4.7.12
build your own bar - der bar-baukasten für beginner und leicht fortgeschrittene
ich weiss nicht, wohin ich das jetzt schreiben soll. am besten wäre natürlich die alte bar, nur dann lesen es alle zu spät, also soll es hierher ins blog. (verpeilt wie immer..)

jetzt gibt es ja seit längerem die neue bar und ich möchte auf jeden fall, dass wir uns endgültig darin wohl fühlen und dort bleiben. dass wir uns nach all diesen jahren endlich akklimatisieren. ich war nicht oft dort in der letzten zeit. ich weiss. ich war entkräftet. so kaputt, dass ich mich kaum selbst ertragen konnte. und zu sagen hatt ich schon lang nichts mehr. schreibblockade nennt man das wohl.:(
aber ich war gerade in der alten bar. bzw. ich bin immer noch dort. ein fenster ist hier im blog offen, und eins geht zur alten bar rüber. ich kann jederzeit hindurchklettern und bin dort. ein gedanke, der mich an früher erinnert und der mich zum lächeln bringt. der mir so viel erleichterung bringt.

ich hab einen beitrag von euch gelesen, gerade vorhin und es war schwer, nicht in tränen auszubrechen. es ging in dem beitrag darum, was in mir vorging, als ich aus der bar verschwunden war. ich konnte es damals nicht erklären und kann es heute auch nicht. bzw. ich könnte es. aber mir würde niemand glauben. wirklich. vielleicht brieflich, wenn wieder mal das gespräch darauf kommt. ich hatte nicht vor, jemals wieder zurückzuschauen. ich wollte mich zerstören und alles, was mit mir zusammenhängt. aber dann wurde nichts draus und das war das genialste, was ihr jemals für mich gemacht habt: ihr habt mich in meiner verwirrung und in meinem schmerz nicht allein gelassen. und ihr wart so traurig. ich konnte damals nicht um mich weinen, obwohl ich es wollte. aber damals hab ich einfach mit euch mitgeweint. ich hatte vergessen, wie der drink last tears before sunrise zustandekam. was dieser drink ist. und an welchem tag er zum ersten mal getrunken wurde.

LAST TEARS BEFORE SUNRISE


ich würde gern für uns paar barflies, die das alte feeling immer noch schätzen, die bar zu einem ort gestalten, wie es die alte bar war. ich bitte euch, schaut euch die beiden locations ganz genau an. und sagt mir, was dringend am neuen ort verändert gehört. es muss etwas verändert werden, denn sonst wäre ja das feeling gleich gut und das ist es bei weitem nicht. das feeling der alten bar ist weitaus besser! nur warum? ich sehe die alte bar schon vom optischen her als gelungener an. was meint ihr? ich möchte, dass die bar für immer eure heimat wird. und ich möchte sie so schön für euch machen, wie ich nur kann. und dafür brauch ich eure hilfe. wenn ihr mal zeit habt, dann könnten wir uns ja mal am tresen zusammensetzen oder ins foyer in eine dieser dunklen ecken mit den grossen ledersesseln, und beraten. ich glaube nämlich, dass wir noch viel verbessern könnten.

in diesem sinne - lasst uns diese bar mal in angriff nehmen, damit was nettes wird aus ihr. lasst uns den do it yourself bar-baukasten öffnen und schauen, was so drinnen zu finden ist. ich hab den für anfänger und leicht fortgeschrittene genommen. irgendwann in hundert jahren werden wir den für profis nehmen und bauen dann die allrakete deluxe mit schlafkabinen, dem guten alten meditations-ei (siehe die deepspace-version der bar, für die ich leider mein login versiebt hab..schande über mich) und sonstigen technik-orgien. nur für diesmal gilt: die bar muss das alte feeling kriegen, aber dallidalli!

liebe grüsse - heut werd ich wieder nach pffffrzz fahren. dann klemm ich mich gleich dahinter.

Labels: