4.7.12
0019
es gibt unter dem haus meiner eltern einen grossen, unterirdischen fluss. wenn ich nachts im bett liege und kurz vor'm einschlafen bin, denke ich manchmal daran. an die unterirdischen flüsse und seen, die höhlen und kavernen, und wie das wasser klingt, wenn es durch die steinernen gänge fliesst--

es gibt kristalladern und flüsse weit unter uns, es gibt unzählige welten weit unter und über uns. ich liebe sie sehr--dafür, dass sie mir oft einfach nur einen grund geben, gerne am leben zu sein--allein der gedanke an den grossen, wilden fluss unter unserem haus macht mich auf unerklärliche weise glücklich

Labels: ,