4.9.10
tag. bzw. schönen guten abend. auch nicht. es ist wieder mal nacht. und ich wollte eigentlich gar nicht bloggen, doch wenn ich schon mal hier bin, kann ich euch gleich zutexten. es ist wie gesagt nacht, mir geht's endlich wieder gut ... hatte eine scheisswoche und bin nur froh, dass sie vorbei ist...ich war urlaubsvertretung für meine kollegin und sowas liebe ich ja.

strange. wenn ich nachdenke, was ich gemacht hab die letzte zeit (ausser arbeiten), fällt mir überhaupt nix interessantes ein. komisch, komisch. ok, ich hab photographiert. alles bilder, die ich eigentlich überhaupt gar nicht herzeigen wollte. weil ich sie ja löschen wollte. ist ja nur auf meinem weg zur arbeit gewesen. und immer wieder die öden häuser. und immer das ewige einerlei. ich hab mich dann doch aufgerafft, ein paar bilder mal herzuzeigen und es gab doch tatsächlich leute, die das, was ich da gesehen hab, für wirklich interessant hielten. es gefiel ihnen verdammt gut. und ich denk mir jetzt, dass es wohl ein fehler ist, den alltag bzw. das, was man da alles sehen und erleben kann, als so öde zu empfinden, dass man nicht mehr darüber bloggt.
jedenfalls..ich hab auf meinem weg zur arbeit ein hexenhaus entdeckt. und es trägt sogar die nummer 13.:) und irgendwie ist es schon sehr nett anzuschauen.






ich hab seit kurzem einen flickr account und versuche, dort wirklich oft aktiv zu sein, d.h. nicht nur bilder reinstellen, sondern auch die bilder von anderen zu checken und auch zu faven. mich erinnert flickr extrem an polyvore. es zahlt sich echt aus, den account für andere zu öffnen und sich mit den leuten zu unterhalten. feedback ist ja immer gut. positiv zu erwähnen wäre noch die flickr group grain is good, die nicht nur vom namen her besonders ist. die bilder bestechen nicht nur durch viel grain (ich liebe körnige bilder über alles), sondern man findet hier auch wirklich wunderschöne und zum teil auch recht unheimliche bilder. spooky. grain is spooky. leute, die auf irgendeine art sonderbar sind, fabrizieren körnige bilder.

ich hab morgen frei. eigentlich schon heute, weil heute ja schon samstag ist, aber für mich noch immer freitag. samstag beginnt erst in der früh. jedenfalls sieht es so aus, als hätte ich ein einigermassen entspanntes weekend vor mir, und ich hoffe doch sehr, dass ich es für andere dinge als arbeiten nützen kann. was gut wäre. hab vor einigen tagen im büro geheult ohne grund. ich war nicht traurig und mir hat keiner was getan. aber mir war einfach so kalt und ich war die letzte woche dauernd nur müde. ich hab mich von den kollegen so weggedreht, dass keiner was mitgekriegt hat. trotzdem war's mir unheimlich peinlich. nächstes mal geh ich zum heulen raus. aber ich hoffe natürlich, dass es kein nächstes mal geben wird. ich glaub, ich halte diesen jahreszeitenwechsel nicht so genial aus. von einem tag auf den anderen, völlig unvermittelt, und ohne übergangszeit. ich kann mich noch erinnern, dass es irgendwann mal sowas wie ne übergangszeit gegeben hat, im jahre schnee. damals gab es noch übergangsmode. übergangsmode war mode für die tage zwischen heiss und kalt. sozusagen.

[OT]mir fällt gerade der ausdruck staubmantel ein. ich hasse diesen ausdruck fast genauso wie die staubmäntel selbst. kennt ihr staubmäntel? die sind so übel. ich hatte mal einen an (der gehörte mom) und nach 5 min. tragen war schon der erste fleck drauf. das teil zieht flecken an. und ausserdem bleiben wasserflecken drauf, wenn es regnet. klar, das teil hält nur staub aus. sost würd's ja regenmantel heissen. der staubmantel ist wohl für staubige tage geeignet. oder wenn man sich in eine staubige ecke der wohnung begibt, um subversiverweise (huch...) dem antihausfrauentum zu fröhnen. staub enthält alle infos über unser leben, staub ist quasi leben. dennoch: huldige dem staub, doch meide den staubmantel!! [/OT]

hm. ok, das war wohl etwas off topic. MACHT NIX! ich hör grad lacrimosa mit lichtgestalt im kopfhörer. er fistelt grad ganz derbe...manchmal brauch ich sowas, warum auch immer. lichtgestalt, in deren schatten ich mich drehe - WOHOO! (das wohoo hab ich jetzt nicht erfunden, es kommt wirklich im lied vor. es hebt mich immer ein bisschen vom sessel, wenn er ohne vorwarnung wohoo brüllt.) lacrimosa im staubmantel wäre auch interessant. bzw. die tante, die mit ihm auftritt. die man immer irgendwie verhüllen will. tritt die überhaupt noch mit ihm auf?? gott, moi ist ja sowas von uninformiert.

ich zeig euch noch ein bild von meinem abendessen. ja, so weit bin ich schon. poste bilder von meinem essen hier rein. so weit kann's kommen. aber schön, oder? ich esse herzen (und dreiecke und kugeln).



und jetzt wünsch ich mir und euch, meinen geneigten lesern, ein langes weekend, mit mindestens 100 stunden pro tag. chillen wir einfach, so wie es uns gefällt...oh yeah...

Labels: ,