1.10.11
birth of a town




die kleinen alten häuser, zerbombt, ausgebrannt, vom krieg verwüstet, und die leute, die eigentlich nur irgendwo bleiben wollen, wo es sicher ist. irgendwie versteht man dann, dass diese vision, die sich am himmel abzeichnet, realität werden muss, für diese vielen menschen, die genau das hoffen, was einige wenige fürchten. zu denen ich mich zähle, aber nur manchmal. meistens verstehe ich, dass es eine art bewegung geben muss. ich weiss nicht, ob ich fortschritt dazu sagen kann, aber bewegung muss sein. ja. ich habe teile aus metropolis verwendet, und maschinenteile. und die beiden frauen, die mir und sicher auch einigen anderen völlig suspekt sind. von denen niemand weiss, was sie im sinn führen, und ob ihre visionen nicht teufelsvisionen sind. mittler zwischen hirn und händen muss das herz sein. diesen spruch hätte ich eigentlich darunter schreiben sollen. bei einem der nächsten sets dann.

Labels: