12.9.09
offizieller urlaubsbeginn!
ja, nun ist es also soweit. der tag auf den ich im grund seit monaten sehnsüchtig erwarte. mein letzter urlaub war ja im juli, also wird's echt höchste zeit. heute nur noch kurz ins büro gerauscht und dann schon mal quasi vorgechillt. normalerweise hab ich ein extremes tempo drauf, wenn ich einkaufen gehe. heute im schneckentempo, echt entschleunigt, im bioladen rumgeschlendert, ewig mit dem bioladenmann geredet, frühstück gekauft und dann noch nen supertollen hokkaidokürbis für mom erstanden. ich find hokkaidokürbisse so genial. dass man die schale mitessen kann, ist wohl der hammer. bin schon gespannt, was sie draus macht. man kann das teil nämlich auch klasse in scheiben schneiden und auf den grill werfen, und wenn das wetter passt, könnte es schon sein, dass dad den grill nochmal anwirft.
ich hab echt nix grosses vor..eltern besuchen, viel schlafen, lesen, und eventuell was neues in dad's werkstatt versuchen. hab einige dinge im hinterkopf, die ich unbedingt ausprobieren muss. ich hab zwar noch nie mit holz gearbeitet, aber ich möchte es unbedingt versuchen. ich mag den geruch so gern und wie es sich anfühlt. mal gucken..^^ ist toll, wenn man so entspannt ist. es ist ja seltsam. ich werde sofort entspannt, wenn ich weiss, dass der urlaub angefangen hat. das wissen allein reicht. arg, wie mein gehirn funktioniert, aber im prinzip kann man eh froh sein, dass es überhaupt noch funktioniert. bei den burnouts, die ich oft so züchte, wundert es mich, dass ich mich immer wieder regneriere. aber es geht wahnsinnig schnell.


was gibt's sonst neues in unserer winzigkleinen alpenrepublik (ausser meinem urlaubsbeginn)? das tribute konzi für m. jackson wurde abgesagt, na gottseidank. war doch von anfang an so durchschaubar, was da abgeht. ich möcht ja nicht direkt von betrug reden, was der veranstalter und der gute jermaine da abziehen wollten, aber es ist nah dran. ich mein, die hätten 600.000 euronen als förderung (von der stadt wien bzw. eben von den österr. steuerzahlern) abgezockt und konnten bis jetzt nicht mal sagen, welche stars kommen bzw. ob überhaupt welche kommen. das ganze verbuchte man als tourismusförderung. jermaine jackson ging ja ganz kurz in nem video in schönbrunn spazieren, was die ganze aktion zum teuersten spaziergang der welt macht.
und die stars, die eingeladen wurden, möcht ich mir nicht mal in einem alptraum reinziehen. das wär sogar für nen maximal krassen alptraum zu krass. dann noch: der eintritt: die billigsten karten hätten an die 60 euro gekostet. nur wären das eben plätze gewesen, wo man überhaupt nix gesehen hätte. videowalls, und auf die hätte man auch nur mit nem fernrohr gesehen. was der hammer ist, ist die tatsache, dass man dort anscheinend auch nix gehört hätte. (stand in ner zeitung). das heisst, man hätte sich sonderbare geräte bauen müssen, vor dem konzi. lauschrohre zum beispiel. damit man die videowalls abtasten kann *schlurchel* die teuren karten hätten über 500 euro gekostet und da kam bei mir schon eine art freude auf, denn das war so abstrakt wie in nem schlechten film. wer verdammt bezahlt solche unsummen, um sich entweder das hinterletzte anzugucken oder eben gar nix? die leute müssen einigermassen heftig drauf sein. *lol*

aber es ist ja nix geworden mit dem tribute, der irgendwie an m. jackson total verbeigegangen wäre, möcht einem scheinen. es wär ne art jermaine "i'm still alive" jackson - tribute geworden, aber m. jackson wäre wieder mal von seiner sogenannten family übelst verarscht bzw ausgenutzt worden und das, wo er sich noch weniger wehren kann als früher. mit so'ner family bist du absolut aufgeschmissen. irgendwie hab ich in der letzten zeit soviel mitleid mit michael jackson gehabt wie zu seinen ganzen lebzeiten nicht. klar, jetzt sieht man das gesicht dieser familie wirklich. ich sag mal eins: rest in peace, michael, dich ärgern die nie wieder.

Labels: