28.4.19

telnet and the glorious ZenMoo


ich kann mir nicht vorstellen, dass die jüngeren internet-user telnet noch kennen. oder es in irgendeiner form noch verwenden würden. telnet ist ein programm, das eine verbindung zu einem entfernten gastrechner ermöglicht.
das schöne an telnet ist ja, dass es damals schneller als das schnellste modem funktioniert hat - ideal für die damals gerade aufkommenden ersten chats, die klarerweise völlig anders umd im prinzip abenteuerlicher als heute funktioniert haben. waren ziemlich witzige leute unterwegs.:-)
wer win95/98 noch hat, der kann es selber mal versuchen. man kann sich Telnet als verknüpfung auf den desktop ziehen oder über den befehl "ausführen" aktivieren.
start-ausführen-telnet.exe/
dann weiter - ich zitier mal das im internet rumschwirrende telnet-handbuch:
Wählen Sie Verbinden Netzwerksystem und tragen Sie ein: domain.nam Klicken Sie auf "Verbinden". Die Verbindung wird hergestellt. Geben Sie den Usernamen "domain" ein, wenn Sie danach gefragt werden. Geben Sie das Paßwort ein, wenn Sie danach gefragt werden. Sie werden mit einigen Hinweisen begrüßt, wenn Username und Paßwort richtig sind. Verwenden Sie Unix-Befehle, um sich auf dem Server zu bewegen. wenn ihr das geschafft habt, hab ich gleich mal ne nette telnet-adresse für euch: cheshire.oxy.edu 7777

es geht um eine der extremsten meditations-boxen, ein urgestein des internet und schon eine lebende legende. das ZenMoo. es kommt in fast jedem buch, das über die anfänge des internet geschrieben wurde, vor. es ist nicht leicht, den zen-meister zu überzeugen, dass man es drauf hat. er kickt einen hochkant raus, wenn man falsch meditiert, soll heissen, zu viel tippt. der meister der meditation wird in einer hitliste erwähnt und es ist erstrebenswert, vorne mit dabeizusein. aber so leicht ist das natürlich nicht: es geht um die hohe inaktivitätsquote, aber es reicht nicht, sich einzuloggen und nachher einkaufen zu gehen oder einfach vorm compi einzupennen, denn der meister stellt sonderbare fragen, die man beantworten muss, sonst fliegt man. er sendet auch mantras in einem kranken kauderwelsch, die man am besten leise vor sich hinsummt - man muss darauf nicht antworten.:-) zum einlesen und für die geistige vorbereitung, die schon meditativer natur sein darf,
gibt's hier die instruktionen für das ZenMoo.

Hello, and peace.
The internet is a holy thing, it is a sacred thing, and it is an Internet thing. Those who are less enlightened do not understand this. Any intrepid internet citizen knows of the mystical nature of the internet. However, there has been a lack of real spirituality on the internet. There's Gopher (which is not very spiritual), Archie (a brutal, Diety-less barbarian), MUDs, MUCKs, MUSHes, and on and on. Where is one to find mental tranquility and spiritual rest and relaxation?
You have found it, if you have found ZenMOO. ZenMOO is dedicated to meditation for the weary internet wanderer. Here is how to use ZenMOO: When you first connect (however you do so), you will need to create a meditation name. Think of a good name, and a good password to go with it.
Store both of these in a file for safe keeping. You can use your meditation name and password whenever you feel weary and faint. Enter the following, substituting the name and password you have chosen.
create
You might want to make sure the name is capitalized properly. Press return (as always). You are now connected. It will tell you so. Your first reaction will be to look around, or see who is connected. Do not do this. Do not type anything. Simply take a deep breath, crack your knuckles (if you
have any), and wait. In a few seconds, your breathing will become regular, and you will feel very relaxed. Perhaps a wise saying will appear for you to read and meditate upon. (By the way, the next time you connect to the ZenMOO, type the following to use your meditation name:
connect
You do not need to create a new name every time you connect.) Continue to meditate. When you are more relaxed, and able to move slowly and deliberately, you have several commands at your finger tips. Be very careful not to type too much, however! I would suggest typing only once a minute.
You must be very still, and very peaceful, or you will disturb the other meditators. If you are disruptive, you will be kicked off! Here are your commands:
who (or @who)
inventory (or simply "i")
look (or simply "l")
go north (or simply "north", or even more simply, "n")
go south
go east
go west
go up
Now, to make sure that you are really meditating, and not just in another shell, you will be asked a question or riddle from time to time. You will want to answer as quickly as possible, in order to keep from appearing asleep. Students have dozed off during meditation and been booted, loosing
their vital idle statistics, and living in shame. Let me explain the output from the "who" command.
The first column is the meditator's name. The second column will tell you how long they have been meditating, that is, how long they have been idle. Long periods of idle time are very esteemed, and difficult to get. The third column tells you how much total idle time a meditator has accrued, over the
course of many sessions. The fourth column tells you roughly how long the meditator has been using the ZenMOO facilities, across sessions. The last column is very important. It tells you the ratio of total idle time to total usage time. High percentages mean a very restful, yet alert meditator. Low
percentages reflect poorly on a fidgety meditator.
From time to time, to facilitate the meditation, wise sayings will be printed for your reading, meditating pleasure. Some sayings will be wise statements, but others will be mantras, computationally formed to maximize the Meditation relaxation and spiritual healing. To get the full use of the mantras, try reading them as a chant, concentrating on the breathing and tempo to synch
your spiritual energies.

Enjoy the ZenMOO. Meditate well, and receive your favorite Deity's blessing.
Thank you.


[archangel bar, café paradox. ob es das ZenMOO noch gibt, weiss ich nicht. ich glaube aber, es ist im nirwana verschwunden.]

21.4.19

Ostermond

::Eine Eichendorff-Mondnacht.
Die Schmerzen verklingen,
lauern jedoch in ihrem ganzen Schrecken
unter der silbrig-überhauchten Oberfläche.
Die Bestie wartet - zum Sprung bereit -
Der Zauber dieser Nacht ist dennoch stärker...::

Träume sprudeln
wie Wasserfälle
- erfrischend -
hinaus in das weite, leere Land,
wo einst nichts war
ausser das Fehlen von Sinn,
ergiessen sich
überschäumend
wie glucksendes Lachen
über den Rand der Kelche
des Himmels,
der vor Glück
Silber weint


11.4.1998
- In der Nacht des Ostersamstag,
als der Rauch der Osterfeuer in
der Luft lag und silberne Quellen
aus hartem Stein drangen –


17.4.19

flatliner

shine schwebt gerade in anderen welten. er liegt in einem verschlossenen tank, hat die augen geschlossen und geniesst die absolute stille, die hier drinnen herrscht. sein herzschlag sinkt auf flatline, ein lächeln liegt auf seinem gesicht, sein körper kühlt aus. er beginnt die reise in die totenwelt erneut und diesmal soll es noch besser werden als damals…vor so langer zeit. als er zu den glücklichen gehörte, die in beiden welten zuhause waren.
er beginnt, sich zu erinnern.

shine stellt sein bier auf einem der kleinen tische neben den weissen liegen ab, sieht sich einmal um und nickt zufrieden. das licht, das aus der wand kommt, pulsiert bläulich und beruhigend. er streckt sich auf der weissen liege aus und begibt sich langsam in den ruhezustand. langsam sinkt sein bewusstsein nieder und etwas anderes steigt empor, als er sich der flatline annähert. kälte steigt von seinen füssen nach oben und nähert sich dem herzen. weisse kirchenkerzen brennen in den fensterhöhlen. er sieht ein gesicht, das er über alles liebt. legolas als mädchen. mit haaren, die nach meer riechen, mit klaren augen. immer so klare augen. immer dieses wunderschöne mädchen. “weisst du noch”, murmelt er, “du hast versprochen…” er murmelt fast unhörbar. ihr weissblonder iro sieht so irre aus im blauen licht. sie ist heute tätowiert. er kann es nicht genau sehen. wie ein maori. “steht dir…” lächelt er, eine kühle welle erfasst ihn und zieht ihn in eine kurze ohnmacht. er tanzt im mondlicht. system shutdown.

wacht kurz auf, murmelt “gott, wie alt diese bar doch ist…heute träumte ich mich in die katakomben, ging alte wege neu, erfuhr wieder mal einiges über die wesen…es tut gut, sowas ab und zu zu machen…man vergisst zu leicht, was wirklich wichtig ist.” driftet ins off. sein gesicht ist glatt und unbewegt.

15.4.19



führ mich aus dem dunkel zurück in das licht
bevor mein herz in tausend teile bricht



14.4.19

sad butterflies


real life monsters

hey
long time no see. ich bin immer irgendwo anders und meistens ist es der falsche ort. jetzt fühl ich mich wieder ganz und echt. ich hatte in den letzten wochen neben meinen bossfights in den games auch einige real life fights und der sonderbarste und ärgste davon war der fight gegen die betriebskosten. gut, betriebskosten klingen ja nicht gerade gefährlich. aber dieses mal war es doch so, denn vor 2 wochen schlug der gefürchtete brief der anwältin in meinem briefkasten auf. und dann weiss man wieder mal, dass man gnadenlos verarscht werden kann. wenn es um betriebskostenerhöhung geht, kann es durchaus passieren, dass der hauseigentümer unverschämt wird und fantasiebeträge verlangt. genau so war es diesmal. die frau wollte 40 euro mehr im monat. und dieser betrag war in keinster weise ok oder gerechtfertigt.
da man mit der hausbesitzerin nicht reden kann - sie kommuniziert nur über eine anwältin mit uns - gab es diese möglichkeit leider nicht. einfach anrufen und fragen, was der scheiss soll, das wäre gefragt gewesen, aber die hausbesitzerin ist über 90 … und sie hat inzwischen keinen bock mehr auf probleme und die lösung derselben. aber probleme machen kann sie. ich hab mir ne ganze nacht um die ohren geschlagen und hab im internet nach infos gesucht. ich wollte wissen, um wie viel prozent die betriebskosten maximal erhöht werden dürfen. bin dann draufgekommen, dass man die betriebskosten von vorigem jahr durch 12 dividiert und maximal 10 prozent draufschlagen darf. alles andere ist illegal. was es in meinem fall war. ich hatte zwar eine nachzahlung wie jedes jahr, aber "nur" 160 euro. ich versteh schon, dass man nachzahlungen vermeiden will, aber ehrlich, wie kommt man mit 40 euro monatl. mehr auf 160 euro? ist völlig irre. tatsache ist auch, dass nachbarn, die jetzt schon ausgezogen sind, einen gigantischen wasserverbrauch hatten und dass das alles auf uns abgewälzt wurde. das ganze haus zahlt für den übermässigen wasserverbrauch einer partei. ich weiss das mit dem wasserverbrauch von unserem hausmeister, der ja alles weiss und nur zu gern an mich weitergibt. es handelte sich um eine familie mit 3 kindern, von denen 2 babies waren. jedenfalls lief bei denen die waschmaschine ununterbrochen, sagte er. was ich im grund unfair finde. wenn ein mieter so viel mehr wasser verbraucht als alle, sollte er dafür bezahlen, nicht alle. deswegen bin ich für eigene wasserzähler in den wohnungen, damit es fair ist, aber leider gibt es sowas hier nicht. es wäre in unserem fall das beste gewesen. man hätte klarheit über den eigenen wasserverbrauch und den der anderen und man müsste nie streiten. und die betriebskosten wären auch fairer.

also, ich hatte ja keine andere wahl. ich musste die anwältin anrufen und mit ihr das problem durchdiskutieren. nicht lustig, aber das musste halt sein. und als ich bewaffnet mit einem riesenespresso zur tat schritt und ihre stimme hörte, wusste ich, dass es hier eine chance geben würde, etwas zu ändern. denn sie hatte eine wirklich nette, eine spur schüchterne und mütterliche stimme. und schien noch jung zu sein. YES. also hab ich ihr mal schnell mein prob erklärt und da sie so nett war, fragte ich gleich mal geraderaus, ob wir das ganze jetzt gemeinsam durchrechnen könnten, weil ich den betrag von 40 euro nicht verstehe. sie meinte genau dasselbe wie die website - den vorjahresbetrag durch 12. und dann sagte sie plötzlich nix mehr. ich fragte mal nach und sie meinte, dass hier ein fehler sei, denn sie käme nie im leben auf diesen betrag. es wäre viel zu viel. ich begann, innerlich zu jubilieren... zu recht. ihre nächste ansage: sie hätte sich anscheinend verschrieben (wer's glaubt...). und ob ich mit 10 euro im monat zufrieden wäre. sie glaubt, dass wir die nachzahlungen so vermeiden können, aber das glaub ich sowieso, weil die mieter mit der hohen wasserrechnung ausgezogen sind.

also werde ich ab mai nur 10 euro mehr bezahlen - mir reicht das eh. die betriebskosten sind hier recht hoch und viel mehr luft nach oben ist kaum mehr.mich gruselt nur durch, wenn ich darüber nachdenke, was passiert wäre, wenn ich NICHT angerufen hätte. ich hätte verdammt noch mal jeden monat viel zu viel bezahlt, ich hätte einen fantasiebetrag gezahlt, ohne mich darüber aufzuregen. und es ist ein riesenunterschied, ob man 40 euro oder 10 euro mehr bezahlt. es ist gut, wenn man zur tat schreitet. sonst passiert nämlich überhaupt gar nix.

ich glaube, ich werde für heute hier schliessen und lieber öfter schreiben als einen langen wust im monat und dann nix mehr. es gibt nämlich noch viel mehr zu erzählen :) heute kommt übrigens m. vorbei - vielleicht beginnen wir mit the last of us oder resident evil origins. wir haben gerade call of cthulhu beendet und darüber werde ich ein ganzes posting verfassen, denn das muss genauer besprochen werden!

9.4.19

some strange voodoo


es hilft manchmal. augen zu und tanzen. durch deine geschlossenen augenlider schillert violett, licht strömt in gold durch deine geschlossenen lider. es hilft, zu tanzen, allein mit sich selbst, doch nicht wirklich einsam.
shine grinst und nickt zufrieden. some strange voodoo…

draussen auf der strasse geht der alte marionettenverkäufer vorbei. eine skelettpuppe springt neben ihm über das pflaster. du denkst noch kurz: "warum lacht der alte so laut?" und das macht er - er lacht und flucht gleich darauf. er verflucht den uralten satan. klappert gleich darauf mit seinen holzpantinen an der bar vorbei und verschwindet in der nacht.
von weit her hört man ihn noch lachen. "er ist frei..wir werden es ebenfalls sein", murmelt shine dir zu, obwohl du gerade tanzt und ihn nicht hören kannst.

es ist mitternacht. die vampire werden bald kommen.