15.7.16

"wir spielen mit dunklen kräften, die wir mit unseren namen nicht erfassen können, wie kinder mit dem feuer spielen, und es scheint einen augenblick, als hätte alle energie bisher ungebraucht in den dingen gelegen, bis wir kamen, um sie auf unser flüchtiges leben und seine bedürfnisse anzuwenden. aber immer und immer wieder in jahrtausenden schütteln die kräfte ihre namen ab und erheben sich, wie ein unterdrückter stand gegen ihre kleinen herren, ja nicht einmal gegen sie - sie stehen einfach auf, und die kulturen fallen von den schultern der erde, die wieder gross ist und weit und allein mit ihren meeren, bäumen und sternen."

(FAUN - "LICHT")


worte, die mir ewig viel bedeuten und die ich wieder und immer wieder lesen muss, um mich zu erinnern. zu oft wurde mir die erinnerung schon genommen, zu oft war ich traurig wegen der leere, dem fehlen von sinn. hier finde ich so viel von dem, was auch in mir ist.

Labels: