30.1.13
ab hier ist schluss
die archangel bar schliesst ende februar ihre pforten und darum werde ich einige der texte, bilder und songs, die mir dort am wichtigsten waren, hier reinstellen. chronologisch nicht geordnet, so wie es sich gehört. :) einige dinge werden einfach für immer zu mir gehören, weil sie ein teil meiner eigenen seele sind. so wie die bar damals, die eigentlich aus einer meiner kurzgeschichten entnommen wurde. ich hab die bar damals erfunden, als teil einer vampirgeschichte und dann hat sich mein gedanke plötzlich im netz manifestiert, weil ich der fixen überzeugung war, dass ich meine vampirgeschichte im (fast) realen leben ausprobieren müsste.

klar, dass die bar sich anders entwickelt hat als ich es wollte. bis ich sie nicht mehr leiden konnte. ich habe sie oft gemieden, weil mir mein herz zu weh tat. ich hab damals immer mir die schuld an dieser situation gegeben und tue es auch jetzt noch, weil die besucher des forums ganz sicher nicht wussten, was das virtuelle ding für mich bedeutete. es war ein teil von mir, ein sehr wichtiger. der wichtigste, ganz sicher. immer noch. solche dinge soll man für sich behalten, das weiss ich jetzt. dinge, die einem heilig sind. jedenfalls.. ich sah mein altes projekt und ich wusste, in dem neuen konstrukt hatte gerade ich gar nichts verloren. ich war zum fremden in meiner eigenen kreation geworden bzw.in einer mutation davon.

dabei hab ich mich wirklich bemüht. ich meine, ich wollte, dass dieses online dings genau das richtige für mich ist,. ich wollte es so sehr, dass ich mich schon belogen habe. ganz einfach, weil eine archangel bar etwas so feines, wundervolles und zartes ist, dass man sie mögen muss. egal, wie scheisse sie im gund geworden ist. die vielen dinge, die nicht zu uns passen, zu mir und zu der geschichte. zu viele dinge. einfach alles. ich bemüh mich nicht mehr und sage hier und jetzt: SCHLUSS.

 ich liebe meine alte und erste geschichte der archangel bar so sehr. ich kann sie wieder lesen, ohne zu heulen. und ich bereue diesen fehler, sie verwendet zu haben. warum gerade diese geschichte, die zum schönsten für mich gehört.. ich kann meine damaligen gründe nicht mehr verstehen.

es ist jetzt gut so, wie es ist. und es wird in zukunft viele dinge hier geben, die damals in diesem geschlossenen forum aufbewahrt wurden. das immer mehr zum sarg für mich und meine alte geschichte wurde. so ist es gewesen, damals. ich bin jetzt von einer grossen last befreit. und ich werde foren in zukunft meiden. ich bin kein forentyp, das merke ich. und kein chat-typ. absolut nicht.

zeit, zu gehen. zurück zu meinen geschichten, bei denen ich besser aufgehoben bin als in gesellschaft der meisten menschen.

fühlt sich verdammt gut an.

Labels: