23.7.14
La Pascualita

in chihuahua, mexico gibt es ein eigenartiges püppchen, das anlass zu einigen spekulationen gibt. ist sie oder ist sie nicht?? sehr viele glauben es... kein wunder bei diesem anblick.


la pascualita soll tatsächlich eine perfekt konservierte leiche sein, und zwar die tochter der ehemaligen besitzerin des ladens. ihre hände sind eigenartig, man kann auf der haut poren und kleine fältchen erkennen, auf den beinen adern. sicher gibt es künstler, die in ihrem werk aufgehen und mehr machen, als man normalerweise könnte. ausserdem dürften solche puppen früher teure einzelstücke gewesen sein, anders als heute. es ist sicher möglich, eine solche puppe herzustellen. und wahrscheinlich war ein photo der verstorbenen tocher der besitzerin des ladens das vorbild dafür.


eine leiche 75 jahre so perfekt zu erhalten, ausserdem in dieser umgebung (es dürfte dort sehr heiss sein, das geschäft befindet sich am rand einer strasse, es gibt staub und andere umwelteinflüsse), stelle ich mir als unmöglich vor. ich denke an das kleine blonde mädchen aus palermo, die mumie, die wie ein püppchen aussieht. sie wurde gut aufbewahrt und zerfällt trotzdem.


so ziemlich alles spricht dagegen, dass es sich hier um eine leiche handelt. und trotzdem glauben sehr viele menschen daran. ich wünsche mir, sie einmal in echt sehen zu können. sie soll eine immense ausstrahlung haben .. vielen leuten bricht neben ihr der kalte angstschweiss aus.


hab ich wirklich gesagt, dass ich mir wünsche, dieses teil in echt zu sehen? ich stell mir grad vor, dass man in der nacht mal zu dem schaufenster geht, um das ding anzugucken, aber es ist nicht da. es ist nicht da, weil es im hotelzimmer schon auf dich wartet...

Labels: , , ,