1.3.10
hellay...mal ein kleines update bloggen...
tja, da bin ich wieder. nach unendlich langen tagen. nur geschuftet, geschuftet. dazwischen bisschen kreativ gewesen, aber leider nicht viel. wir versuchen grad, die firma zu retten, es sieht nicht so besonders gut aus, aber wir können auch nicht mehr als arbeiten. die scheisskrise merkt man so extrem. jedenfalls haben wir gerade zu kämpfen, aber vielleicht schaffen wir es ja auch.

daheim sieht's momentan nicht so wahnsinnig gut aus. meine oma hatte nen schwächeanfall, als dieser extrem föhn war. konnte noch rechtzeitig den notfallknopf auf ihrem armband drücken (sowas ist echt praktisch, brauchen wir alle, wenn wir mal alt werden), und so konnte die rettung sie gleich mal aufsammeln und ins krankenhaus bringen. die haben den schlüssel für ihre wohnung und so konnten sie gleich die tür aufsperren und mussten sie nicht aufbrechen. meine eltern waren da grad im ruhrgebiet und haben nix davon mitgekriegt. als sie wegfuhren, war oma noch total gut drauf und so dachte auch keiner, dass wirklich was passieren könnte. aber das wetter war mörderisch. war so ein wetter, bei dem alte leutchen einfach so wegsterben. aber nicht meine oma!!
sie war jedenfalls besinnungslos, als sie sie fanden, aber sie hat sich auf der intensivstation gut erholt. hatte herzprobs und wasser in der lunge. und noch einiges mehr. einige blutende magengeschwüre und ne blasenentzündung. letzteres ist chronisch, davon wussten wir ja auch, aber die magengeschwüre haben uns derbe geschockt. sie hat jahrelang meds eingenommen, die sie von unseren verwandten aus d-land bekommen hat. alles sachen, die man hierzulande nicht bekommt oder nur auf krankenschein. sachen zur stärkung, was weiss ich, aber mit der zeit wird halt der magen davon kaputt. zumindest denke ich, dass es von den meds kommt. sie war jetzt so ca. 2 wochen im krankenhaus und wird morgen entlassen. es ginge ihr ja ganz ok, aber sie mag oder kann nicht mehr gehen. sie sagt, sie wäre schwindlig und sie muss sich beim gehen immer an einer krankenschwester festhalten. meine eltern haben für sie ein zimmer in nem altersheim reserviert, aber nur für 3 wochen. dort kann sie als gast wohnen und hat volle pflege rund um die uhr. vielleicht kann sie nachher ja wieder in ihre wohnung zurück. wenn nicht, müssen wir für sie einen platz im heim reservieren, was der horror ist. sie möchte eben in ihrer wohnung bleiben. hoffentlich erholt sie sich so weit, dass das auch klappt. sie ist 96 jahre alt und war bisher immer gesund. und sie ist zäh. wen sie echt wieder gehen will, dann schafft sie es auch, glaube ich. nur war sie im krankenhaus auf einmal so faul und hat sich auch gehenlassen, was in dem alter ja verständlich ist. man wird ja auch mal müde. sie steht aber drauf, dass sie pflege hat und dass sich alle immer um sie kümmern. wer weiss, vielleicht behagt ihr das altersheim ja. manchmal weiss ich echt nicht, wie sie tickt.

mir geht's recht ok, bis auf die tatsache, dass ich zuwenig schlaf bekomme und zuviel kaffee trinke (ganz was neues). ausserdem mag ich das frühlingswetter überhaupt nicht, das seit heute bei uns vorherrscht. die sonne kriegt langsam was so unangenehm stechendes und das licht wird so grell. frühlingsbeginn ist meine sache nicht....pfui teibel. aber dafür hab ich ja meine sonnenbrillen..black sunglasses on und heyho here we go!!
yeah, und ich hab meine friseursession recht gut überstanden. gejuckt hat's schon wie irre, einen tag lang, und ich kriegte ausschlag am nacken und hinter einem ohr. cortisonsalbe drauf und das war's dann auch schon. keine offenen wunden, nix. alles im grünen bereich, was mich echt total freut. ich kann mir echt nicht vorstellen, mir mal die haare nicht mehr färben zu können. wäre echt total öde.

mann, ich freu mich schon so drauf, wenn ich mal von hier wegkomme. einfach mal was anderes sehen. viele fotos machen. und mit viel glück steh ich ja bald am meer.:)

Labels: