29.4.12
well, hell-oooo
ich bin seit zwei tagen wieder zurück in der online-welt. hat sich einiges verändert. ich staune. wie viel sich in ein paar wochen verändern kann. aber meistens sind es nur benutzer-oberflächen, die anders aussehen, und der inhalt ist gleich geblieben, und das ist gut so.:)

mein computer war absolut hinüber. vielleicht erinnert ihr euch an den lauten knall, von dem ich berichtet habe. als ich dachte, ich wäre jetzt endgültig verrückt geworden. mich wundert nicht mehr, dass der knall so extrem laut war. in meinem compi hat es die grafik-karte zerrissen. ausserdem war die festplatte völlig zerstört. die leute von ditech haben sowas selbst noch nie in ihrem leben gesehen. freut mich das jetzt? naja, ein bisschen. wir sind immer noch extrem!*g* trotzdem..mein armer computer. die techniker fragten, ob ich mir gleich nen neuen kaufen möchte, aber ich meinte, ich würde es noch mal mit dem alten versuchen. hab ihm ne neue festplatte spendiert und eine neue grafik-karte, ausserdem sind wir jetzt endgültig von windows vista weg. haben nun windows 7 drauf, was sicher eine grosse verbesserung ist. nur hat dann mein mobiles internet nicht mehr funktioniert.
hab dann bei der telekom gecheckt, ob ich ein paket kriegen kann - internet, festnetz und mobil-telefon in einem - und es gab ein preisgünstiges, das sich wirklich gut anhört. also hab ich den vertrag unterschrieben. und dann eineinhalb wochen auf die techniker gewartet, die das internet bei mir installierte. war vorgestern dann soweit. man braucht 2 männer, um in einer wohnung internet zu installieren. das wusste ich bislang nicht. ok, aber es funktioniert wirklich, das muss man ihnen lassen. der eine techniker hat dann gleich mal ein teil verloren, als er, nach eigenen worten, bei mir durch's gebüsch robbte. er meinte meinen zimmerficus damit, der ein ein baum ist und sicher kein gebüsch. techniker. immer dasselbe. typisch. jedenfalls durfte er sich gestern seine - wie heisst das ding? - freisprechanlage?? (muss grad total lachen und weiss nicht wirklich, warum) - abholen. das ding, mit dem man im auto telefonieren kann und das sich bestimmte tussen so pseudolässig in der stadt ans ohr klemmen, damit sie ihren gleichfalls pseudolässigen kumpaninnen durchgeben können, was für fetzten sie grad anprobieren. ne freisprechanlage.

in meiner off-zeit hab ich hauptsächlich gestrickt. klar, ich war auch im büro. arbeiten muss ja leider sein (und es wird bei uns immer ärger, ich halt's nicht mehr so gut aus, aber darüber soll man im netz auch nicht so irre viel schreiben, vor allem, wenn man nur noch kraftausdrücke verwenden würde). ich hab einige neue kreaturen fertig, ein paar fast fertig. die sind alle supernett und eigene persönlichkeiten.

ansonsten bin ich gerade dabei, abzunehmen, um den sommer einigermassen stressfrei zu überleben. grösse 36 sollte es sein. jau. unbedingt. krieg ich sicher auch hin.

heute ist sonntag und ich möchte unbedingt woanders sein als in dieser stadt. ich weiss, es ist die alte leier. aber gerade spüre ich das meer. ich weiss nicht, wie sowas funktioniert. es scheint in mir zu sein. ein meer. es will mich heimrufen, aber ich weiss nicht, wo ich daheim bin. i'm in hell.

Labels: