6.7.14
alice


 

auf einmal war sie da. sie hatte es ziemlich eilig, glaube ich. eigentlich habe ich nicht mit ihr gerechnet. ich war einigermassen müde und wusste gar nicht wirklich, was ich wollte. nur kreativ sein, ein bisschen weg von allem, abtauchen. mein kleiner kreativer zufluchtsort auf einer insel, die man allgemein als insel der monster kennt. wo ich inzwischen schon langsam vom touristen zum einheimischen werde. wenn jetzt einer sagt, ich wäre ja dann ein monster, bin ich sicher nicht sauer, sondern bedanke mich für dieses wirklich hübsche kompliment :) bevor ich aber endlos weiter labere, möchte ich lieber alice vorstellen, denn alice gehört dieses blogposting ganz allein.


das hier ist sie:



alice ist meistens so richtig gut drauf. das darf sie auch sein, denn wo sie auftaucht, wird alles immer irgendwie eine spur besser. sie ist unglaublich. sie kann gute laune erzeugen. vielleicht, weil sie noch fast ein baby ist. sie hat was ganz weiches und süsses an sich.


 



alice weiss irgendwie alles. und schon, bevor es passiert ist. sie ist etwas ganz besonderes. natürlich weiss sie das. sie ist selbstbewusst. und mutig. ein richtiges mädel halt. und ich als mom bin so richtig stolz auf sie.

 


natürlich ärgert sie gern ihre grossen brüder. und ist gnadenlos im vorteil. hier führt sie gerade etwas im schilde, das kann man genau sehen. entweder geht sie die jungs ärgern oder aber sie bringt ihnen süssigkeiten, je nachdem. eben typisch alice.



nachtrag: wie man wahrscheinlich sehen kann, hab ich für alice 2 alte handschuhe umgenäht. ganz einfach, aber immens wirkungsvoll :) man könnte sagen, dass jetzt die verborgene seele der handschuhe hervorgekommen ist. natürlich ein monster. was sonst?


Labels: , ,