29.8.09
kaugummiautomaten sind magisch!









ein pinkfarbenes auge sah aus dem automaten, fälschlicherweise als kaugummiautomat bezeichnet, es war einer der teuren automaten, die teure dinge ausspucken, aber keine kaugummis mehr, einer, der sich 1 ganzen euro einverleibte, einer von der sorte reich und schön. das pinkfarbene auge sah flehend aus dem automatenfenster zu mir herüber.
das weiss seines augapfels war rot durchzogen, als hätte es eine weile recht wütend vor sich hingebrütet. wie eine marionette zog es mich an unsichtbaren schnüren zu dem automaten reich und schön. reich war ich - ich hatte noch einen euro übrig und schön sind wir sowieso....
es ist toll, wenn man das klicken des hebels hört, wenn man ihn dreht und genau weiss, was dann passieren wird.
ein pinkfarbenes auge plumpste in meine hand. der beginn einer langen freundschaft....

eine idee, die ich nachher hatte: wie wäre es mit souvenirs der besonderen sorte? souvenirs, die nicht jeder hat? wie wäre es, wenn man bei jeder seiner reisen als souvenir eine kugel aus einem automaten der marke reich und schön nach hause mitbringen würde? kaugummis sind zwar ebenfalls nett, aber man kann sie nach den jahren nicht mehr so leicht einordnen.
prag=ein gelbes skelett, paris=eine hello kitty, rom=ein funkelring usw.
man muss eben immer dafür sorgen, dass man eine münze für den automaten aufspart. und mit viel glück findet man ja seinen freund fürs leben.
darf ich dir meine sammlung aus dem automaten reich und schön zeigen?
absolut besser als jede briefmarkensammlung und wird ihren zweck nie verfehlen.

es gibt länder ohne kaugummiautomaten. dabei fände ich es gerade schön, wenn es viele fremdländisch aussehende automaten gäbe, mit inhalten, die zu den fremden ländern passen. sie müssten wie pagoden aussehen oder wie pyramiden, wie kleine inkagötzen oder tempelchen. in italien gab es automaten, die gummitiere ausspuckten. ganz einfache, kleine, beinah unscheinbare automaten waren das. als ich mit meinen eltern dort war, damals war ich noch ein kleines kind, hatten wir dieses seltsame abendritual vor'm schlafengehen. wir sassen auf der terrasse des hotels, meine eltern hatten noch einen drink und ich eine grosse schale mit erdbeeren, und ich wurde mit fortschreitendem abend immer zappeliger, bis ich beinah von meiner hollywoodschaukel, in der ich immer sass, gefallen wäre. es gab diesen automaten in der nähe des hotels und ich malte mir immer aus, welches tier diesmal bei mir landen würde. es gab spinnen, schlangen, eine art king kong, und ich denke, es waren auch gummiskelette dabei, und alle rochen so genial nach frischem gummi - gummi ist seither auch mein lieblingsgeruch neben frischem teer und druckerschwärze. meine eltern wussten genau, dass ich schon gespannt auf den höhepunkt des tages wartete, auf mein gummitier, das ich meiner sammlung einverleiben würde - ich hatte mit der zeit schon alle tiere, aber es war immer wieder eine geniale zeit, zwischen abendessen und schlafengehen, denn dazwischen lag der besuch beim gummitier-automaten, den es nur in italien gab. ich verbinde ferien immer damit. leider ist meine sammlung irgendwann verschwunden. ich hab keine ahnung, wo die tiere gelandet sind, aber ich denke oft an sie. vielleicht finde ich sie ja noch irgendwo im keller bei uns zuhause.

vielleicht hat es damals so begonnen. automaten sind magie. klar, zigarettenautomaten und kondomautomaten mal ausgenommen - hier weiss man normalerweise ja auch, was man für sein geld bekommt, ebenso wie bei den automaten am bahnhof mit den snickers, schnitten und marsriegeln drin und mit den getränkedosen (obwohl ich letztere wirklich gut leiden kann - manchmal retten sie einem das leben, wenn man vor einer langen zugfahrt steht und feststellt, dass es keinen speisewagen oder ähnliches gibt, was oft des nachts passieren kann.) es gibt hier in den shoppingcentern automaten mit glückssteinen. halbedelsteine, aber eher nicht so mein fall... die meisten sind eher nicht so schön, ausserdem sind die meisten gefärbt. shocking pink und knalltürkis, aber so künstlich, dass das auge tränt. hab mir da noch nie was genommen. und bei topys r us gäbe es schlüsselanhängertiere.:) was nicht so übel ist. eine nette sache. viel besser als die steine. hierzulande gibt es auch märchenautomaten, aber leider nicht in meiner stadt. ich denke, eher in wien. man wirft seinen euro ein und bekommt ein märchen. diese version ist wohl die allerschönste. die automaten wurden von dem mann erfunden, der damals auch die kondomautomaten überall aufgestellt hat. er wurde mal älter und hatte selbst enkelkinder, denke ich, und er hatte auf einmal dieses gefühl für kinder. was kinder mögen. und kinder aller altersgruppen mögen märchen.

das problem ist, dass die automaten langsam verschwinden. ihre magie scheint nicht mehr zu wirken. wenn man sich das kinderlock-angebot in den supermärkten anguckt - was die alles verscherbeln, vor allem vorn bei der kasse in kinderaugenhöhe, dann denkt man sich schon, dass die kinder recht übersättigt sein dürften. dass sie alles haben und noch mehr und darum die automaten nicht mehr richtig wahrnehmen. und so verschwinden sie langsam aus der landschaft. die alten werden zu horrenden preisen versteigert, vor allem die supertollen alten petz-automaten. wenigstens werden sie nicht verschrottet. ich hoffe jedenfalls, dass die einfachen kaugummiautomaten sowie die der sorte reich und schön nicht so bald verschwinden. sie gehören einfach dazu. besser wäre es, dieses zeug aus den supermärkten verschwinden zu lassen, vor allem das bei der kassa. dann müsste man sich nicht dauernd vor habgier brüllende kleinkinder reinziehen.

japanische automaten...das ist wohl die ultimative qual der wahl. man kann anscheinend alles runterlassen, was es an spielzeug und essbarem gibt. auch dinge wie gebrauchte unterwäsche, aber lassen wir das ekelzeugs mal weg. japanische automaten sind die krönung der automatenschöpfung. was für ein horror, wenn ich dort urlauben würde. ich würde mein gesamtes kleingeld reinwerfen und unglaublich viele bunte kleine dinge in meinen taschen bunkern. vor allem diese sonderbaren tiere, die vielleicht nur aus augen bestehen, diese seltsamen japanischen schöpfungen, die aussehen, als wären sie aus einem manga gehüpft. da wäre ich in arger gefahr. ein, zwei einkaufstüten mit knallbuntem japanischem automaten-inhalt würde ich schon zusammenbringen, das wäre kein problem für mich. *lol* bei sowas bin ich wirklich gut.

vielleicht war auch dieser bunte lunapark mit schuld, den wir bei nacht manchmal aufsuchten, meine eltern, mein onkel, meine tante, meine cousine und ich. wir waren damals zusammen in italien und dieser lunapark...der war echt schräg. leuchtete in der nacht in allen neonfarben und zog uns kinder magisch an. hier gab es diese schwäne aus plastik mit einer nummer an der unterseite und man musste sie angeln. je nach nummer konnte man gewinne abstauben. die krönung waren riesige plüschtiere, aber meistens gab's nur schaurige plastikrosen, die mit glitter bedeckt waren, aber die bei diesem neonlicht wunderschön funkelten. da war er wieder, dieser zufall, das glück, die richtige nummer zu ziehen bzw. zu angeln. die schwäne schwammen in einem künstlichen bächlein immer im kreis, schon das fand ich ziemlich charmant. es war einfach magisch. ich war ein kind, das auf sowas total stand. die automaten sind ähnlich wie die schwäne, obwohl bein den schwänen natürlich noch handwerkliches geschick beim angeln dazukam. ich würde ja auch gern kugeln angeln bzw. mit einem netz fangen, anstatt sie einfach nur runterzulassen. würde dem ganzen ein abenteuerliches flair verleihen. man steht an der strassenecke mit einem netz in der hand und fängt sich eine kugel der marke reich und schön. vielleicht sogar eine, aus der ein pinkfarbenes auge sehnsüchtig guckt.
ja, mein auge kusskusskuss
mein alter freund, das grimmige auge.
das übrigens rauspoppt, wenn man hinten draufdrückt. ich hab' entdeckt, dass es solche kunststückchen kann.
es ist nicht gerade das 0815 auge....


langer rede kurzer sinn...
kaugummiautomaten sind magisch.
stellt sie unter artenschutz!



Labels: , , ,