15.10.13

es könnte sein, das meine oma jetzt wirklich bald stirbt. nach den vielen falschen alarmen der letzten monate sieht es jetzt ziemlich ernst aus. an einem tag ist sie nicht bei bewusstsein und kann nicht mehr geweckt werden, am nächsten tag singt sie die erste strophe von hoch auf dem gelben wagen und kann ihre geliebten deutschen balladen noch immer auswendig aufsagen. keiner weiss, wie es wird, aber sterben wird sie wohl müssen. wenn man im hundertsten lebensjahr ist, hat man wohl nur noch das vor sich.:(

meine eltern wollen nicht, dass ich sie nochmal sehe. es klingt arg, aber ich bin fast geneigt, ihnen zu glauben. obwohl ich sie so extrem liebe und sicher auch ein schlechtes gewissen habe, glaube ich das, was eine eltern zu mir gesagt haben. dass ich mich an sie erinnern soll, wie sie noch wie meine oma ausgesehen hat. ich bin erwachsen, und sie wollen mich trotzdem schützen. und ich glaube, ich lass ich jetzt ganz einfach mal in diesem leben in bestimmten situationen beschützen. wenn sie meinen, dass ich es nicht verkraften kann, dann haben sie recht. sie wollen nicht, dass ich leide, weil ich ihr von allen doch am nächsten bin. und sie merkt kaum etwas, und schon gar nicht, ob ich grad da bin oder nicht. es stimmt, ich hätte ein problem damit, sie so zu sehen. ich würd mich hauptsächlich daran erinnern. so gesehen haben meine eltern mir sehr viel erspart, und dafür bin ich ihnen dankbar.

meine oma könnte diese nacht nicht mehr überleben, oder an einem der nächsten tage sterben. oder noch ne zeitlang weiterleben, wie vorher. bei ihr weiss man nicht, was passieren wird. nicht mal die ärzte wissen es. meine andere oma ist im winter gestorben. ich weiss es noch, wie der schnee gefallen ist. ich war zuhause, bei den eltern,  in meinem zimmer, nachts. hab hinüber geschaut, über diese wiese, die leicht bergauf geht. hinter der wiese war meine oma, in ihrem sarg, in der aufbahrungshalle. allein. wie madita, das blumenkind, zart, klein, mit ihrem langen zopf und in einem hübschen kleid, so verloren in dieser verdammten kälte, bei schnee und eis und ohne ihren garten und ich in meinem zimmer, wie ich vorm schlafengehen gegen die schmerzen noch eine oder zwei geraucht hab und beim einschlafen so extrem gefroren und so viel geweint hab, es war so kalt und ich hab  sie verloren, was soll ich sagen, ich hab seither nie mehr richtig geweint

jetzt verlier ich meine zweite oma. ich hab kaum mehr wen, den ich lieben kann.


und bei mir hat sich auch was getan, und zwar hab ich nun endgültig den entschluss gefasst, aus dieser wohnung im frühling auszuziehen. ich ärgere mich über gar nix mehr in diesem haus, ich zieh einfach aus und lass die scheisse hinter mir. :) im winter mag ich nicht umziehen. aber frühling klingt ja schon nach mehr. denke mal, mein leben wird durch diese entscheidung so viel besser.

8 comments :

Memoirs of a Heroinhead said...

Just Because I Can...

and no-one else does...

that's why I do things...

like this...

and that...

Hey Lila... Do You speak English? I'm sure You do. My German is awful... in fact it's even worse than that! But if I could, I would have...

written this in your own tongue.

All My Thoughts, Shane. X

Lila said...

hey, shane

thanx man


my english is quite ok i guess (it could be better though). i read a lot in english, cause some of the translations from english to german really suck.


been reading your blog for quite a while, but never talked to you
nice to meet you

i like your writing ... a lot

Memoirs of a Heroinhead said...

Hey again Lila... Oh your english seems great to me, really. I guess I must thank You for reading my words, so: Thank You... and if You liked them then they were written for Your eyes. I'll have another go at reading yours (through a translator unfortunately) when it's not 05h47 and after I've had a few hours sleep...

Until then Lila... It's lights out in Lyon, Shane. X

Lila said...

yeah! cu, shane! reading another text sounds like a good idea, and it will be amusing as well - i tried one of those translating programs once, i think it was good old babelfish. perhaps they translate better nowadays, but some years ago it was kind of an adventure.

wow, you're quite a nightowl. i am one myself, but i had to get up really early today, so i try to go to sleep soon. but the night is my thing.:)

Bubble Gum - said...

Oh, translators have improved immensely since babelfish (or whatever it is You said!) I use them quite often french/english and though not perfect they really get the idea of the text across. I guess it's better than no translator.

A night owl... I'm just a terrible sleeper and wake every hour or so. I read or write or paint and then crawl back to bed so many have the idea that I never sleep... day or night. But I love the night too... I fell in love with the dark city as a child and there's a weird magic that haunts those hours. But the day can be beautiful too... God I've died during some great days and the autumn is always very special and it's autumn now... X

Lila said...

the other blog ... god i love that. and the pink icon!! i'll keep on reading your stuff, shane, as long as you keep on writing


the dark city swallows me whole, this means peace for me. being invisibe, being able to melt with the shadows. disappear. but the moon makes me dizzy and drunk. i'd love to climb on the highest rooftops, just to be far away from the streets and nearer to the sky. the streets are fascinating, but sometimes i don't get people. i don't get them at all.

LilaStrapse said...

man verliert immer alle die man lieben kann und die einen lieben

Lila said...

ja :(
gottseidank verblödet man mit zunehmendem alter, dann merkt man irgendwann gar nix mehr.