28.10.09

mein vampir

jawohl, auch ich bin einer von ihnen, den bösen vampire wars-spielern. ich spiel auf facebook und zwar schon seit ca. einem halben jahr. nicht so extrem oft, sonst wär ich nicht auf level 61, sondern wahrscheinlich auf level 600, aber wenn ich spiele, dann geht's ziemlich in die vollen. mein vampir hat die angewohnheit, sich die experience points zu erkämpfen. an die 6000 kämpfe gewonnen (läppische 1400 verloren, schwamm drüber), dafür nur 400 missions.:)) das mag was heissen.

aztec, mein vampir, ist ein primeval vampire, also einer von den ursprünglichen, die urform, könnte man sagen. aber gottseidank sieht er nicht so aus *lol* die meisten der urvampire sind ziemliche monster vom optischen her, aztec ist nur innerlich so. das äussere ist wirklich wow *hechel*

ich hatte sowieso mal vor, aztec zu photographieren. und weil ich für ihn gestern shoppen war (5 favour points für eine schwarze weste ist zwar hart, aber sie steht ihm wirklich gut), dachte ich, ich stelle ihn hier mal vor. klickt ihn umbedingt an, damit ihr ihn gross sehen könnt. zahlt sich wirklich aus.




mann, wenn ich mir vorstelle, dass ich mal nächtens durch die stadt spaziere und plötzlich vor so einem kerl stehen könnte...*herzaussetz*

5 comments :

Rabenflug said...

wo spielst du da genau mit sieht interessant aus

FH said...

Keine Ahnung. Einfallslos wie ich bin schreib´ ich einfach wieder in den obersten Beitrag der da ist, was ich gerade sagen will ...oO!?

-> Vorhin in mein Lieblingsstück von Pink Floyd wieder mal reingehört (http://www.youtube.com/watch?v=j5mJQGMqJvw), aber das beste ist immer den Text vom Zustandekommen des Plattencovers dabei zu lesen. Was ´ne Aktion. Immer wenn ich an der Stelle mit dem Scharfschützen für das Plastikschwein angekommen bin lieg´ ich bereits unterm Tisch. Das liest sich vordergründig so ernsthaft, so pedantisch und in seinem wohlüberlegten Risikomanagment auch irgendwie einleuchtend nachvollziehbar, ist aber in seiner Auslöser- und unerwarteten Komplikations- bzw. Eskaltationshistorie dann eigentlich nix anderes als wie das Wohnzimmer was Loriot letztlich dem Erboden gleichmacht, nur weil er versucht ein leicht aus dem Lot geratenes Bild an der Wand wieder geradezurücken. Nur eben größer ...

"Das Cover des Albums zeigt ein Foto des Kohlekraftwerks Battersea Power Station mit einem fliegenden Schwein zwischen den Schornsteinen. Um dieses Bild zu erhalten, ließ die Band ein großes mit Helium befülltes Stoffschwein über dem Kraftwerk aufsteigen. Das Schwein wurde von dünnen Kabeln gehalten, die auf dem späteren Foto nicht mehr zu sehen sein sollten. Für den Fall, das sich das Schwein losriss, wurde ein Scharfschütze engagiert um das Schwein notfalls abschießen zu können. Die Band forderte ausdrücklich dieses aufwändige Verfahren, da sie keine billigere, aber qualitativ minderwertige Fotomontage für das Cover zulassen wollte. Am ersten Tag des Fotoshootings schwebte das Schwein perfekt zwischen den Schornsteinen, aber der Himmel war blau und ohne Wolken. Da das Albumcover aber düster wirken sollte, wurde am nächsten Tag ein weiteres Shooting angesetzt in der Hoffnung, dass dunkle Wolken aufziehen. Da der Scharfschütze zu teuer war, wurde am zweiten Tag auf ihn verzichtet. Ironischerweise riss sich das Schwein am zweiten Tag los und stieg bis in eine Höhe von 18.000 Fuß (ca. 5900 Meter) auf. Aufgrund der Größe des Schweins und des unkontrollierten Fluges musste der gesamte Flugverkehr Englands umgeleitet werden, um keinen Unfall zu provozieren. Das Schwein stürzte später auf einer Schafweide ab. Das Cover wurde letztlich doch als Fotomontage hergestellt, die die Bilder des ersten Tages mit den Wolken der weiteren Shootings kombiniert"
.
.
.
.

FH said...

Ich mein´, sowas erleben heutige krummrückige und bleich vor ihren Monitoren klebende Photoshop´ler überhaupt nicht mehr OO!

Damals... In den Schützengräben des Lebens! Die Spannhebel-Leica aus den Eingeweiden des noch warmen Motivs puhlend. Ein Frontphoto, gemacht noch mit echtem Licht und in ein kleines Döschen eingesperrt dem beritt´nen Boten mit letzter Kraft und guten Wünschen in die Hand gedrückt, auf das es die Redaktion in der fernen Großstadt tatsächlich noch zur rechten Zeit erreicht und der Welt die Wahrheit zeigt ...

*schwelg*
.
.
.
.

FH said...

Früher in der Grundschule hab´ ich übrigen(d)s immer "Stornstein" statt "Schornstein" geschrieben. Ganz bewußt! "Stornstein" hatte einfach mehr Wumms. "Schornstein" oO, ... mein Gott, Da fehlt doch was in der Wortmelodie, oder? Die Marschmusik! Wenn ich später (also im Altenheim) mal ne Musikgruppe aufmache nenne ich die "Storn-Stein". Und wir spielen nur zackiges Zeug! Zackig macht die Oma nackig!! ...

... ähmja Oo. Oder so. Ähnlich ... *wegschleicht*
.
.
.
.

LilaCat said...

@ rabenflug: ich spiel vampire wars auf facebook. kann man aber auch auf myspace spielen. solltest du auch auf facebook sein, könnten wir uns ja mal vernetzen!


@FH *LOOOL* das heliumschwein und der scharfschütze!! too much! ausserdem ist's echt clever. wartet das tierchen doch, bis es freie bahn hat...und verdammt...wie hoch das teil steigen kann... legendär!! könnte aus einem pythons film stammen, die aktion...

...musste der gesamte flugverkehr englands umgeleitet werden....*LOOOOL*


jawoll...*schwelg*...absolut!!!!


ähmm, fh, was haste denn noch so vor in diesem altersheim ausser zackige mukke zu machen?!? wow, dort wird's echt kernig zugehen OO
fh bringt mehr wumms ins altersheim..
nee, aber im ernst, ich hoff ja, dass wir alle dort nicht landen. lieber erschiess ich mich, hörst du? jetzt nicht wegen der zackigkeit der ganzen sache *kreisch*, sondern wegen der scheisstristesse der altersheimscheisse.

übrigens, wo liegt denn diese regenrinne?? hmmm, ich hatte die doch vorhin noch in der hand....