11.4.10
fuck yeah, tumblr
bin schliesslich da gelandet, wo jeder photofreak irgendwann im lauf seines lebens landet, und irgendwie fühlt sich's an wie das ende der sackgasse internet. man steht vor einer wand und weiss echt nicht, ob es sich gut anfühlt oder überhaupt nicht. ich rede von tumblr, dem ominösen microblogging, dem blog für jäger und sammler.
vorgeschichte: ein paar kumpels auf facebook, die nur englisch reden (menno, sowas gehört eigentlich verboten), wollten endlich auch mal wissen, was in meinem freakigen kopf so los ist und was in meinem leben abgeht, also dachte ich...mach mal ein winz-blog für sie, etwas, das nicht wirklich ein blog ist, also stressfreier, sowas wie eine art album für photos und gedanken, die man im laufe seines tages so im kopf spazierenträgt. ein microblog kam da gerade recht und da ich einige leute schon von tumblr schwätzen gehört hab (leute, es ist DAS suchtmittel schlechthin..), checkte ich dort mal vorbei und fand es nicht mal so übel. ich hab harmlos begonnen. ein paar pix, einige youtube videos. meine paar kumpels von fb als follower. gemütlich, das alles. ich mochte es. irgendwie wohnzimmeratmosphärisch.
jetzt mit mehr als 60 follower beginne ich mich irgendwie langsam anzuscheissen. ich mag nicht mehr üer mich reden, ich tu es eigentlich seit wochen nicht mehr. irgendwie schaff ich es nicht, all diesen fremden dinge aus meinem leben auf's auge zu drücken. ich poste nur noch bilder, die voll gut ankommen, man rebloggt und favt, was das zeug hält, fast jeden tag gibt's neue follower. man fährt anscheinend auf das ab, was ich selbst als schön wahrnehme.
über mich schreib ich schon lange nicht mehr. und irgendwie vermiss ich's. mein komisches englisch, das meine fb-kumpels mögen, ihre kommentare. dass ich sie endlich mal näher kennenlernen kann. was für ein verdammter mist.
ich werd schon weitermachen mit tumblr, denn es stimmt, es ist schon suchtgefährdend und einigermassen genial. aber für meine englischsprachigen kumpels muss ich mir irgendwas einfallen lassen. wieder alte snailmail schreiben? ein blogspot nur in englisch? als hätt ich nicht genügend blogs inzwischen.:)

Labels: