26.9.09

24.9.09

sandboxie...trust no program

bin gerade zu dem schluss gekommen, dass mir der netzwerkangriff gestern gereicht hat und dass ich noch eine ergänzung zu meinem antivirenprogramm brauche. hier ist die ideale lösung (danke für den tip, FH):


http://www.sandboxie.com/

Sandboxie runs your programs in an isolated space which prevents them from making permanent changes to other programs and data in your computer.

man führt den angreifer also in die irre. ich kann mich erinnern, dass ich mal vor jahren mit einem hacker darüber gesprochen hab. der mann sagte etwas über "in einer virtuellen box landen" und "keinen bock drauf haben"...so soll es auch sein. er sagte auch, das prog würde von grossen firmen und organisationen verwendet, oder etwas ähnliches wie sandboxie (ich weiss nicht mehr genau, was es war, aber das grundprinzip war dasselbe). er meinte, es hätte, NULL SINN, DIESE COMPUTER ANZUGREIFEN. was uns zu denken geben sollte. ich kann mich weiters daran erinnern, dass er sagte, er würde von einer box in die andere gehen und es wäre wie ein labyrinth.

sandboxie ist freeware, aber wenn man es registriert, kostet es 22 euro. was mehr als angemessen ist. bezahlung mit paypal oder im shop per rechnung (klasse, denn ich hasse paypal).

antivirenprogramm und sandboxie zusammen und der pc ist die hölle für hacker!

...and the metaverse was watching




ich frage mich, wieviele leute man wirklich erreicht, wenn man in second life erscheint, oder ob es nicht nur sensationsgeilheit ist, die die leute dazu bringt, sich in second life vor die grossen bildschirme zu setzen. bei den meisten sl-usern sicher. es dürfte in der menschlichen natur liegen, image und dem schönen schein den vorzug vor ernsthaften inhalten zu geben. dabei zu sein ist ja doch alles. ich glaube, die meisten leute sprechen dann hauptsächlich davon, dass das alles in sl stattgefunden hat und dass sie dabei waren, und weniger über den inhalt von obamas rede.
die leute, die er tatsächlich erreicht, dürften eh immer dieselben sein, egal, auf welchen plattformen er postet. dass das alles für die tonne ist, möcht ich nicht wirklich damit sagen. es ist gut, wenn er technik so nutzt wie er es tut (und es auch öffentlich so darstellt), nichts ist schlimmer als ein staubiger, altmodischer alter mann, der zu viel macht hat. für mich ist er sicher vertrauenswürdiger als eine dieser alten politikmumien, die wir in den letzten jahren so hatten. und ich hoffe, dass er seine inhalte auch umsetzen kann.

man muss nur immens aufpassen. infos sind wertvoll und dürfen nie so dargestellt werden, als wär's nur teil eines showprogramms. die balance zwischen seriosität und show ist das wichtigste. aber auf show zu verzichten, wäre in unserem zeitalter tödlich.

intrusion.generic.tcp.flags.bad.combine.attack

intrusion.generic.tcp.flags.bad.combine.attack
tcp von 69.63.69.0 auf lokalem port 20998

sieht genauso beschissen aus, wie es ist. gestern passiert, als ich myspace ansurfte, um spätnachts noch ein paar emails zu checken. mein kis, also kaspersky internet security, machte ein fenster auf und da stand doch tatsächlich das widerwärtige wort "netzwerkangriff". ich checkte mal, was kis darüber noch wusste und bekam die obige meldung. die ip-adresse des angreifers hab ich dann mal im web gefunden. es handelt sich um einen rechner, der in manzini city in swaziland steht. recht interessant, das alles, vor allem, wenn einem nix passiert ist, dachte ich. im grunde ist ja auch kaum was passiert, aber als ich den rechner dann runterfahren wollte, hab ich schon gemerkt, dass er ziemlich schwer getroffen wurde. er ging quasi in die knie, was er noch nie gemacht hatte. ich konnte nicht mehr runterfahren, sondern hatte nen blue screen of death. die schrift, die über den blue screen nach unten lief, war irre schnell, aber das wort crash konnte ich noch lesen. hab ich noch nie bei meinem rechner gesehen. ich hab ihn dann im normalen modus wieder hochgestartet und kriegte nur einen schwarzen schirm zu sehen. erst nachdem ich ihn aus-und wieder eingeschaltet hatte, funktionierte er wieder so wie vorher.

jetzt frage ich mich natürlich, was ein solcher netzwerkangriff bewirken sollte. und was passiert wäre, wenn ich kis nicht gehabt hätte. obwohl, daran möcht ich nicht mal denken. mein rechner war regelrecht zittrig und das, obwohl der angriff abgewehrt wurde. hat echt brutal einen vor'n bug geballert gekriegt, der arme.

dass ich gestern dann verdammt spät schlafenging und heute im büro eher wie ein zombie dahing, ist ja klar. vielleicht war ja das der sinn des angriffs - nicht meinen rechner in ein zombiebotnet zu integrieren, sondern mich selbst zum zombie zu machen. aber ein hektoliter kaffee bewirkt ja wahre wunder und so bin ich wieder im reich der lebenden gelandet.


hab heute in der zeitung einiges über botnets gelesen und ein bisschen im web gestöbert. die folgen für den infizierten pc können so extrem sein, dass man sich's als laie (der ich ja bin) gar nicht mal vorstellen kann.


Zeus botnet ‘nuked’ 100,000 Windows PCs


unglaublich. 100000 pcs gekillt, mit einem befehl. bin echt total geschockt.

ich hab keine ahnung, was mein angreifer nun wirklich vorhatte und im netz finde ich noch nichts darüber. aber gut, dass ich ihn abwehren konnte. verdammt gut.

20.9.09

urlaubsgedanken, teil 3

gestern vormittag war endlich der ausflug dran, von dem ich dauernd gesprochen habe. ich wollte die photos eigentlich gestern schon reinstellen, war aber zu müde dafür. wenn man sich dieses flüsschen so anguckt, kann man sich gar nicht vorstellen, dass die strömung echt brutal sein kann. in der mitte ist es wirklich fies. ausserdem rinnt dann das wasser oben in die boots, was aber nicht viel ausmacht, wenn man im jagdfieber ist. ich bin ja hauptsächlich durch den fluss gestapft und hab es am abend dann in allen knochen gespürt. ist anstrengender, als man denkt.

es war ein perfekter frühherbst-vormittag, das sonnenlicht zwischen den bäumen war manchmal wie silber. ein tag, an den man sich gern zurückerinnert. darum gibt's auch so viele photos! :)

wir sind dann einigermassen fluchtartig aufgebrochen, als eine wespe durchdrehte und mir dauernd entweder ins gesicht flog oder versuchte, in den kragen meiner jacke zu kriechen. aber da hatten meine eltern eigentlich auch schon genug, wir waren schliesslich schon stundenlang dort. von mir aus hätten wir noch den nachmittag dranhängen können, aber diese ninja-wespe war irgendwie schon ein bisschen unheimlich.




ein gemütliches plätzchen am fluss, der randvoll mit granaten sein soll. ist keine übertreibung, eher eine untertreibung. man findet hier kaum einen "normalen" stein. mineraliensammler drehen hier durch...



vormittag am fluss...



ziemlich am anfang der suche. ich dachte noch, wow, wie riesengross diese granaten sein können...aber scrollt mal ein bisschen weiter nach unten *lol*



klares grünes wasser, das man trinken kann (laut dad). ich hab's nicht versucht, aber ich glaub es auch so. ein traum von wasser.



silbersand. ich konnte es kaum glauben. es war wirklich wie reines silber!



weil's so schön ist, gleich nochmal! der silbersand...



monstergranaten! das teil lag mitten im fluss. meine angefrostete hand spricht bände. das wasser war eiskalt.



nochmal das riesenteil..bin echt stolz drauf. dad hat nachher übrigens eins gefunden, das noch grösser war.


der winzling von windrad in unserem garten


photo: mom

18.9.09



neulich, in unserem garten...

es hat hörner!! oO


photo by dad

urlaubsgedanken, teil 2

heute beim frühstück. ich trink grad gemütlich meinen milchkaffee und guck in den garten. einige wespen schwirren ums haus, also nicht wirklich etwas weltbewegendes. wespen im garten ist man ja gewöhnt. nur wurden mit der zeit immer mehr wespen, die alle in dieselbe richtung flogen. schräg über's küchenfenster rauf unter's dach. sieht arg aus, wenn so ca. 30, 40 von den tierchen in dieselbe richtung fliegen. nicht grad beruhigend, dieser anblick. sah ja irgendwie so aus, als hätten sie sich bei uns eingenistet, irgendwo unterm dach. ich dachte schon an ne riesige traube von nest, die prall und garstig an der dachschräge hängt wie in einem horrorfilm. irgendwo hab ich ja auch schon mal ein riesen-wespennest gesehen, in ner zeitung, glaub ich. das hing auf dem dachboden eines hauses und war pervers gross.

wir waren gerade gucken. mit freiem auge kann man es kaum erkennen. es befindet sich genau über dem erker meines zimmerfensters und ist eigentlich ganz winzig. und die wespen sind ebenfalls alle recht klein. gottseidank auch unaggressiv. nur das fenster aufmachen wäre nicht so gut. so wie die draussen rumschwirren, hätt ich gleich mal 40 stück im zimmer. sie sind irgendwie niedlich. wir lassen sie jetzt in frieden und entfernen das nest später. ein wespennest über meinem zimmer...sowas hatte ich auch noch nie.

mom versucht in der küche gerade den hokkaido-kürbis zu zerteilen, den ich mitgebracht hab. die schale scheint stahlhart zu sein. was ich da wieder gekauft hab, ist der hammer, und ich dachte noch, ich würde mal etwas anschleppen, was echt stressfrei ist. *g* zu lange gelagert worden, meinte mom. sie freut sich aber trotzdem. meinte noch, sie würde nächstes jahr ne kleine hokkaido-plantage anlegen und wird die kerne weglegen.

unser trip in den wald wird wahrscheinlich entweder heute nachmittag oder morgen vormittag stattfinden. wir müssen durch hüfthohes unterholz und gebüsch stapfen, bis wir zu dem flusslauf kommen, wo man die steine finden kann. da es bei uns oft regnet, ist es echt wetterabhängig, ob man dorthin kann oder nicht. ich werd zwar stiefel anziehen, aber wenn die hose dann bis zu den hüften nass ist, ist es auch nicht das wahre. ich sag nur blasenentzündung. brauch ich nicht wirklich. mit ner nassen hose stundenlang rumrennen möcht ich auch wieder nicht. also mal sehen, wann wir dort landen. und ob wir echt was finden. und ob ich granaten echt mit heimnehme, weiss ich nicht. mir reicht es eigentlich, mal was neues zu sehen. ich kenne den platz nämlich noch nicht.

16.9.09

carrot pan-flute "moon on the ruined castle"



eine nette idee für zwischendurch...ich werd mal in den garten gehen und ein bisschen musik machen. wir hätten nette kürbisse da. wird dann wahrscheinlich eher dumpf und düster klingen. ideal für lange herbstnächte auf den kürbisfeldern. der vollmond scheint, man sitzt auf dem feld und spielt melancholische weisen...

urlaubsgedanken, teil 1

urlaub macht ein bisschen weich in der birne, aber ich hab beschlossen, diesmal nicht zu einem total degenerierten sack zu mutieren, der nur frisst, pennt und filme guckt. nein, ich nicht. zumindest versuche ich diesmal mein bestes.
erstens werd ich auch mal rausgehen (hört, hört...). zweitens tatsächlich mein englisches buch fertiglesen, das ich mitgenommen habe und dann eventuell noch das zweite beginnen. ebenfalls in englisch und von stephen king (just after sunset).
es soll hier einen ort geben, wo man halbedelsteine finden kann, hauptsächlich granaten, mit denen ich zwar nicht so extrem viel anfangen kann, aber ich denke mal, ich werde dorthinfahren und mich einfach mal durch den wald schlagen. man muss ja nicht dauernd was finden. und sollte mir ein sagen wir mal faustgrosser granat vor die füsse purzeln oder rollen, dann werd ich ihn sicher auch nicht verschmähen. ich hoffe ja insgeheim auf kristalle. ich bin ein riesenfan von bergkristallen, hab auch einige schöne exemplare zuhause. vielleicht hab ich ja glück und finde welche. und wenn nicht, dann kann ich mir immer noch sagen, dass ich draussen war.:) im wald. und vielleicht borgt mir dad seine kamera und ich kann mal pix machen. hab meine natürlich zuhause liegengelassen.
jawoll, diesmal ist urlaub bei den eltern angesagt, zwar nur ein paar tage, aber trotzdem urlaub!! m. und ich planen zwar, nach cornwall zu fliegen, aber damit warten wir noch bis zum frühling nächsten jahres. vorsaison und menschliche preise, und das beste dran ist ja, dass die gegend nicht so überlaufen sein wird. wir haben uns nämlich schon überlegt, diesen august zu fliegen. wäre wahrscheinlich nicht so das cornwall, das wir uns vorstellen. völlig überlaufene strände und fischerdörfer, durch die sich menschenmassen quälen, sind nicht wirklich unser ding. cornwall ist so 'ne sehnsuchtssache. mir kommt auch vor, dass fast jeder davon schwärmt. ich kenne es nur aus fernsehdokus und natürlich aus pilcher filmen, die ich mir extra wegen dieser landschaft angeguckt habe, aber ich bin noch nie dort gewesen. und trotzdem möchte ich unbedingt dort sein, am besten einige wochen lang. bin schon gespannt, ob es tatsächlich so sein wird, wie ich es mir vorstelle.

weiss nicht, ob ich's heute in den wald schaffe. es zieht langsam zu und der himmel ist schon richtig grau. aber ich bin ja noch einige tage hier. bei regen im wald rumstapfen ist selbst mir zu viel, obwohl ich ja tierisch motiviert bin im moment. mag auch an mikas begeisterung für's geocachen liegen. sowas steckt an... geocashen wäre hier sicher auch möglich. vielleicht für einen der nächsten heimat-urlaube vormerken!

briefe muss ich auch noch schreiben, fällt mir gerade ein. die gute alte snailmail stirbt echt nie aus und das ist sicher auch gut so. ich glaub, ich werd viel zu tun haben. aber null stress. den hab ich ja sonst eh zur genüge.

12.9.09

offizieller urlaubsbeginn!

ja, nun ist es also soweit. der tag auf den ich im grund seit monaten sehnsüchtig erwarte. mein letzter urlaub war ja im juli, also wird's echt höchste zeit. heute nur noch kurz ins büro gerauscht und dann schon mal quasi vorgechillt. normalerweise hab ich ein extremes tempo drauf, wenn ich einkaufen gehe. heute im schneckentempo, echt entschleunigt, im bioladen rumgeschlendert, ewig mit dem bioladenmann geredet, frühstück gekauft und dann noch nen supertollen hokkaidokürbis für mom erstanden. ich find hokkaidokürbisse so genial. dass man die schale mitessen kann, ist wohl der hammer. bin schon gespannt, was sie draus macht. man kann das teil nämlich auch klasse in scheiben schneiden und auf den grill werfen, und wenn das wetter passt, könnte es schon sein, dass dad den grill nochmal anwirft.
ich hab echt nix grosses vor..eltern besuchen, viel schlafen, lesen, und eventuell was neues in dad's werkstatt versuchen. hab einige dinge im hinterkopf, die ich unbedingt ausprobieren muss. ich hab zwar noch nie mit holz gearbeitet, aber ich möchte es unbedingt versuchen. ich mag den geruch so gern und wie es sich anfühlt. mal gucken..^^ ist toll, wenn man so entspannt ist. es ist ja seltsam. ich werde sofort entspannt, wenn ich weiss, dass der urlaub angefangen hat. das wissen allein reicht. arg, wie mein gehirn funktioniert, aber im prinzip kann man eh froh sein, dass es überhaupt noch funktioniert. bei den burnouts, die ich oft so züchte, wundert es mich, dass ich mich immer wieder regneriere. aber es geht wahnsinnig schnell.


was gibt's sonst neues in unserer winzigkleinen alpenrepublik (ausser meinem urlaubsbeginn)? das tribute konzi für m. jackson wurde abgesagt, na gottseidank. war doch von anfang an so durchschaubar, was da abgeht. ich möcht ja nicht direkt von betrug reden, was der veranstalter und der gute jermaine da abziehen wollten, aber es ist nah dran. ich mein, die hätten 600.000 euronen als förderung (von der stadt wien bzw. eben von den österr. steuerzahlern) abgezockt und konnten bis jetzt nicht mal sagen, welche stars kommen bzw. ob überhaupt welche kommen. das ganze verbuchte man als tourismusförderung. jermaine jackson ging ja ganz kurz in nem video in schönbrunn spazieren, was die ganze aktion zum teuersten spaziergang der welt macht.
und die stars, die eingeladen wurden, möcht ich mir nicht mal in einem alptraum reinziehen. das wär sogar für nen maximal krassen alptraum zu krass. dann noch: der eintritt: die billigsten karten hätten an die 60 euro gekostet. nur wären das eben plätze gewesen, wo man überhaupt nix gesehen hätte. videowalls, und auf die hätte man auch nur mit nem fernrohr gesehen. was der hammer ist, ist die tatsache, dass man dort anscheinend auch nix gehört hätte. (stand in ner zeitung). das heisst, man hätte sich sonderbare geräte bauen müssen, vor dem konzi. lauschrohre zum beispiel. damit man die videowalls abtasten kann *schlurchel* die teuren karten hätten über 500 euro gekostet und da kam bei mir schon eine art freude auf, denn das war so abstrakt wie in nem schlechten film. wer verdammt bezahlt solche unsummen, um sich entweder das hinterletzte anzugucken oder eben gar nix? die leute müssen einigermassen heftig drauf sein. *lol*

aber es ist ja nix geworden mit dem tribute, der irgendwie an m. jackson total verbeigegangen wäre, möcht einem scheinen. es wär ne art jermaine "i'm still alive" jackson - tribute geworden, aber m. jackson wäre wieder mal von seiner sogenannten family übelst verarscht bzw ausgenutzt worden und das, wo er sich noch weniger wehren kann als früher. mit so'ner family bist du absolut aufgeschmissen. irgendwie hab ich in der letzten zeit soviel mitleid mit michael jackson gehabt wie zu seinen ganzen lebzeiten nicht. klar, jetzt sieht man das gesicht dieser familie wirklich. ich sag mal eins: rest in peace, michael, dich ärgern die nie wieder.

11.9.09

tapetenwechsel

wow...es stimmt also doch. was ich gestern getan habe, nachdem ich vom büro gekommen bin, ist also wirklich wahr und keine illusion. ich fauler sack hab es doch tatsächlich gestern gebacken gekriegt, das blog-design zu verändern. jetzt sagen sicher welche, ja, ok, not bad, aber was zur hölle soll daran anstrengend sein? ich kontere mit einem uaaahahahaaa mit leicht hysterischem unterton. blogspot mag ja nett sein, ich mag es zumindest, aber reichlich gesegnet mit blog-tapeten sind wir ja nicht gerade. deshalb haben einige nette menschen da draussen auch wordpress-templates konvertiert, damit auch wir was nettes zu gucken haben. und nett find ich's auch heute noch, hehe ^^

jedenfalls verbrachte ich gestern stunden (ehrlich...) im netz und suchte so rum. war nachher echt zum schmeissen. hab nur noch freddy krueger, teil 6 gucken können und bin danach in tiefschlaf gefallen, um halbdrei morgens wieder aufgewacht und danach noch bis zur lilakriegdeinenarschhochesistzeitfürsbüro -weckzeit weitergepennt. wusste gar nicht, dass ich soviel schlafen kann.

freddy ist übrigens im teil 6 gestorben. was ich seltsam finde, denn dass freddy überhaupt sterben kann, darf bezweifelt werden. ich war auch relativ sauer deswegen. anscheinend drehen die aber jetzt nen neuen elmstreet-film mit nem anderen hauptdarsteller. englund hatte wahrscheinlich schon irgendwie die nase voll oder fühlt sich zu alt dafür. leider, leider... ob dieser neue freddy krueger genauso lässig drauf ist wie der alte? und wofür nen neuen teil drehen, wenn krueger doch wirklich und wahrhaftig tot ist? das sind wieder mal die fragen, die mich so beschäftigen...

2.9.09

la rage - keny arkana




grosser respekt für dieses tolle mädel!