30.5.16
archangel, archangel ...

ich unterhalte mich gerade mit juliette auf tumblr über die archangelbar. kawazu postet auf facebook das neue gibson comic, "archangel". die archangel allstars gibt es noch. blue silver parkt immer noch vor der tür. und ich bin immer noch der barkeeper. so ist das. ob man will oder nicht - es ist einfach so.


es sind strange days und ich habe gerade das gefühl, dass alles wieder von vorne losgeht. was mich nicht im geringsten wundert. mich wundert in dieser hinsicht gar nichts mehr. ich wollte zuerst nicht mit juli reden. warum denn auch? ich dachte, es gäbe nichts mehr zu sagen. die arch ist seit jahren geschlossen und die türen und fenster sind fest verrammelt. alles im sicheren bereich. nichts wird mehr weh tun, alles ist ein bisschen öd und sicher und man ist keine spur mehr poetisch, man ist eine verdammte null wie man es nie sein wollte und man schüttelt  den kopf, wenn man im spiegel den verliererblick in den augen sieht. ja. so ist das. aber es ist sicher. wenn man türen und fenster verrammelt, damit keiner reinschauen kann. nur kann man auch nicht mehr rausschauen. und all die träume, die wir mal hatten...? sagt es mir. war das nur leeres gerede in unserer virtuellen bar? ehrlich? ich glaube nicht. ich glaube an träume, an wunder und daran, dass nichts vergeht. gar nichts. und damit meine ich nicht nur das gute daran. wir erinnern uns doch auch an das böse, das dort passiert ist. sicher tun wir das. stellen wir uns dem ganzen erneut?


ich hatte mal so viel inhalt. so viel, was gesagt werden musste, so viele geschichten und ideen. so viel freude am nachdenken. so viel leben in mir. so viel feuer und begeisterung. es war spannend, zu leben. und ich habe es mit jeder faser meiner existenz geliebt. und obwohl so viel scheisse dort passiert ist, in unserer kleinen bar am ende des internet, gebe ich sie nicht auf. ich wollte es. verflucht, wie ich es wollte. ich wollte sie mir aus der seele reissen. mit brachialer gewalt. ich wollte alles vergessen und die geschichte der bar ins archiv legen, unter "erledigte files". aber das ist nicht mehr möglich. also werde ich höchstwahrscheinlich wieder eröffnen.


so ist das.



aber wie ich schon juli auf tumblr gesagt habe - ich muss jetzt erstmal mit blue silver rauf auf den highway. zum nachdenken.

Labels: