20.6.09
facebook, die horrorplattform?
also, irgendetwas ist da faul auf facebook. etwas läuft da schief und zwar grundlegend. ich bin jetzt seit einigen monaten dabei und hab da sachen mitgekriegt, die man kaum glauben kann, und doch sind sie wahr.

es geht darum, dass leute unerklärlicherweise von facebook verschwinden, obwohl sie dort doch ein gutes netzwerk aufgebaut haben, bekanntschaften en masse geschlossen haben und dort auch einiges an sozialen und zockerischen aktivitäten gesetzt haben, und das regelmässig. es handelt sich nicht um leute, die, sagen wir mal, jeden dritten monat dort einchecken und dann nix tun, sondern um menschen, denen dieser account was bedeutet. also um aktive facebook user.

ich hab gestern bemerkt, dass einer meiner bekannten verschwunden ist. ein guter mann, er spielt recht viel und ist ein ganz netter. unheimlich sympathischer mensch. ich hab zuerst mal beim zocken gemerkt, dass er nicht mehr da ist. aso dachte ich, er hat mich aus seiner freundesliste gestrichen, was ich zwar nicht verstehen, aber schon akzeptieren konnte. neugierig wie ich bin, musste ich natürlich mal nachsehen, ob es seinen account noch gibt. dachte eigentlich auch nie im leben daran, dass er weg ist, aber er ist tatsächlich verschwunden. kein account mehr.
ich war baff. der mann hat wahnsinnig viele freunde auf facebook und das alles einfach so in die tonne zu kippen, dazu gehört schon was. also fragte ich mal eine bekannte, ob sie ihn auch kennt und eventuell weiss, was mit ihm passiert ist.

sie sagte, es würde sehr oft passieren, dass facebook konten einfach löscht, und zwar mit der begründung, man hätte dort zu viele bekannte. denn dann könnte man spammen, und facebook würde spammern so das handwerk legen. ich dachte, mich tritt ein pferd. wie bitte??????? zu viele bekannte sind unerwünscht, da man dann zum potentiellen übeltäter erklärt und ohne vorwarnung gelöscht wird??? dasselbe gilt für pseudonyme. facebook checkt jetzt mal durch, welche leute echt sind und welche eine fantasie-identität haben - und ich red jetzt nicht von leuten, die sich als beyoncé oder michael jackson ausgeben und so die stars verarschen. nee, es geht um leute, die sagen wir vampire wars spielen und sich nen vampirnamen gegeben haben, und als avatar ein vampirbildchen verwenden. solche leute. spieler halt.

ach ja, die spiele... facebook ist ja bekannt dafür, dass dort so viele leute zocken. was fb bisher immer wie wild gepusht hat. denn dann gab es mächtig zuwachs und das wollte man ja. nehmen wir mal vampire wars oder mafia wars als beispiel. dort überlebt man ab einem bestimmten level nur, wenn man 500 leute im clan hat. ist halt so...ne regel des spiels. also versuchen alle, die diese spiele zocken, so viele leute wie möglich zu kennen und zu adden. man muss diese leute zuerst als fb-freunde adden, dann kann man erst mit ihnen spielen. für facebook sind diese leute anscheinend jetzt potentielle cyberkriminelle, die man so schnell wie möglich von der plattform verjagen muss. jeder von facebook weiss über diese spiele bescheid, aber anscheinend die betreiber der plattform nicht - oder sie wollen es auf einmal nicht mehr wissen.


und noch ein misstand...echt grauenhaft. es gibt spiele, wo die leute auch mal was bezahlen. wenn sie spezielle items wollen, die nicht alle haben, wie z.b. auf pet society. dort gibt es feine sachen zu kaufen, alles läuft über paypal, und man kann dem verwöhnten pet mal was besonderes bieten. das problem dabei ist - pet society hängt mit facebook fix zusammen! wenn du bei fb rausfliegst, kannste dein pet vergessen. gesetzt den fall, du hast da auch noch geld reingesteckt, biste der doppelt verarschte. du hast keinen zugang mehr zu deinem pet, da du erstmal auf fb einloggen musst um dann weiter zu pet society zu kommen. oder zu anderen games, es gibt ja viele davon. nur kannst du dann nie wieder zu deinen games zurück. die sind nämlich dann geschichte.

pet society und die anderen sollten sich erstmal von facebook oder anderen plattformen trennen, sodass man die games auch spielen kann, ohne auf die plattformen zugreifen zu müssen. ich meine, es ginge ja, wenn man sowohl über facebook oder über die server der games direkt spielen könnte. warum hängen diese spiele auf gedeih und verderb mit den plattformen zusammen? man kriegt ja richtig angst, wenn man bei den spielen wirklich was weiterbringt. weil man immer fürchten muss, dass man irgendwann alles verliert, was man monatelang aufgebaut hat. es geht nicht nur um finanzielle verluste. man spielt die games, weil man sie einfach tierisch mag. jetzt kommt angst dazu, und das empfinde ich als absolut pervers.

dieser mann, den ich als kumpel verloren hab...der hatte ein pet auf pet society. level 46 oder 47, was bedeutet, dass er es schon ewig hat. vielleicht jahrelang. das pet hatte 9 räume, angefüllt mit den tollsten sachen, die man überhaupt nicht mehr kriegt. limitiertes zeug und wohl auch gekaufte sachen. das pet war liebevollst und kreativ über die jahre aufgebaut worden und war ne echte persönlichkeit. ich denk mal, der mann ist völlig am boden zerstört. mann, der muss todunglücklich sein. er hat keine chance mehr, weiterzuspielen, hat alles verloren und dann ist auch noch sein netzwerk verschwunden. wahrscheinlich hat er die namen und email-addys seiner kunpels nicht mal notiert. was man ja immer machen möchte, aber dauernd auf später verschiebt, da zuviel arbeit.

es gibt auf facebook zahllose petitionen, sagte meine bekannte, und sie laufen alle immer auf dasselbe raus - dass die benutzerkonten von leuten, die absolut ok sind und niemandem jemals etwas getan haben, wiederhergestellt werden. alles sinnlos, sagte sie. facebook ignoriert jeden protest und die leute bleiben für immer gelöscht. facebook behandelt seine user wie den letzten dreck. hier ist umdenken wirklich gefragt, und ein bisschen mehr respekt vor den menschen, die sich noch immer dieser plattform anvertrauen.

Labels: , ,