13.4.11
nach dem wohlverdienten anschiss meines lieblings-fischgetiers, des mitlesefischs (tagchen!!!), bin ich noch mehr froh darüber, dass ich nicht wieder zu rauchen begonnen habe. wahnsinn, so streng war der fisch noch nie zuvor zu mir. ich bin froh drüber. weil ich dem fisch eben nicht egal bin, und strenge braucht man sowieso ab und zu im leben. ich hab's verdient. gebe ich zu. also danke. im ernst.

und werd bald wieder gesund, hörst du? ich denk an dich, mein schatz. das hier ist für dich (und micha und mich):
http://blueberry-hollow.blogspot.com/2011/04/blog-post.html

hier geht es auch so manchen ziemlich schlecht im moment. manfred zum beispiel, der eigentlich zu hause bleiben sollte, aber immer noch arbeiten geht, obwohl er ja krank ist. wenn ich was gelernt hab, dann ist es das, dass man nicht dauernd im büro gebraucht wird, obwohl alle so tun. man darf ruhig krank sein und daheim bleiben. sonst steckt man alle noch an, ist ja auch nicht das wahre. und das beste argument für den boss. ich steck hier noch die firma an, ich muss echt daheim bleiben. an die belegschaft denken, als guter kollege, verantwortung zeigen, und so weiter, blahdiblah und jetzt hab ich wieder mal den faden verloren. ist eh nicht schade darum.

aber ich hab grad vorhin die steuererklärung fertig gemacht! wieder mal herumgerechnet und mich durch dieses seltsame formular gekämpft - ohne rauchen!! jawohl. früher hab ich wirklich sehr oft ein zigarettchen als belohnung geraucht, zu allen möglichen gelegenheiten. jetzt frag ich mich, warum ich mich so oft belohnen musste. irgendwie kommt mir das ziemlich dämlich vor. wie ein hund, der nach hundekuchen süchtig ist und den pawlovschen schon anknipst, wenn er nur an seine belohnung denkt, und das tut er den ganzen tag lang. genau so verhält es sich mit den rauchern.

bin gespannt, wie lang dieses mörderische sommerwetter bei uns noch anhält. in einigen teilen von österreich waren die leute schon baden...also ehrlich, das ist viel zu früh!! ich vermisse das übergangswetter, das wir früher hatten. hab mal hier etwas über staubmäntel gepostet, wo zwar die staubmäntel nicht grad gut weggekommen sind, aber dafür das übergangswetter. das es leider so gut wie überhaupt nicht mehr gibt, zumindest in unserem landstrich. wäre aber überaus wichtig..merkt man, wenn man wie ich manchmal kleine kreislaufprobleme hat, wenn das wetter sich wieder mal schlagartig ändert. ich möcht zwar nicht baden gehen, komme aber langsam wieder in ne richtige urlaubsstimmung und möcht die welt erkunden. mh, vielleicht schau ich mir die giger-ausstellung in wien an, so für den anfang...

Labels: ,