7.11.10

...



Du hast stets getan, was man von dir verlangt - niemand hat sich je bedankt
(Und du wusstest nie, warum)
Du warst zuverlässig, hast dich angepasst - doch alle haben dich gehasst
(Und du wusstest nie, warum)
Haben hinter deinem Rücken über dich gelacht - Karriere hast du doch gemacht
(Und du wusstest nie, warum)
Du hast dein Ziel erreicht und jetzt stellst du fest,
dass du trotzdem nicht glücklich bist

Weil es nicht so leicht ist, nur der zu sein, der du als Kind schon werden solltest
Denn was du erreicht hast, ist, so zu sein, wie du als Kind nie werden wolltest ...

Du warst auch mal verliebt, doch das ist lange her - heute liebst du keinen mehr
(Du wüsstest nicht, warum)
Hast dein Gefühl einfach getötet, irgendwann - damit dich nichts verletzen kann

Weil es nicht so leicht ist, nur der zu sein, der du als Kind schon werden solltest
Denn was du erreicht hast, ist, so zu sein, wie du als Kind nie werden wolltest

Nämlich allein, ständig allein
Schrecklich allein, ewig allein

Verdammt dazu, allein zu sein - ein ganzes Leben lang allein
Sieh dich doch um, sieh endlich ein: Du bist allein, du bleibst allein

Allein, allein, allein, allein

Denn was du erreicht hast, ist, so zu sein, wie du als Kind nie werden wolltest



More lyrics: http://www.lyricsmode.com/lyrics/d/die_arzte/

2 comments :

fösch said...

Ich liebe dieses Stück! Ist mit Musik dabei noch besser, weil der Farin das so richitg schön gemein daherbrüllen kann.*find*

habe ich schonmal erwähnt, daß die Äru´zute zu jeder Lebenssituation das passende Stück geschrieben haben? Ich könnte die ständig zitieren. *g*

LilaCat said...

du machst es. :)) und deshalb hab ich das hier reingestellt. weil ich diese cd gehört hab. die du mir geschickt hast, die mit dem jungen barden im wald als cover. wäre als tape übrigens genauso gut gewesen.

es schneit, ich möcht mit dir am küchentisch sitzen und tee trinken. du fehlst mir...