29.7.12

ein mädchen aus deutschland

wenn man um einen menschen zu trauern beginnt, obwohl er noch hier auf der erde ist, das ist wohl das beschissenste gefühl überhaupt. und man kann es nicht abstellen, man denkt immer daran, dass dieser mensch vielleicht nur noch 2 tage zu leben hat und alle planen schon die beerdigung und ich hab doch tatsächlich meine mom am telefon gefragt, was die leute von der bestattung ihr anziehen werden, wenn sie verbrannt wird. und meine oma liegt im krankenhaus und atmet. zwar fast nicht mehr merkbar, aber sie atmet. wenn ich über das alles wage, nachzudenken, zerreisst mich ein dermassen tiefer schmerz, dass ich es besser lasse.


ein mädchen aus deutschland, das poesie liebt, das balladen sogar als alte frau noch auswendig aufsagen konnte. ein mädchen, das in rees am rhein aufgewachsen ist und so oft davon redete, vom wind in den bäumen und hecken und von den ersten veilchen im frühling.

ich wünsche ihr so viel gutes. dass sie gut heim kommt. sie hat keine schmerzen und sie ist so müde, dass sie ihre augen nicht mehr aufmachen kann. irgendwann in den nächsten tagen wird sie einschlafen.

23.7.12

morgen, bär. morgen, mensch.
























nussi und ich bei den eltern, in meinem alten zimmer. kurz nach dem aufwachen.


beinahe ein 12 jahre älterer cyberpunk, aber am ende doch nur ein böser traum

seit einigen wochen arbeite ich bereits im "workflow" der wiener firma mit und da ich den ausdruck workflow zuvor noch nie gehört habe, möchte ich ihn als wort dieses tages brandmarken und euch ans herz legen - verwendet den ausdruck "workflow" heute so oft, wie es geht, denn es ist das heilige wort, das seltsamste wort und beinah schon das freakigste wort. ist es nun auch schon cyberpunk? nun gut, das hängt wohl davon ab, in welche umgebung man es bettet. das wort. WORKFLOW.
wenn man eine arbeit verrichtet, die darin besteht, in der cloud am computer zu arbeiten und als kleine quasi sende-und empfangsstation zu fungieren, um die grosse, mächtige cloud zu speisen, dann ja. ja! ja! ja! ich bin in einer computer-regierten cyberpunk-arbeitswelt gefangen. dagegen spricht die tatsache, dass die "devices" (auch ein wunderschönes wort, das wir uns für einen anderen tag vornehmen), also dass die wunderbaren devices nicht in meinen körper implantiert wurden. wenn es soweit ist, bin ich wahrhaftig cyberpunk. inzwischen nur ein mensch, der die meiste zeit des tages am compi arbeitet. auch nicht schecht, höhö. war ein ziemlich tumbes lachen gerade eben. höhö - ich arbeite jeden tag so lange am compi, bis meine augen total eingetrocknet sind und knarren und quietschen wie eine schlecht geölte tür, wenn ich mal nach rechts oder nach links schiele. aber ein spötter mag nun einflechten, dass man als arbeitstier sowieso nicht mehr nach rechts oder links schirgelt, sondern immer nur geradeaus blickt. von wegen scheuklappen und so.. auch ein gutes argument, danke schön. nur weiss ich nicht mehr, warum ich das alles hier aufgeschrieben habe. eventuell, weil mir gerade fad ist, das ist immer mit einer der gründe, warum ich blogge.*g* oder aber, weil ich unbedingt vermerken wollte, dass mein berufsbild - "der lektor" - sich inzwischen so gewandelt hat, dass es den lektor eigentlich gar nicht mehr gibt. ich gehöre einer aussterbenden gattung an. ein saurier des berufslebens. jemand, der allen ernstes bis vor kurzem noch PAPIERzeitungen und magazine gelesen hat. bis vor kurzem, ja.

unsere firma hat tatsächlich mit der wiener firma fusioniert. sogar unser firmen-modell ist ein anderes geworden, nämlich eine gmbh. (beim ummelden ist dann auch wie zu erwarten ein kleines malheur passiert - chefchen hat die sozialversicherungsnummer von emil, meinem kollegen, statt meiner eingetragen, was dazu geführt hat, dass ich nicht versichert war und keine zahnbehandlung gekriegt habe- LOL - aber wie es so ist, wir haben die situation mit charme und lässigkeit gelöst - chefchen meinte zu mir - "ich hab sie 12 jahre älter gemacht", worauf ich mit "eins auf's auge" konterte. nun sind wir alle wieder glücklich versichert - hoffe ich. muss bei der krankenversicherung bald anrufen, weil ich in 2 wochen den nächsten vorstoss beim zahnarzt wagen werde. uff. diese sache mit der versicherung und dem zahnarzt und den 12 jahre älter werden hat mich gerade so zerstört, dass ich unbedingt ein kleines tässchen kaffee trinken muss, und zwar auf ex. früher hätt ich eine geraucht, jaja. als ich noch jung war, mindestes 12 jahre jünger.) ich hab da diesen kleinen froschgrünen mutanten von thermoskanne, die mich jetzt immer überall hin begleitet. wenn ihr sie nur sehen könntet. zu-cker-süss. kreuzung aus laubfrosch und thermoskanne, relativ klein gehalten, aber man soll ja nicht ununterbrochen kaffee süffeln. also passt es schon mit der grösse, gell. *tätschel*

ja, also, ich bin nun fast gar kein lektor mehr. die wandlung vollzieht sich schleichend, aber sie vollzieht sich. ich muss vor dem bildschirm die eingescannten zeitungen bearbeiten - das korrekte wort dafür ist "clippen" und es gibt auch keine zeitungsartikel mehr, sondern sogenannte "clippings". einscannen muss ich gar nix, denn es gibt in wien ein eigenes scan-team, das die zeitungen täglich für uns "clipper" (ja, so heisst das jetzt) einscannt. hm. möcht ich irgendwie nicht machen. also lebenslange fronarbeit im scan-lager. börk. ich befinde mich beim arbeiten meistens an meinem schreibtisch im büro oder aber ich "clippe" (so heisst das jetzt..) zuhause, denn auch das ist möglich. kann gut sein, dass ich manchen abend bis in die nacht hinein cl .. ihr wisst schon. die zeitungen lade ich mir vom wiener server runter und bearbeite sie mit einem kleinen spezial-programm, das ich nach einer einschulung nun verwenden darf. ich klinge wie ein psychopath.
aber ich sage euch, die arbeit ist nicht so übel. :) ausserdem darf ich ab und zu den ausdruck "workflow" verwenden, von dem ich früher gar nicht wusste, dass es ihn gibt. ja, es gab einige neuerungen im workflow sowie im büro (sagen wir office), also im workflow sowie im office allgemein.

aber alles in allem muss ich leider feststellen, dass ich noch immer kein rädchen im cyberpunk'schen workflow der gerade stattfindenden zukunft bin, der zeitsprung lässt noch auf sich warten, aber wenn er kommen wird, werden wir alle im office nicht mehr die sein, die wir mal waren. einige von uns werden implantate tragen und für immer mit der cloud verbunden sein, in die sie daten schaufeln werden und die sie, so wüst das jetzt noch klingen mag, mit einer art scheinbarem leben versorgen wird. als warnung mag gelten, dass mein beruf, "der lektor", gerade ausstirbt.

13.7.12

4.7.12

build your own bar - der bar-baukasten für beginner und leicht fortgeschrittene

ich weiss nicht, wohin ich das jetzt schreiben soll. am besten wäre natürlich die alte bar, nur dann lesen es alle zu spät, also soll es hierher ins blog. (verpeilt wie immer..)

jetzt gibt es ja seit längerem die neue bar und ich möchte auf jeden fall, dass wir uns endgültig darin wohl fühlen und dort bleiben. dass wir uns nach all diesen jahren endlich akklimatisieren. ich war nicht oft dort in der letzten zeit. ich weiss. ich war entkräftet. so kaputt, dass ich mich kaum selbst ertragen konnte. und zu sagen hatt ich schon lang nichts mehr. schreibblockade nennt man das wohl.:(
aber ich war gerade in der alten bar. bzw. ich bin immer noch dort. ein fenster ist hier im blog offen, und eins geht zur alten bar rüber. ich kann jederzeit hindurchklettern und bin dort. ein gedanke, der mich an früher erinnert und der mich zum lächeln bringt. der mir so viel erleichterung bringt.

ich hab einen beitrag von euch gelesen, gerade vorhin und es war schwer, nicht in tränen auszubrechen. es ging in dem beitrag darum, was in mir vorging, als ich aus der bar verschwunden war. ich konnte es damals nicht erklären und kann es heute auch nicht. bzw. ich könnte es. aber mir würde niemand glauben. wirklich. vielleicht brieflich, wenn wieder mal das gespräch darauf kommt. ich hatte nicht vor, jemals wieder zurückzuschauen. ich wollte mich zerstören und alles, was mit mir zusammenhängt. aber dann wurde nichts draus und das war das genialste, was ihr jemals für mich gemacht habt: ihr habt mich in meiner verwirrung und in meinem schmerz nicht allein gelassen. und ihr wart so traurig. ich konnte damals nicht um mich weinen, obwohl ich es wollte. aber damals hab ich einfach mit euch mitgeweint. ich hatte vergessen, wie der drink last tears before sunrise zustandekam. was dieser drink ist. und an welchem tag er zum ersten mal getrunken wurde.

LAST TEARS BEFORE SUNRISE


ich würde gern für uns paar barflies, die das alte feeling immer noch schätzen, die bar zu einem ort gestalten, wie es die alte bar war. ich bitte euch, schaut euch die beiden locations ganz genau an. und sagt mir, was dringend am neuen ort verändert gehört. es muss etwas verändert werden, denn sonst wäre ja das feeling gleich gut und das ist es bei weitem nicht. das feeling der alten bar ist weitaus besser! nur warum? ich sehe die alte bar schon vom optischen her als gelungener an. was meint ihr? ich möchte, dass die bar für immer eure heimat wird. und ich möchte sie so schön für euch machen, wie ich nur kann. und dafür brauch ich eure hilfe. wenn ihr mal zeit habt, dann könnten wir uns ja mal am tresen zusammensetzen oder ins foyer in eine dieser dunklen ecken mit den grossen ledersesseln, und beraten. ich glaube nämlich, dass wir noch viel verbessern könnten.

in diesem sinne - lasst uns diese bar mal in angriff nehmen, damit was nettes wird aus ihr. lasst uns den do it yourself bar-baukasten öffnen und schauen, was so drinnen zu finden ist. ich hab den für anfänger und leicht fortgeschrittene genommen. irgendwann in hundert jahren werden wir den für profis nehmen und bauen dann die allrakete deluxe mit schlafkabinen, dem guten alten meditations-ei (siehe die deepspace-version der bar, für die ich leider mein login versiebt hab..schande über mich) und sonstigen technik-orgien. nur für diesmal gilt: die bar muss das alte feeling kriegen, aber dallidalli!

liebe grüsse - heut werd ich wieder nach pffffrzz fahren. dann klemm ich mich gleich dahinter.
es gibt unter dem haus meiner eltern einen grossen, unterirdischen fluss. wenn ich nachts im bett liege und kurz vor'm einschlafen bin, denke ich manchmal daran. an die unterirdischen flüsse und seen, die höhlen und kavernen, und wie das wasser klingt, wenn es durch die steinernen gänge fliesst--

es gibt kristalladern und flüsse weit unter uns, es gibt unzählige welten weit unter und über uns. ich liebe sie sehr--dafür, dass sie mir oft einfach nur einen grund geben, gerne am leben zu sein--allein der gedanke an den grossen, wilden fluss unter unserem haus macht mich auf unerklärliche weise glücklich

3.7.12

alles in allem, die lage ist hoffnungslos, aber absolut witzig

es fühlt sich nicht gut an, wenn man kurz davor ist, sich zum zahnarzt zu begeben, vor allem nicht, wenn man weiss, dass etwas grösseres bevorsteht. aber nichts im vergleich zu dem feeling, das dich überkommt, wenn die frau am empfang die versicherungskarte in ihr kleines kartenlesegerät schiebt und dir mit bedauerndem unterton mitteilt, dass dein versicherungsschutz momentan nicht gültig ist. es fühlt sich erbärmlich an. ich weiss es leider so genau, weil es mir gestern passiert ist. alle starren. und deine langsam durch stundenlanges zen aufgebaute gleichgültigkeit, die du dir jedes mal vorm zahnarztbesuch zulegst, beginnt zu bröckeln...

das erste, was ich gemacht habe, war, in der firma anzurufen. der chef meinte, es würde an meiner karte liegen. das ding wäre kaputt. nur war das ding vorher noch nie kaputt. und dann sagte er noch etwas richtig dubioses: er hätte uns doch korrekt umgemeldet. umgemeldet - was heisst das jetzt wieder??
die frau am empfang hat dann bei der steirischen gebietskrankenkasse angerufen und die bestätigten dann, was ich eh schon wusste: es liegt nicht an der karte. mein chef hat irgendetwas gemacht.
also wieder in der firma angerufen. da war chefe gleich weniger selbstbewusst und sagte, er würde unverzüglich alles in ordnung bringen. ok, schön, aber ich stand da in der zahnarztpraxis und wusste nicht mehr weiter. also hab ich mir einen neuen termin geben lassen. anfang august wird es wieder so weit sein und diesmal hoffentlich mit versicherungsschutz.

ich hab mich ja inzwischen schon des öfteren gefragt, was das wörtchen ummelden bedeuten soll. im zusammenhang mit meinen kollegen und mir. entweder hat er die firma neu gegründet, wovon wir aber etwas wissen sollten (ja, ich bin naiv und denke mir noch immer, dass man als mitarbeiter von solchen dingen wissen sollte), oder aber er hat etwas getan, was schon längst überfällig war und was er schon seit urzeiten versprochen hat - nur hat er es falsch gemacht. aber auch der versuch zählt (so weit bin ich schon..wein)

wir waren nämlich alle miteinander doppelt gemeldet. beim finanzamt als freie dienstnehmer, bei der krankenkasse als angestellte. hat chefe verbockt und war dann zu faul, um uns umzumelden. und hier ist es schon, das ominöse wort. wir hatten dann immer das problem, dass die steuererklärung nie gepasst hat, weil wir doppelt erfasst wurden und uns steuernachzahlungen vorgeschrieben wurden, die unmenschlich waren. jedes mal, wenn ich wieder mal beim finanzamt war und den zusätzlichen wisch ausfüllte (eine erklärung, dass mein chef schuld ist, weil er ein verd****** sch***** a*****, also weil mein chef, da im dauerstress, uns natürlich ohne es zu wollen, doppelt gemeldet hat -- stellt euch vor, es gibt tatsächlich so ein formular), also jedes mal, wenn ich dort war, sagten mir die leute vom finanzamt, dass ich meinem chef bestellen soll, dass er endlich mal was machen soll, dass wir alle zusammen nicht mehr so viel zusätzliche arbeit haben. nur war es umsonst. es war ihm nämlich egal.
nur dürften die ihm so viel druck gemacht haben, dass er uns dann tatsächlich umgemeldet hat. nur leider falsch herum. ich glaub, die freien dienstnehmer müssten sich selbst versichern, nur sind wir keine freien dienstnehmer. er hat uns aber anscheinend so angemeldet.

kleine unterbrechung. dad hat mir grad kaffee gemacht. was meine laune wieder um einiges hebt.:)

ok, die doppelanmeldung ist nun anscheinend vom tisch. was bedeutet, dass ich nicht jedes jahr zum finanzamt fahren muss, um dieses eigenartige formular auszufüllen. was schon mal gut ist.
momentan kein versicherungsschutz ist auch nicht so schlimm, denn ich hab nicht wirklich vor, krank zu werden. *g* und den zahnarzt verschieben ist ja auch nicht unangenehm. man freut sich sogar ein klein wenig... das einzige unangenehme ist, dass ich anfang august wieder dorthin muss und mir wieder meine durch stundenlanges zen mühsam erworbene gleichgültigkeit zulegen muss. aber das schaff ich auch noch.


anderes thema. haarefärben! alle, die mich schon länger kennen, werden jetzt zusammenzucken. und leute...es war wieder extrem schlimm! diesmal dachte ich mir, ich könnte in einem alien-film mitspielen. also zuerst begann es ja harmlos, nämlich mit einer derb juckenden kopfhaut. aber dann ging es so richtig los mit der freude. am nächsten tag nämlich erwachte ich mit einer angeschwollenen stirn. was absolut lustig klingt und auch so aussah. nur wurde der verdammte blödsinn in der sonne an der bushaltestelle immer schlimmer. (ja, ich idiot hab mich in die pralle sonne geknallt, weil man sich ja sonst nix gönnt). habt ihr mal ne dicke stirn und nehmt euch selbst dann noch ernst! aber das war erst der anfang. die geschwulst begann nämlich, im gesicht zu wandern. das ding war mal auf der linken stirnseite, dann genau über dem auge (war besonders appetitlich - das auge trieft dann wirklich superschön), am schluss unter dem auge, wo es sich dann langsam auflöste. also das ding unter dem auge, nicht das auge selbst. eine interessante grenzerfahrung, die ich wahrscheinlich nicht wirklich wiederholen werde. darum die bitte/anfrage: wisst ihr, womit man sich noch die haare färben kann und was nicht zu solchen haut-entartungen/wucherungen führt? mit ausnahme von henna, denn das vertrag ich verdammtes weichei auch nicht besonders.

haare färben bei leuten mit neurodermitis - gibt es sowas eigentlich? und wenn ja, wie?? und warum kann ich das nicht?? warum verwandle ich mich regelmässig in ein ding aus einer werkstatt für special effects, wenn ich mal ein wenig farbe ins leben bringen möchte??

(heuul...)