29.1.16
gerade auf der festplatte gefunden - länger her, aber… nicht zu lang

(mein zeitgefühl ist wie immer unterentwickelt bis nicht vorhanden. menschen rasen an mir vorbei und ich schau ihnen beim rasen zu)


"die archangelbar wird dieses jahr wieder eröffnet. und nichts, was man noch dazu sagen könnte, keine erklärung, keine gründe, nur das wissen, dass man seinen weg weitergehen muss bis zum ende, egal, ob jemand mitgehen wird, egal, wie allein man ist, egal, es ist eine sache der liebe und liebe allein wird alles bestimmen.
es wird ein winziger ort, ein raum nur, aber es wird mondlicht geben und die alten geschichten, flüstern und lächeln, es wird für den bruchteil meiner existenz wieder so etwas wie freiheit geben und ich glaube daran, ich habe sehnsucht danach, es ist wie heimweh, so grosses heimweh, und so viel liebe in mir




ich werde das tun. der verstand brüllt mich seit tagen an, dass ich es sein lassen soll, dass mein leben gemütlicher sein wird ohne das alles, leerer zwar aber sicherer
genau, dafür lebt man doch
für ein leeres aber dafür sicheres leben


ich hab seit jahren zum ersten mal wieder von blue silver geträumt und von einer fahrt über den highway, ich war glücklich in diesem moment und nur das zählt .. kein verstand, nur das gefühl
ich hatte angst, denn ich war plötzlich ein anderer, der alltag wurde mir von der seele gerissen innerhalb eines bruchteils einer sekunde und darunter war gebündeltes wildes licht
nun hab ich mir so viel mühe gegeben, mich selbst zu brechen in den vergangenen jahren und muss schon fast amüsiert feststellen, dass ich es einfach nicht schaffe


orte wie die arch sind poetische orte, es gibt dort noch etwas, das uns trotz unseres vermeintlichen reichtums abhanden gekommen ist. es ist schwer zu definieren, was es genau ist. seele? kann gut sein. uns haben sie die seele ja gründlich ausgetrieben, sie stört ja eh nur, wenn man es genau besieht. was hat man denn von ihr ausser probleme? subversives ding. man ist eindeutig zu rebellisch, zu poetisch und generell zu schwierig.. aber egal. diese orte … manchmal denke ich, das archangelbar feeling manifestiert sich nur an diesen orten


das mit dem licht...das ist schon wahr, es ist immer noch so. aber es ist momentan nicht wild, eher wie eine art sonnenuntergang, und was das sonderbarste daran ist - es wärmt. sogar mich."


wie gesagt, es ist schon etwas länger her, aber ja...ich bin immer noch so. anscheinend spielt zeit hier auch keine allzu grosse rolle.

Labels: