5.2.13
endless night
 
mein soundtrack des abends. rosetta stone, and also the trees, ben becker (hör ich auch grad gern)..alles muss in gewisser weise nocturn sein und mich wieder dorthin bringen wohin ich will. ich richte gerade wieder meinen kompass aus..auf die tiefste, dunkelste nacht. und dort bleibe ich und rühre mich nie wieder weg. hab gestern mit peggy gemailt und wir sind uns wieder mal sowas von einig. wir müssen nach whitby. und darum haben wir uns dazu entschlossen, im herbst einfach mal dorthin zu fliegen. ob m. mitkommt, steht in den sternen. m. findet ja reisen inzwischen sehr beschwerlich. der mann ist grad mal knappe 40, aber ok, ich respektier seine meinung..muss ich wohl oder übel...mh..ich werd ihn trotzdem deswegen noch tierisch nerven, denn er muss dorthin!! mit peg und mir!! (ich meine, es ist ja super und höchst korrekt, wenn man bioshock durchspielt und big daddy ununterbrochen platt macht, aber ab und zu muss man einfach raus und der welt sein zeichen aufdrücken. sozusagen. m. passt zu whitby. er wird es lieben. und computerspielen kann er, wenn er alt ist und in pension. es sei denn, ich nerve auch dann noch rum.)




ich sitz gerade so rum, hör mukke und denk an den herbst. und ich krieg diesen smile nicht mehr von meinem gesicht runter. kann gut sein, dass wir ein gothic treffen erleben. whitby ist ja berühmt dafür. dann werden die pubs und lokale voll sein mit schwarzem volk..mann. endlich. echtes schwarzes volk. vermisse ich wie die luft zum atmen.

ich glaub übrigens schon, dass ich den m. motivieren kann. ich muss ihm ganz einfach viele bilder zeigen..der verkraftet die bilder sicher nicht, genauso wenig wie ich. whitby bei nacht. da wirst du verrückt, wenn du schwarz bist. ich vermisse die nächtlichen spaziergänge, von uns liebevoll "nachtflüge" genannt. und sollte es wider erwarten diesen herbst nicht klappen mit whitby, dann ganz sicher bald. wir sind endlich wieder zu (untotem) leben erwacht und da kann man nicht daheim hocken, das geht einfach nicht. whitby ist ein muss. so.




[gedankensprung]
ja, im moment funktionieren wir bestens. die schwelle zum erwachsenwerden haben wir überschritten, wir haben jobs, wir fahren in urlaub, dann kommt mal die eigentumswohnung dran. gell.

nur wird die wohnung schwarz eingerichtet. und geurlaubt wird in düsterlocations. also ich muss sagen, dass ich mir das erwachsenenleben viel schrecklicher vorgestellt habe.
[/gedankensprung]

ich bin verdammt froh, dass die peg mitkommen will. die frau ist sowas von korrekt. so lang schon schwarz...für immer schwarz, könnte man sagen. im moment bin ich einfach nur glücklich. sollte man auch mal bewusst geniessen, das glück. man hat freunde, man hat nen background, der immer für einen da ist, der einen nicht verarscht und der einem immer halt gibt. ich bin dankbar dafür.

tja, jetzt muss ich den abend leider beschliessen, am besten mit dem song von ben becker, den ich vorhin gepostet habe. müde bin ich natürlich wieder mal nicht.. kann gut sein, dass ich mir meinen kleinen video-walkman mit ins bett nehme und mir noch ein, zwei kurzfilme der quay brothers anschauen werde. street of crocodiles wird ganz sicher dabei sein, und vielleicht stille nacht - are we still married (das musikvideo von his name is alive, das die quays damals verfilmt haben..das find ich so extrem schön..genau so wie seinen namen..his name is alive..wundervoll.)

gute nacht, welt. träumt süss, leute. ich werd es tun. ganz sicher. von whitby, den schwarzen, und davon, dass es eine nacht gibt, die niemals endet.

Labels: , , , ,