27.3.10
das ende gibt es nicht
bin ich froh, dass ich gerade den herrn der ringe gesehen habe. kam gerade zur richtigen zeit. ich war schon so völlig abgespaced, wie ein alien. und als ich mir die grosse schlacht am ende des films so anguckte, als sie gegen diese entsetzlichen kreaturen kämpfen mussten, wurde ich zum ersten mal seit langer zeit wieder ruhig und besonnen und irgendwie wieder ich selbst.

du lebst erst gern, wenn du weisst, wofür du sterben würdest.

es ist so viel zeit vergangen. ich war viel unterwegs. mh...auf der suche, könnte man sagen, aber gefunden hab ich nichts. was soll ich eigentlich noch suchen? wenn ich schon alles gefunden habe??
ich kann nur sagen, dass ich keinen einzigen meiner wahren freunde verloren habe. sie sind mir alle geblieben, und darauf bin ich stolz.

viel mehr möchte ich hier nicht schreiben. man soll die wichtigsten dinge nicht totreden, es reicht, sie in sich zu bergen und zu hüten wie einen schatz.

nur eins..mir ist zum feiern. i'm back.
mit mehr kraft, mehr liebe und mehr hoffnung als jemals zuvor.

Labels: