23.6.09

papa geppetto




seit ich den film gesehen hab, lach ich ununterbrochen in mich rein. geppetto und sein sohn sind schon so wüst, aber guck euch mal die angeödete fee an *LOOL*

20.6.09

facebook, die horrorplattform?

also, irgendetwas ist da faul auf facebook. etwas läuft da schief und zwar grundlegend. ich bin jetzt seit einigen monaten dabei und hab da sachen mitgekriegt, die man kaum glauben kann, und doch sind sie wahr.

es geht darum, dass leute unerklärlicherweise von facebook verschwinden, obwohl sie dort doch ein gutes netzwerk aufgebaut haben, bekanntschaften en masse geschlossen haben und dort auch einiges an sozialen und zockerischen aktivitäten gesetzt haben, und das regelmässig. es handelt sich nicht um leute, die, sagen wir mal, jeden dritten monat dort einchecken und dann nix tun, sondern um menschen, denen dieser account was bedeutet. also um aktive facebook user.

ich hab gestern bemerkt, dass einer meiner bekannten verschwunden ist. ein guter mann, er spielt recht viel und ist ein ganz netter. unheimlich sympathischer mensch. ich hab zuerst mal beim zocken gemerkt, dass er nicht mehr da ist. aso dachte ich, er hat mich aus seiner freundesliste gestrichen, was ich zwar nicht verstehen, aber schon akzeptieren konnte. neugierig wie ich bin, musste ich natürlich mal nachsehen, ob es seinen account noch gibt. dachte eigentlich auch nie im leben daran, dass er weg ist, aber er ist tatsächlich verschwunden. kein account mehr.
ich war baff. der mann hat wahnsinnig viele freunde auf facebook und das alles einfach so in die tonne zu kippen, dazu gehört schon was. also fragte ich mal eine bekannte, ob sie ihn auch kennt und eventuell weiss, was mit ihm passiert ist.

sie sagte, es würde sehr oft passieren, dass facebook konten einfach löscht, und zwar mit der begründung, man hätte dort zu viele bekannte. denn dann könnte man spammen, und facebook würde spammern so das handwerk legen. ich dachte, mich tritt ein pferd. wie bitte??????? zu viele bekannte sind unerwünscht, da man dann zum potentiellen übeltäter erklärt und ohne vorwarnung gelöscht wird??? dasselbe gilt für pseudonyme. facebook checkt jetzt mal durch, welche leute echt sind und welche eine fantasie-identität haben - und ich red jetzt nicht von leuten, die sich als beyoncé oder michael jackson ausgeben und so die stars verarschen. nee, es geht um leute, die sagen wir vampire wars spielen und sich nen vampirnamen gegeben haben, und als avatar ein vampirbildchen verwenden. solche leute. spieler halt.

ach ja, die spiele... facebook ist ja bekannt dafür, dass dort so viele leute zocken. was fb bisher immer wie wild gepusht hat. denn dann gab es mächtig zuwachs und das wollte man ja. nehmen wir mal vampire wars oder mafia wars als beispiel. dort überlebt man ab einem bestimmten level nur, wenn man 500 leute im clan hat. ist halt so...ne regel des spiels. also versuchen alle, die diese spiele zocken, so viele leute wie möglich zu kennen und zu adden. man muss diese leute zuerst als fb-freunde adden, dann kann man erst mit ihnen spielen. für facebook sind diese leute anscheinend jetzt potentielle cyberkriminelle, die man so schnell wie möglich von der plattform verjagen muss. jeder von facebook weiss über diese spiele bescheid, aber anscheinend die betreiber der plattform nicht - oder sie wollen es auf einmal nicht mehr wissen.


und noch ein misstand...echt grauenhaft. es gibt spiele, wo die leute auch mal was bezahlen. wenn sie spezielle items wollen, die nicht alle haben, wie z.b. auf pet society. dort gibt es feine sachen zu kaufen, alles läuft über paypal, und man kann dem verwöhnten pet mal was besonderes bieten. das problem dabei ist - pet society hängt mit facebook fix zusammen! wenn du bei fb rausfliegst, kannste dein pet vergessen. gesetzt den fall, du hast da auch noch geld reingesteckt, biste der doppelt verarschte. du hast keinen zugang mehr zu deinem pet, da du erstmal auf fb einloggen musst um dann weiter zu pet society zu kommen. oder zu anderen games, es gibt ja viele davon. nur kannst du dann nie wieder zu deinen games zurück. die sind nämlich dann geschichte.

pet society und die anderen sollten sich erstmal von facebook oder anderen plattformen trennen, sodass man die games auch spielen kann, ohne auf die plattformen zugreifen zu müssen. ich meine, es ginge ja, wenn man sowohl über facebook oder über die server der games direkt spielen könnte. warum hängen diese spiele auf gedeih und verderb mit den plattformen zusammen? man kriegt ja richtig angst, wenn man bei den spielen wirklich was weiterbringt. weil man immer fürchten muss, dass man irgendwann alles verliert, was man monatelang aufgebaut hat. es geht nicht nur um finanzielle verluste. man spielt die games, weil man sie einfach tierisch mag. jetzt kommt angst dazu, und das empfinde ich als absolut pervers.

dieser mann, den ich als kumpel verloren hab...der hatte ein pet auf pet society. level 46 oder 47, was bedeutet, dass er es schon ewig hat. vielleicht jahrelang. das pet hatte 9 räume, angefüllt mit den tollsten sachen, die man überhaupt nicht mehr kriegt. limitiertes zeug und wohl auch gekaufte sachen. das pet war liebevollst und kreativ über die jahre aufgebaut worden und war ne echte persönlichkeit. ich denk mal, der mann ist völlig am boden zerstört. mann, der muss todunglücklich sein. er hat keine chance mehr, weiterzuspielen, hat alles verloren und dann ist auch noch sein netzwerk verschwunden. wahrscheinlich hat er die namen und email-addys seiner kunpels nicht mal notiert. was man ja immer machen möchte, aber dauernd auf später verschiebt, da zuviel arbeit.

es gibt auf facebook zahllose petitionen, sagte meine bekannte, und sie laufen alle immer auf dasselbe raus - dass die benutzerkonten von leuten, die absolut ok sind und niemandem jemals etwas getan haben, wiederhergestellt werden. alles sinnlos, sagte sie. facebook ignoriert jeden protest und die leute bleiben für immer gelöscht. facebook behandelt seine user wie den letzten dreck. hier ist umdenken wirklich gefragt, und ein bisschen mehr respekt vor den menschen, die sich noch immer dieser plattform anvertrauen.

17.6.09

15.6.09

twilight

da bei uns nun auch eine dvd von twilight veröffentlicht wurde, musste ich das teil selbstverständlich haben. ist ne doppel-dvd mit ganz netten extras, zum beispiel mit einigen musikvideos, die ich zwar schon von youtube kenne, aber trotzdem...spass macht's. und mit tonnenweise infos über den dreh. mich hat eigentlich zuerst nur mal das setting interessiert...ich meine, eine gegend, in der es ununterbrochen nur regnet, muss ich sehen (ich alter regenfan). ich dachte eigentlich nicht wirklich, dass mich der film so wahnwitzig interessieren würde, berühren schon gar nicht. dafür hab ich schon zuviel darüber gehört, und fast nur positives. zu positiv, wenn ihr versteht. geht schon in fanatismus rein, was die leute da so gebracht haben. da denk ich mir dann immer, auf diese sache kann ich auch ganz gut verzichten, denn was so viele mögen, kann mich gar nicht interessieren. eigentlich ein heftiger standpunkt. ausserdem war ich schon twilight geschädigt, bevor der film überhaupt hier veröffentlicht wurde. ich kenne ziemlich viele amis und die haben den natürlich alle gesehen. ich dachte, ich erleb's nicht mehr...twilight hier, twilight da...nur noch twilighter, wie sie sich nennen.obwohl ich den ausdruck twilighter ja ganz gut finde.
ok, ich hab mir den gestern zum ersten mal angeguckt. dachte mir, so ein nettes vampirfilmchen vor'm einschlafen kann ja nicht wirklich schaden. tja, und das wär's schon gewesen. eine sache von ein paar momenten, und es ward um mich geschehen. ich mag den film. ich mag ihn sehr gern. obwohl ich es gar nicht vorhatte.

die leute, die twilight kennen, driften entweder ins totale delirium ab oder sie behaupten, es würde sich dabei um ne seltsame sekten-indoktrinierung handeln, von wegen null beischlaf vor der ehe (was heutzutage natürlich das schlimmste ist, was es geben kann) *g* sie meinen, es wäre halt was typisch mormonen-mässiges. anscheinend ist die autorin von twilight mormonin, was weiss ich. kratzt mich echt nicht wirklich, was stephennie meyer so glaubt oder ist. und wenn sie an die orion-verschwörung glaubt oder nen pizzaofen anbetet, ist mir das sowas von wurscht. religionsfreiheit. sie soll glücklich damit sein.
nur sollte man seine rel. überzeugung nicht direkt den leuten so aufs auge drücken, es sei denn man heisst benedetto und trägt rote prada schuhe (was übrigens vom vatikan wüst dementiert wurde..also muss was dran sein). ich hab den film gesehen...heisst vielleicht nicht wirklich, dass ich alle rel. anspielungen sofort raffe, aber das meiste schon, denk ich mal. und irgendwie kam da gar nix von wegen mormonentum und hey kids wehe ihr habt sex vor der ehe, sonst holt euch irgendein mormonenteufel in die mormonenhölle und ihr werdet dort in der hölle bereuen, dass ihr so kleine schweinderln gewesen seid.
null. nüscht. edward cullen, der ja nun mal vampir ist und angst hat, dass er sich zu sehr gehen lässt, wenn er das mädel zu nah bei sich hat, das müsste doch eigentlich zu verstehen sein. dass ein vampir, der unter der haut das blut quasi rauschen hört (gefällt mir, die vorstellung, es plätschert das blut in ihren adern)...also wenn er das blut in ihren adern plätschern hört, nimmt er sich in acht und meidet ihre berührungen oder küsse, so gut wie es geht. obwohl sie irre verknallt in ihn ist und mit ihm schon mal was anfangen möchte...er will halt nicht. ausserdem hat er tierisch angst, ihr weh zu tun. er nennt sie schon mal fragiles menschlein.:) er will sich nicht für die ehe aufsparen, er will ihr nur einiges ersparen. ganz einfach, weil er sich als monster sieht und angst hat, er könnte zum raubtier werden.
ist ne echt nette liebesgeschichte, nicht nur für vampirfans. und die mukke ist vom wirklich allerbesten. soll der geschmack von frau meyer sein, also respekt, respekt...linking park, muse, paramore und noch so einiges nettes. kann man hören.
ich bin ja jetzt nicht fanatisch. nee, aber gerade eben hab ich mir die bonus cd ein paar mal reingezogen. ganz unverkrampft, ohne fanatismus. der film selbst ging sich nicht nochmal aus, weil ich ja bloggen muss. aber morgen ist ja wieder genug zeit, after dark, und ich denk mal ich werd's mir wieder vorm tv gemütlich machen, ein paar kerzen abfackeln und twilight gucken. beim bloggen hör ich supermassive black hole im endlosloop. natürlich kennt ihr alle die zwei musikvideos von paramore und muse, aber das macht ja nix, ich stell die jetzt hier rein. ist ja sowas wie ein tagebuch hier und ich brauch das jetzt echt. in 20 jahren werd ich das hier lesen und mich dran freuen. damals haste dir ununterbrochen twilight gegeben...aber diese team edward shörts kauf ich mir trotzdem nicht. die sind ja eh schon out. was bei uns in ist, ist weltweit gesehen schon lange...laaange out. fällt ja auch eher in den bereich kinderbekleidung.*hüstel*
aber der film ist nicht out...er wird nie out sein....*fahne hisst* twilight forever *fahne wieder einrollt*
leider gibt's mit paramore probs auf youtube im moment. oO das video, das ich wollte, kann ich nicht finden, nur veränderte versionen. ich warte halt mal ab, vielleicht finde ich später noch das richtige video. so'n zusammengeschnittenes zeugs brauch ich wirklich nicht. aber muse ist da, und zwar die wembley stadion live version, die ich extrem mag.


nachtrag: klar möcht ich jetzt gleich und sofortigst new moon haben!!! aber irgendwie mochte ich die deutsche synchro von twilight ganz gern...ist echt nicht schlecht...ich warte also. obwohl bella echt ne geniale stimme hat, also unbedingt im original angucken.


10.6.09

7.6.09

freestyle is the only style

freestyle...einfach so drauflos kunst machen...sich selber zu ner legende machen (wer sonst?)...sollte man als wichtigste freizeitbeschäftigung betreiben. raus in die städte und sprayen, flashmobben, designen, was geht. also, ich hab's mir für dieses jahr auf jeden fall vorgenommen. das mit der legende dauert wahrscheinlich länger, aber was soll's, man ist ja noch einigermassen jung.


flashmobs sind ja was feines. spontane römische orgien oder picknicks auf den plätzen der städte. haben wir übrigens schon vor einigen jährchen gemacht, nur hatten wir da weniger leute dabei, und so verkam das ganze zum eher tragischen 5 mann event am hauptbahnhof oder hauptplatz. ok, schwamm drüber, hehehe *schwitz* wir hatten da auch ein kleines rollenspiel laufen, in der stadt. eine agentensache. verfolgen, verfolgt werden. einander bedrohen. beschatten. ich weiss noch, dass ich erik eriksson war, dann gab es noch gunnar hildebrandson und nen kerl, der olaf van de klinge hiess. jedenfalls tummelten wir uns munter in der botanik und versuchten, einander in die tonne zu klatschen. auch eher was für anfänger, aber macht nix, es war ne feine sache.


andere menschen machen kurz guerilla läden auf, was ja eher trotz des namens professionell läuft und dem einzigen ziel dient, soviel kohle wie möglich zu scheffeln, und das in kurzer zeit, aber von grundaufbau fand ich das immer recht cool. ich würde ja eher ein guerilla-cafe eröffnen. yay, ein kaffeehaus in nem alten haus, das vielleicht mal abgerissen werden soll. oder irgendwo in der stadt, wo halt ein freier platz ist. wenn sie mich vertreiben, dann geh ich woanders hin.:) denke mal, ich werd sowas in der art machen. andere gärtnern guerillamässig. sie legen mitten in der stadt gärten an und jeder darf sich gemüse nehmen. gute idee, finde ich. das subversiv-gärtle.

ich interessiere mich jetzt extrem für stencils, graffiti und sticker style. sticker style ist klasse, sieht auch gut aus, wenn man es kann. man knallt irre viele sticker auf ne wand, natürlich keine glitzersticker von lillifee, diddl und konsorten, sondern sticker, die man super selber bauen kann. jeder hat ja sowas wie drucker, im notfall halt kopierer, und stickerfolie ist schnell besorgt. der style wäre so ähnlich wie bei den stencils. hier geht's um die menge. sieht toll aus, wenn irgendwo hunderte von den dingern auf ner wand kleben. das ganze wird dann mal teilweise übermalt oder übersprayt. und ich denk auch mal an shörts, die man so bedrucken könnte. was cool aussieht und auch mal die kaffeekasse voll machen würde. kommerzschwein. ich weiss, ich weiss, aber ich muss auch meinem immensen kaffeekonsum rechnung tragen.

die eine frau in dem video, das ich hier mal gepostet hab - siehe rubrik streetart, da findet ihr es - macht was ganz geniales. sie arbeitet mit nem team (hint, hint...) die anderen sprühen und sie baut in die bilder ganz kleine 3 D - sachen ein. winzige puppen sind das und das ganze sieht man nur dann, wen man genau hinschaut. ich find die kombi von sprühen, malen und 3-D objekten extrem gut. kann man auch texte dazumachen, vielleicht so blätter, die man abreissen kann. ok, abreisskalender dazuhängen. *lol* nee, aber einfach mal texte, die zum kontext passen, oder auch nicht, was wieder interessant wäre. oder mal extrem poetisch. altmodisch poetisch, zu nem total modernen teil. was über den mond, was weiss ich, oder über die liebe. fährt extrem gut.

kunst ist abartig, wenn sie in museen vor sich hingammelt. ok, jeder will sie sehen, aber es ist für mich so, als würd man auf'n friedhof gehen, ich hab die schnauze so voll von unserer europ. morbidität und irgendwie möcht ich mit gewalt barrieren aufbrechen und dahinter mal was ganz neues und spannendes sehen. kunst ist die triebfeder, die mich irgendwie durch dieses leben manövriert. mh, wir könnten ja mal, ohne grosse reden zu schwingen, damit anfangen, oder? oder weitermachen, was eher der richtige ausdruck ist. ich hab mich nämlich ganz schön hängen lassen.


also, was tun? womit beginnen??

ganz soft, für beginners: du hast ein buch daheim, das du nicht wirklich behalten möchtest, obwohl es schon gut ist. zu gut für's weggeschmissen werden? dann nimm es mit in die stadt und deponiere es irgendwo, wo du meinst, dass es nen neuen besitzer findet. bushaltestelle. ist immer gut. ubahn ist noch besser (sorry, ich und mein faible für ubahnen). und mach ein pic davon, bevor du dich wieder nach hause begibst. ist eine art kunstwerk, das du gerade gebracht hast. du hast nen kreislauf durchbrochen. nämlich den von konsum und wegwerfen. und du bist schon jetzt ein künstler. mach ein blog mit deinen projekten, stell die da rein. und versuch immer wieder neue dinge.

bei uns in wien gab's mal einen, der gedichte an die wände pappte. der ist ja dafür verurteilt worden, weil er quasi die umwelt verschmutzt hat damit. hey, leute, mit gedichten. und nun stellt euch die mentalität vor, die zuwegebringt, dass man eine solche aktion als umweltverschmutzend sieht. ich denke mal, darüber müssen wir ganz locker mal stehen und uns nicht kleinkriegen lassen.
wenn du gedichte an die wände eines grauen wohn-silos sprayen willst oder an die hauswände pappen, dann mach es doch einfach, verdammt. mach es in der nacht. und renn weg, so schnell du kannst, und freu dich beim wegrennen tierisch, dass du das gebracht hast. es soll ja leute geben, die beim anblick eines solchen manifests nasse augen kriegen und ich red nicht nur von jungen leuten, die poeten sind und mutig und cool, sondern ich red von ganz vielen alten leuten, die sich ihre subversivität erhalten haben. und das mein ich verdammt ernst. ich kenne viele davon. und die sind 60+. die freuen sich, dass jetzt was weitergeht. haben wahrscheinlich als junge leute genau dasselbe gemacht. und wer weiss, vielleicht machen sie das jetzt noch immer. ey, stellt euch vor: mitten in der nacht - ihr seid grad unterwegs, um mal 'n bisschen zu sprühen. und ihr hockt euch hinter ne mülltonne ín ne strassenecke und sortiert mal eure spraydosen. da hockt sich wer zu euch, der genauso wie ihr schwarz gekleidet ist und der sein sprayzeug rauskramt und neben euch an die wand taggt und wenn ihr euch den mal genauer anschaut, könnt's euer opa sein. wäre das nicht der megahammer? also traut denen ruhig noch was zu, die haben es oft besser drauf als wir.


langer rede kurzer sinn, lasst uns freestylen. mensch braucht ja was zum freuen, stimmt's oder hab ich recht?

2.6.09

wall-e casemod




solltet ihr dieses unglaublich coole teil selbst bauen wollen, dann guckt auf diese website:

http://englishrussia.com/?p=2487

hier gibt es für fast jeden schritt ein photo :)



und wenn ihr schon dabei seid, dann könnt ihr euch gleich weiter in die website vertiefen. es gibt hier viel zu entdecken. spannende website! ich check auf jeden fall wieder vorbei!

1.6.09

es ist nicht rave, sondern wave

das mädchen mit den glitzernden elfenflügeln sass auf der lehne der bank vor der strahlend blauen wand, hielt sich an ihrem automatenkaffee fest und versuchte, das desaster neben ihr zu ignorieren, doch es ging nicht. es war zu auffällig, nicht nur visuell, sondern auch im audiobereich, was sich hier abspielte. sie starrte betreten auf den boden, wo sich schon die ausgetretenen kippen ansammelten, die sie geraucht hatte, während sie auf die anderen wartete, die noch eintrudeln würden - gesagt hatten sie es. dass sie kommen würden, und zwar maskiert. sie zündete sich gleich noch eine an und ignorierte das sonderbare geräusch neben ihr, das schon wieder lauter geworden war. kaum zu glauben, aber so ging es schon seit über 10 minuten.

neben ihr kotzte sich eine weissblondierte ältere frau die seele aus dem leib. sah eine spur wie ein callgirl aus. gewollt mondän und ein dekoletee bis zum nabel. die frau war den bahnsteig entlanggeschwankt, mit einer pulle schampus in der hand und einer zigarette in der anderen, hatte lieblich lächelnd in die runde gegrüsst, obwohl niemand da war ausser der elfe, die artig zurückgegrüsst hatte. sie hatte der frau noch feuer gegeben, bevor das theater losging. die frau hatte die flasche champagner neben sich auf den bahnsteig gestellt, so richtig ladylike hatte es ausgesehen, dann hatte sie sich in eleganter haltung an der wand abgestützt und volle pulle losgekotzt. und sie hatte nicht wieder aufgehört. es ist seltsam, welche leute man manchmal hier unten trifft, dachte die elfe, leider kann man es nicht bestimmen, wer hier auftaucht. oder vielleicht ist es auch gut so. der überraschungseffekt. entweder die arschkarte oder das ticket in den himmel, alles ist drin. heute war jedenfalls trash pur, aber wenigstens bemühte sich ihre bahnsteig-bekanntschaft wirklich darum, stil zu bewahren und ihr geschäft lieblich zu verrichten. die elfe sah gerade ziemlich verzwickt aus ihrem glitzerfummel und versteckte ihr gesicht in beiden händen. sie fühlte einen immensen lachkrampf emporsteigen. wer weiss, worauf die leichte dame, das dämchen, noch kommen würde. wenn jemand schon in der lage ist, sich dermassen zu entleeren, dann kann alles auf einen zukommen. hoffentlich war sie schon am klo. hoffentlich muss sie nicht. hoffentlich bin ich schon weit weg, wenn sie grad muss. auf der party, weit weg. aber so wie es aussah, konnte es es noch ein weilchen dauern, bis sie alle eintrudeln würden. sie war nämlich wie immer viel zu früh gekommen. das mochte sie ganz gern - normalerweise. sie kam immer zu früh, weil sie noch ein bisschen die leute beobachten wollte, die sich in der nacht hier unten herumtrieben. meistens waren es die üblichen verdächtigen. partyleute. jugendliche oder leute, die jugendlich erscheinen wollten und die von einer party zur nächsten hetzten. solche leute würden heute nacht garantiert nicht zum ball kommen. ganz einfach, weil keiner von denen wissen konnte, wo sich die location befand. man hatte geflyert, aber nur den passenden leuten eine einladung verehrt. so viel platz war auch nicht und diese mainstream-raver-marionetten durften ruhig fernbleiben.

madame hatte anscheinend fertig gekotzt, lehnte schwer atmend an der wand und sah sich suchend nach ihrer flasche champagner um. oh nein. oh drei mal verfluchtes OMG. NEIN!! nicht weitersaufen!! aber was diese dame vertragen konnte, war schon beachtlich. sie bückte sich gerade nach der flasche, fluchte leise in sich hinein und setzte sich völlig unvermittelt auf den boden. kreislauf. kennen wir, dachte die elfe. schwarz vor den augen geworden. kein problem, sagte die dame zu sich selbst. dann lassen wir uns halt im sitzen vollaufen. und dann, zu der elfe gewandt, in forschem tonfall: na und wo willst du hin, meine kleene? warteste auf deinen lover? ich komm grad von meinem. krächzendes hexenlachen. die elfe drehte die augen über und wollte gerade zu einer antwort ansetzen, als das geräusch einer herannahenden ubahn sie aus ihrer misere erlöste. das scheinwerferlicht tastete sich um die kurve und die ubahn raste wie aus der kanone geschossen, in abartigem tempo, in die station und hielt mit kreischenden bremsen. nichts neues hier herunten. wäre ja ein wunder, wenn hier einer etwas normal machen würde.

na bravo. im letzten wagen wurde schon gediegen gefeiert, was das zeug hielt. sie sah einen spitzen feenhut, ein etwas mit grüner haut und irgendetwas felliges in violett. die drei hingen am fenster und winkten frenetisch der elfe zu. als sich die türen der ubahn öffneten, ging am bahnsteig eigenartigerweise das licht aus und viele bunte lichter flackerten in einigen der wagen. sah aus wie neonbuntes laserlicht. die leute betraten den bahnsteig, einige tanzten aus der ubahn, und sie tanzten weiter in einen dunklen ubahnsschacht hinein. die elfe hatte ihre freunde längst erspäht. sie flog von der lehne der bank und lief mit leichten schritten über den bahnsteig, drehte eine kleine pirouette und liess bei jedem schritt goldenen feenstaub zurück, der im laserlicht funken sprühte wie eine wunderkerze.

es ist nicht rave, sondern wave, sagte sie erklärend zu der älteren frau, die mit offenem mund dastand und die gestalten am bahnsteig anstarrte wie das achte weltwunder. das muss man wissen, sonst weiss man gar nichts. die dame nickte und wandte sich sich wieder ihrem champagner zu. während die elfe schon im ubahnschacht verschwunden war, entleerte sich die dame erneut und liess sich dann am bahnsteig nieder, um weiterzutrinken. das alles bekam die elfe nicht mehr mit, so wie sie es sich gewünscht hatte. sie war weit weg, mitten im wave, mitten im neonbunten licht.


dance dance dance


nachtrag: die dame, der der alk ausgegangen war, hatte sich inzwischen schwankenden schrittes in den ubahnschacht begeben und folgte den goldenen wunderkerzenspuren...



eine winzigkleine vignette nach dem tausendsten betrachten des filmes kontroll. die dame am bahnsteig (die so viel kotzt und die man anscheinend nie wieder los wird) hat sich irgendwie selbständig gemacht. sie ist irgendwie kult. grausig, aber kult. ich wollte nur einen satz über sie schreiben und jetzt ist sie allgegenwärtig. ich find es so beachtlich, was sie hier treibt. ich kannte mal einen, bei dem war kotzen und weitersaufen ebenfalls kein problem. die dame jedenfalls...entweder wird man sie irgendwann als skelett im ubahnschacht finden oder sie crasht die party. ich denke letzteres. komischerweise waren bei unseren parties früher auch immer solche leute dabei. leute, die keiner kannte. die keiner eingeladen hatte. die altersmässig nicht so recht passten. und die irgendwann zum mittelpunkt der party wurden. warum eigentlich nicht??