16.1.10
haunted house



mein erster versuch mit photoshop, eine collage zu erstellen, die an meine polyvore-collagen herankommt. die verwendeten tubes gab's gratis im netz, den hintergrund ebenfalls. soweit ich weiss, ist alles public domain, so die betreiber der websites. der rest ist einfach nur rumbasteln, mit photoshop effekten, actions und einem eigenen photo, das ich über das fertige bild gelegt habe und das den bläulichen farbeffekt sowie den schwarzen rand ergibt. hat spass gemacht und kommt fein düster rüber.

collagen am photoshop zu basteln, ist einigermassen neu für mich. ich hab einige halbherzige versuche hinter mir und war eigentlich immer recht enttäuscht. vergleiche mit polyvore waren immer negativ, der poly editor ist sagenhaft gut. heute hat's zum ersten mal geklappt. allerdings sind photoshop-collagen anstrengender als polyvore. man braucht länger, um gewisse effekte zu erzielen. soo ganz zufrieden bin ich sicher noch nicht. vielleicht zu viele farben im bild, zu stark gesättigt, zu wenig verwaschen. aber ich lass es mal so, wie es ist. hab es mit sepia versucht und das ergebnis war recht öde. ebenfalls mit schwarz-weiss. wenn erstmal die farben da sind, ist es recht schwer, alles neu einzufärben. man müsste das bild von grund auf neu aufbauen, wenn man neue farben will. nachträglich einfärben geht meistens schlecht aus.

Labels: ,