12.9.16
ich trinke gerade einen kleinen abendlichen kaffee, gönne mir eine telnet-session, die erste seit langem, und denke wie so oft in der letzen zeit über die archangel bar nach. kawazu meinte, dass das medium message board nicht gerade das modernste sei, dass die leute alle woanders wären und dass man die arch ganz einfach auf andere weise weiterführen könnte. hm. im prinzip sicher richtig. nur wo sind denn die meisten leute? fb? tumblr? am ehesten noch in irgendwelchen social networks. :( es lohnt sich sicher, darüber nachzudenken. auch über das medium, das wir dann benutzen könnten. geistesblitz - wir könnten die arch über telnet laufen lassen! KAZOOM!! ne telnet-bar. gab es sicher tausende davon, aber wir könnten es auch.


ich war gerade in telehack (zum ersten mal...im ernst) und bin fasziniert. werde noch oft herkommen. es sieht verdammt echt aus, das ganze! mal sehen, was man alles damit machen kann.

http://waxy.org/2011/06/playable_archaeology_an_interview_with_the_telehacks_anonymous_creator/


ich war die letzten tage bei den eltern. habe so ziemlich überhaupt nicht geschlafen. nicht, weil ich dauernd nächtens online war oder gar fortgegangen bin (online sein wäre bei mir wahrscheinlicher, meine fortgehzeiten sind schon lang vorbei). ich kann dort einfach nicht schlafen. warum, würde mich interessieren. es war absolut leise. und die nächte sind dort wirklich dunkel. ideale schlafbedingungen. und keinen kaffee am abend getrunken! brav mit nem glas wasser lesen gegangen. normalerweise penne ich dann schon ein, wenn mein kopf am polster aufschlägt, aber die letzen paar tage... nix. grausame sache, wenn man die ganze nacht wach rumliegt und zu faul ist, aufzustehen und sich zum notebook zu setzen, um wenigstens was interessantes anzuschauen, anstatt in die dunkelheit zu starren und zu überlegen, warum zum geier man auf einmal zu denen gehört, die erst im morgengrauen 2 stündchen pennen können. klar sollte ich jetzt nicht kaffee trinken. mir egal! kaffee gehört zum gesamterlebnis.


hey, wieder ein geistesblitz zum thema archangel bar! und wieder etwas wunderbar altmodisches. nicht so altmodisch wie telnet, aber auf jeden fall nicht mehr "in"... die arch in second life! wir könnten uns mit wundervollen und nicht auf sex und prall und glossy gepimpten avas dort rumtreiben, quasi als stick figures, die rohversion der avatare, die vielleicht auch noch ungeschlechtlich sind, einfach ne rohe sache. wer weiss, ob wir dann überhaupt gesichter haben. die kosten dort sicher extra. aber wir werden uns von denen dort abheben, sowas von. wir werden die puritanischsten second life-bewohner sein, die man sich vorstellen kann. strenges, puritanisches, sexloses, konsum und kommerzloses, ungeschminktes und reinraumtaugliches internetglück. ich muss nur daran denken und bekomme diesen seltsamen gesichtsausdruck, so zwischen heilig und kreischend irre. ich werde jetzt nur noch ein kleines wasser trinken gehen, am besten destilliert (musste gerade daran denken, dass man im café paradox das destillierte wasser vom fernen rand des glases zu trinken pflegte und bekomme wieder diesen bestimmten gesichtsausdruck, siehe oben). vielleicht ist es noch nicht zu spät für uns und unsere kleine internetcommunity, die koste es was es wolle nicht verrecken will. wer weiss, wo wir noch landen. bericht folgt.
quit

Labels: , ,