider ist tot

haider ist gestern bei einem autounfall ums leben gekommen.
an der politik seiner partei wird sich nichts verändern.

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/421797/index.do?from=rss

11.10.08

the angel of innocent things









ray caesar

eine online galerie dieses grandiosen malers findet ihr hier:
http://www.raycaesar.com/pages/home.html