29.4.10
secret agent men..
dieser tag heute war ja eher seltsam. ich hab es wieder mal geschafft, mich in aller öffentlichkeit zum vollidioten zu machen. bzw. mich als strange zu outen. das letzte mal ist schon einigermassen lang her, also kann man es schon durchgehen lassen, aber irgendwie sollte ich mich langsam mal zu den erwachsenen zählen und dinge tun, die erwachsene eben so tun, und erwachsene beherrschen sich und lassen ihren verschwörungstheorien in einer bank (...) sicher nicht ungehemmt freien lauf.

also. ich komm da rein und stelle mich beim bankomaten an. mein blick fällt nach links und bleibt an diesen zwei männern kleben, die beide gleich angezogen waren. es sah wie eine uniform aus, was sie anhatten. das ist schon mal ganz schlecht. wenn ich männer in uniform sehe, werde ich komischerweise nervös, als hätte ich etwas angestellt. sie hatten diese bullen-aura und standen beide breitbeinig rechts und links vom eingang. noch schlechter. und dann war da noch ihr gesichtsausdruck, der besagte: wir sind in einer mission unterwegs, kommt uns nur nicht in die quere. sie hatten den blick auf das mädel geheftet, das vor mir gerade geld abhob und sie sahen nicht wirklich freundlich drein. übel, übel. ich konnte dort nicht länger verweilen. die typen haben mir so den rest gegeben, dass ich fluchtartig zum schalter gerauscht bin (instinktsache: der fluchtinstinkt bei einer undefinierten gefahr) und bei dem schalterbeamten mein geld abgehoben habe. das ganze ist ja noch recht normal. aber dann packte mich irgend etwas schlimmes am kragen und zwang mich, mit lauter stimme über diese beiden typen in uniform zu reden. ehrlich, ich hab null ahnung, warum ich es gemacht habe. weil mich solche leute sicher nicht interessieren. aber ich war sowieso mit den nerven runter (bürostress..immer meine ausrede für alles).

ich gab also folgendes zum besten:
*zum schalterbeamten, in verschwörerischem ton* ja, sagen sie, wer sind die männer da hinten eigentlich? security? wird die bank jetzt bewacht?
*lauter werdend* im ernst, wer sind die? man kriegt voll die paranoia hier.
*ganz laut* die müssen vom geheimdienst sein.
ok das war's. ich hörte mich von ganz weit weg labern und es war wirklich wie eine szene aus einem tierisch schlechten film. am schluss hab ich noch irgendwas von wegen verschwörung gelabert. mein gott, warum macht man sowas? und das ärgste war, dass ich mich überhaupt nicht geschämt hab, es war so, als wäre mein schamgefühl blockiert worden. der schalterbeamte hat ja zuerst noch gelacht, aber nachher hat er immer wieder so'nen veschämten blick nach hinten geworfen und er ist auch ne spur rot geworden.

als ich dann endlich mit meinem monolog fertig war, sagte er: sie füllen nur den bankomat wieder auf. und dann in einem mitleidigen tonfall, aber auch ein bisschen so, als würde er mit einem quengeligen kind reden: keine sorge, es ist alles ok. die sind nur von der nationalbank.
keine sorge!!!! als wäre ich ein ganz schlimmer hysteriker, der überall ufos sieht. die ansage die sind nur von der nationalbank war auch einigermassen krass. ich beziehe mich auf das wörtchen "nur".

die sind diesmal nur von der nationalbank, nicht vom einsatzkommando ufo-abwehr, und die welt ist nicht in gefahr, sie füllen nur den bankomaten wieder auf, alles ist in bester ordnung, niemand hier hat tentakel oder laserkanonen, bitte gehen sie nach hause und schliessen sie sich dort gut ein.

was ich dann auch gemacht habe. es war wirklich am besten so. es sind seltsame zeiten, man weiss ja nie, und ausserdem musste ich ja meine haube aus alufolie aufsetzen. so sitze ich nun vor dem compi. mit dem vagen, aber unangenehmen gefühl, dass ich irgendwie verflucht bin. ich glaub, ich geh nie wieder raus.






ausserdem ist born free von mia auf youtube gerade gesperrt worden und ich möcht es wirklich gern sehen und zwar jetzt!

Labels: , , , ,